Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.181


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    EU-Studie: Deutschland kann fast 200 Mio. Migranten aufnehmen


    EU-Studie: Ausgehend von der Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer hat Brüssel errechnet, wie viele Migranten einzelne Länder aufnehmen können. Demnach passen in Deutschland noch 192 Millionen Menschen zusätzlich rein, so dass die Gesamtbevölkerung auf 274 Millionen anwachsen könnte.

    Ein EU-Beratungs-Papier kommt bereits im Jahr 2009 zu dem Schluss, dass die einzelnen Staaten bedeutend mehr Migranten aufnehmen können als bisher.
    In der Studie wurde ausgerechnet, wie viele Migranten die einzelnen EU-Länder zusätzlich vertragen. Die Studie trägt salopp übersetzt den Titel "Studie über die Machbarkeit der Umsiedlung von international Schutzsuchenden".
    "STUDY ON THE FEASIBILITY OF ESTABLISHING A MECHANISM FOR THE RELOCATION OF BENEFICIARIES OF INTERNATIONAL PROTECTION"
    In dem Report geht es im Wesentlichen um Migranten.
    Bezogen auf die Einwohnerzahl pro Quadratmeter kommt der Report zu einem überraschenden Schluss: Deutschland könnte demnach noch 192 Millionen Menschen aufnehmen. Österreich über 60 Million Schweden sogar über 400 Millionen.
    Da Schweden flächenmäßig sehr groß ist, aber derzeit über nur gut 9 Millionen Einwohner verfügt, sieht die EU hier das größte Potenzial.
    Auch in Spanien sieht Brüssel Potenzial: in dem Land wohnen bisher rund 44 Millionen Einwohner. Da es flächenmäßig ebenfalls sehr groß ist könnten hier bis zu 460 Millionen Menschen leben.
    Falls dieses Papier je umgesetzt wird, so wird von dem heutigen Europa nichts mehr übrig bleiben. Die Journalistin Eva Herman stellt in diesem Zusammenhang die Frage: Brauchte man den Globalen Pakt für Migration der Vereinten Nationen erst als Eisbrecher, welcher im Dezember 2018 im marokkanischen Marrakesch unterschrieben werden soll, um die Ziele dieses EU-Papiers durchzusetzen?
    Der Report kommt insgesamt zu dem Schluss, dass in der EU, wo derzeit rund 500 Millionen Menschen leben, durchaus Raum für 3,8 Milliarden Einwohner bietet.
    Wie diese Zahlen zustandegekommen ist völlig unklar. Ebenso wenig ob sie tatsächlich realistisch sind. Tatsache aber ist, dass es diesen Report gibt. Auf Seite 1-16 Werden die Szenarien konkret dargestellt.
    Ergebnis des EU Papiers:
    "Density"= Einwohner pro Quadratkilometer.
    Rechte Spalte: Mögliche Populationskapazität im Verhältnis zur Fläche.
    Parameter: Land, Fläche, aktuelle Einwohnerzahl, Einwohnerzahl pro Quadratkilometer, Populationskapazität

    Name:  XJyQ9o0.jpg
Hits: 138
Größe:  76,6 KB

    EU-Studie PDF: https://ec.europa.eu
    https://www.mmnews.de/politik/99138-...nten-aufnehmen
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    23


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    Der Witz an der Sache ist doch daß wir hier Getreide und Gemüse importieren müssen weil in unserem Klima nicht genug wächst was sollen die alle essen?

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.181


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    Zitat Zitat von Eisenkopf Beitrag anzeigen
    Der Witz an der Sache ist doch daß wir hier Getreide und Gemüse importieren müssen weil in unserem Klima nicht genug wächst was sollen die alle essen?
    Wir sind extrem überbevölkert. Im Vergleich leben in Deutschland auf den Quadratkilometer genau so viele Menschen wie in Indien und doppelt so viele wie in China.
    Das ganze Land müsste zugebaut werden. Von der Versorgung ganz abgesehen. Diese Planung der EU ist ein gutes Beispiel für die Idiotie in den EU-Behörden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.381


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wir sind extrem überbevölkert. Im Vergleich leben in Deutschland auf den Quadratkilometer genau so viele Menschen wie in Indien und doppelt so viele wie in China.
    Das ganze Land müsste zugebaut werden. Von der Versorgung ganz abgesehen. Diese Planung der EU ist ein gutes Beispiel für die Idiotie in den EU-Behörden.
    Das hätte aber ungeheure Nachteile:

    Die schönen EU-Emissionswerte sind zum Teufel und wir müssten Strafe zahlen.

    Mehr Einwohner bedeuten auch mehr Verkehr. Dies bedeutet eine Zunahme von Lungenkrankheiten durch den steigenden Verkehr und anderen streßbedingten Krankheiten.

    Das bedeutet einen Ausbau der Infrastruktur, Straßen, Kläranlagen, Kraftwerke, Versorgung mit Wasser, Strom, Müllverbrennungsanlagen und -Deponien, mehr Schulen, Kitas, Arztpraxen, Krankenhäuser, Feuerwehr, Polizei, Lebensmittelgeschäfte und andere Geschäfte des täglichen Bedarfs samt der nötigen Anlieferung von Waren, also noch mehr LKW´s auf den Straßen, einen Ausbau des Schienennetzes, Anschaffung neuer Züge, neue Taktung, einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrsnetzes, Ausbau der öffentlichen Verwaltungen, der Bürgermeisterämter, der Kreisverwaltungen etc., d.h. mehr Personal, eine Aufstockung von Personal im Justizapparat, mehr Richter, mehr Staatsanwälte. Und so weiter und so fort. Nun mögen Linke jubeln, dass dies vielleicht auch mehr Arbeitsplätze schaffen würde. Da dies aber Arbeitsplätze sind, die von steuerzahlenden Arbeitnehmern zu finanzieren sind, die jetzt schon mit der Bezahlung des Heers der Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst finanziell überfordert sind, ist dies einfach nicht mehr zu leisten. Es müßten Industriearbeitsplätze her, die in die ganze Welt innovative Produkte aus Deutschland beliefern, vom Computer bis zum Handy, der Gentechnik und Chemie etc. Eine Utopie.

    Dazu käme dann noch die Verschandelung der restlichen Landschaft, die schon seit den Siebziger Jahren massiv (damals unter den Sozialdemokraten) zugebaut wurde. Das letzte Naturschutzgebiet, das letzte Waldstück müßte gerodet werden und zurück blieben nur noch Kulissenwälder, in denen man nicht mehr spazieren kann. Man würde sich ständig über die Füße laufen in einem solchen Deutschland. Ruhe, das wäre einmal gewesen. Der Lärm würde zunehmen, wenn die Bevölkerungsdichte höher wird. Mehr Menschen, mehr Verkehr. Mehr Straßen, kleinere Gärten, weniger Parks.
    Wenn man natürlich Menschen aus fremden Ländern aufnimmt, die ein anderes Verhältnis gegenüber dem anderen Geschlecht oder Anhänger anderen Glaubens, auch an der Hautfarbe und Herkunft auszumachen, haben, sind die Folgewirkungen für einige aus der Bevölkerung natürlich etwas unangenehmer. Wenn diese Menschen ein anderes Verhältnis zum öffentlichen Umfeld haben, könnte es passieren, dass der öffentliche Raum ähnlich verwahrlost wi in den Heimatländern. Wenn diese Menschen ein anderes Verhältnis zu Lärm haben - manchmal kann man heute schon Eindrücke davon gewinnen - dann wird es auch lauter. Wenn diese Menschen dazu noch einen anderen Tagesrythmus haben, wird es eben auch nachts ein wenig lauter. Wenn diese Menschen ein anderes Empfinden davon haben, was sich gehört oder nicht und wann ein heiliger Monat anfängt, in denen niemand, egal ob er den eigenen Glauben teilt, nichts essen und trinken kann, wird es für einige unangenehmer. Gleiches gilt für mitgebrachte Kleiderordnungen, die mit anständig und unbedingt verbunden werden, zumindest für die, die dann nach dieser Ansicht unanständig herumlaufen.

    Na, ja, die Liste ließe sich jetzt beliebig fortsetzen.

    Die Kapazitäten in Deutschland sind eigentlich ausgereizt. Mehr geht nicht mehr ohne empfindliche Einschnitte, die wir jetzt schon spüren und umso mehr, wenn die wirkliche Rechnung in absehbarer Zeit präsentiert wird. Die psychischen Auswirkungen sind in einem Land, in dem viele Menschen bereits an streßbedingten Krankheiten leiden - dies können Depressionen sein, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Neurodermitis, etc. - fatal, weil die Menschen, die streßbedingte Symptome zeigen oder an streßbedingten Krankheiten leiden, natürlich arbeitsfähig bleiben müssen oder zumindest weitere Kosten im Gesundheitswesen durch die Behandlung dieser Krankheiten erzeugen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    23


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    Wir haben doch von allem zu wenig,Krankenhäuser werden am Fliessband geschlossen,Hausarztpraxen sind Mangelware,es werden Quereinsteiger für den Lehrerberuf gesucht weil wir keine Lehrer an den Schulen mehr haben,unsere Strassen und Autobahnen sehen schlimmer aus als die in Transilvanien,wir sollen bis 72 arbeiten weil die Rentenkassen leer sind Freibäder und Jugendtreffs gibt es in kleineren Städten nicht mehr und die Liste liesse sich endlos weiter fortsetzen...ich könnte wetten wenn diese Migranten hier aufschlagen sagen die direkt bye bye Germany was ihr hier habt hatten wir zu Hause genau so nur daß bei uns zu Hause das Wetter schöner war.^^

  6. #6
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.190


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    200 mio mehr: na dann wünsche ich allen die zur Miete wohnen viel Spaß beim Miete bezahlen.
    Als Hausbesitzer wird man dann gesagt bekommen: "Sie wohnen zu 2 auf 200 m2" und ihr Grundstück ist nur zu 1/3 bebaut: Das geht aber so nicht: sie bekommen jetzt 6 Personen einquartiert und sie müssen ihr Grundstück bebauen - ansonsten wird ihnen halt weggenommen..."

    Ich persönlich sehe nur eine Chance zu überleben: sobald es geht auswandern bevors uns so geht wie den Juden die damals hier in D geblieben sind weil sie dachten, das kann doch nicht noch schlimmer kommen. Fing ja erst klein an mit Schikanen bis es dann zum Holocaust kam...

  7. #7
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.565


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wir sind extrem überbevölkert. Im Vergleich leben in Deutschland auf den Quadratkilometer genau so viele Menschen wie in Indien und doppelt so viele wie in China.
    Das ganze Land müsste zugebaut werden. Von der Versorgung ganz abgesehen. Diese Planung der EU ist ein gutes Beispiel für die Idiotie in den EU-Behörden.
    volle Zustimmung!
    Die wollen offensichtlich Europa in ein dritte Welt Armenhaus umbauen. Eine Art Wurmfortsatz Afrikas.

  8. #8
    Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    23


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    Mal abgesehen davon daß du selbst ein Migrant bist wenn du woanders einwanderst wo willst du denn hin? In Holland,Frankreich und England ist der Plan schon viel weiter fortgeschritten bleiben also nur die Ostblock Länder auf so Wohlstandsflüchtlinge wie uns haben die Polen,Ungarn und Bulgaren grade noch gewartet.Nein da hilft nur eins wir müssen uns endlich einig werden und einsehen daß es nur Fressen oder gefressen werden gibt.Man muß den Feind mit den eigenen Waffen bekämpfen, eine Kuh macht muh viele Kühe machen Mühe.

  9. #9
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.190


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    >Mal abgesehen davon daß du selbst ein Migrant bist wenn du woanders einwanderst wo willst du denn hin?

    Da wo noch nicht die Weißen abgeschlachtet werden nur weil sie weiße, Ungläubige sind...

    Ja, ich suche noch...

  10. #10
    Registriert seit
    03.11.2018
    Beiträge
    23


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Es wird eng in Deutschland, 200 Millionen kommen

    Da ja in Afrika ein Massenexodus stattfindet könntet wir vielleicht darüber machen und Neu Neu Schabenland aufmachen ^^

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.09.2016, 09:59
  2. Kommen 2016 fünf Millionen?
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2015, 12:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •