Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.938


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Die Opfer werden von Staat und Politik alleine gelassen

    Selten melden sie sich zu Wort, in diesem Falle schon. Es geht um die Eltern von Leon, der von einem Schüler in der Schule heimtückisch erstochen wurde, weil er angeblich die Mutter des Mörders falsch anschaute. Der Täter wurde nach Jugendstrafrecht verurteilt. 10 Jahre wären möglich gewesen, er bekam aber nur eine Haftstrafe von 6 Jahren.

    (Wobei natürlich die Frage wäre, ob es sich im Fall eines heimtückischen Mordes um eine jugendtypische Verfehlung handelt, denn nur diese rechtfertigt auch eine Verurteilung nach Jugendstrafrecht. Im Fall von schwerwiegenden Verbrechen, die keine jugendtypischen Verfehlungen darstellen, kann durchaus oder sollte sogar nach dem normalen Strafrecht geurteilt werden.)

    Kurzer Rückblick auf das Geschehen:

    Am 23.1.2018 wurde der 14-jährige Schüler am Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen von einem 15-jährigen Kasachen mit einem Messer ermordet. Die Staatsanwaltschaft Dortmund erhebt nun Anklage wegen heimtückischen Mordes, denn Leon war „zum Zeitpunkt des Angriffs arg- und wehrlos“ und „der Angeklagte nahm den Tod des Opfers billigend in Kauf“. Leon starb noch am Ort des Angriffs.
    https://www.epochtimes.de/politik/de...-a2444426.html

    Aber nun zu dem, was den Opfern bzw. den Angehörigen des Opfers widerfuhr:

    Die Familie des Opfers fühlt sich seitdem völlig im Stich gelassen, berichtet die Tante des Jungen im Gespräch mit jouwatch. „Wir haben nichts von unserer Kanzlerin gehört. Kein Beileid, gar nichts. Ich habe sogar an die zugehörige Poststelle der Bundeskanzlerin Angela Merkel geschrieben, aber da kam bis heute überhaupt keine Antwort.
    Die Familie musste die Beerdigungskosten von 11.900€ zum Großteil selber tragen. „Einen Teil erließ der Bürgermeister der Stadt Lünen, dennoch mußte mein Bruder und seine Frau ca.9.200€ irgendwie selber tragen. „Durch den Spendenaufruf auf Facebook, durch Spenden von Freunden und Kollegen kam zum Glück einiges zusammen, um diese Kosten etwas abzufedern.
    Aber mein Bruder (der Vater von Leon, Ronny Hoffmann) ist seitdem krank geschrieben, er kann nicht mehr arbeiten. Er ist ja der Alleinverdiener der Familie. Das ist nicht so einfach. Man steht plötzlich finanziell vor dem Aus, und keiner ist da, der dir hilft.“
    Für die Medien auch kein Thema, wenngleich die Familie, was ja nun sehr selten ist, selber an die Presse herantrat:

    Auch die Medien haben sich nur ein paar Tage für den Mord an Leon interessiert, berichtet die Tante. „Wir haben versucht, an die Medien heranzutreten, aber das Interesse war nur sehr gering. Es ist so, als ob es gleich wieder vergessen werden sollte“. Für den Prozessauftakt will die Familie versuchen, auch bei Mainstream-Medien Interesse zu wecken, „damit Leon niemals vergessen wird.“
    https://www.epochtimes.de/politik/de...-a2444426.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.744
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Opfer werden von Staat und Politik alleine gelassen

    Es ist so, als ob es gleich wieder vergessen werden sollte.
    Das ist es; weil nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Bei mutmaßlich Geflüchteten und Moslems aber verhält es sich genau umgekehrt, damit dem Deutschen das schlechte Gewissen nur ja weiter erhalten bleibe.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.475


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Opfer werden von Staat und Politik alleine gelassen

    Auch die Medien haben sich nur ein paar Tage für den Mord an Leon interessiert
    nicht etwas a la DDR aus manipulativen Gründen, sondern, weil der linksgrün versiffte Leser nur die gegenteiligen Berichte honoriert. Rassenhass gegen die Weißen gehört nämlich zum guten Ton.

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.120


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Opfer werden von Staat und Politik alleine gelassen

    Auch die Medien haben sich nur ein paar Tage für den Mord an Leon interessiert, berichtet die Tante.

    Der Deutsche hat keine Lobby. Die Linken nehmen den Tod der Einheimischen billigend inkauf. Kollateralschäden, mehr nicht. Stirbt ein Migrant, sieht alles anders aus. Die Linken instrumentalisieren deren Tod.


    „Wir haben versucht, an die Medien heranzutreten, aber das Interesse war nur sehr gering. Es ist so, als ob es gleich wieder vergessen werden sollte“.
    Genau darum geht es. Berichtet wird ohnehin nur das, was nicht totgeschwiegen werden kann. Sterben Deutsche, wird das unter den Teppich gekehrt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.107


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Opfer werden von Staat und Politik alleine gelassen

    >Auch die Medien haben sich nur ein paar Tage für den Mord an Leon interessiert, berichtet die Tante.

    ist nur ein Einzelfall - kommt ja jede Woche neues Material nach über das man dann nicht mehr berichtet.

    Wie gehts eigentlich den 2 Begleitern des erstochenen oder erschlagenen Opfers wo es danach zu "Hetztjagden" kam ? Sry, Namen, Todesursache kann ich mir inzwischne wirklich nicht mehr merken bei den fast täglich neuen Einzelfällen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. „Angst, alleine gelassen zu werden“ - Kreis-Anzeiger
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2017, 00:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2015, 10:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 21:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 18:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •