Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Die Linke islamisiert Deutschland mehr als der Islam

    Die Linke islamisiert Deutschland mehr als der Islam

    Autor und Filmemacher Samuel Schirmbeck war zehn Jahre lang ARD-Korrespondent in Algerien. Für ihn ist es unbegreiflich, dass ausgerechnet die Linken dem Islam in Deutschland unkritisch gegenüberstehen.


    „Die deutsche Linke hat den Verstand verloren!“ So steigt der ehemalige ARD-Korrespondent in Nordafrika, Samuel Schirmbeck, in sein zweites Buch ein, denn für ihn ist eines unerklärlich: Wenn eine der größten Errungenschaften der Aufklärung die Religionskritik sei, wie kann es dann sein, dass die Linken absolut keine Kritik am Islam zuließen. Und damit meint er nicht nur die eine Partei, sondern ebenso die Grünen und die SPD. Der Terror der Islamisten habe nichts mit der Religion als solches zu tun, erklären diese unvermindert fort.

    Doch Schirmbeck weiß es besser. Er lebte zehn Jahre lang als Korrespondent in Algerien und erlebte tagtäglich, was den Islam ausmacht. Er hat die Gräueltaten des fundamentalistischen Islam vor Ort erlebt und ist bis heute im Austausch mit vielen Muslimen, die ein Umdenken innerhalb der Religion fordern. Doch diese bekämen in Deutschland fast noch weniger Unterstützung als in ihren Heimatländern selbst, prangert er an. Als er kurz vor den 9/11 -Ereignissen in New York nach Deutschland zurückkehrte, musste er entsetzt feststellen, dass seine alten linken Weggefährten aus dem Frankfurter Nordend nicht nur kein Interesse an seinen Schilderungen hatten, nein, sie relativierten alles und drängten ihn immer mehr ab.

    In seinem neuen Buch „Gefährliche Toleranz – Der fatale Umgang der Linken mit dem Islam“ macht er deutlich, wie die Linken alles Emanzipatorische, für das sie selbst ein mal gekämpft hatten, aufgeben, sobald das Wort „Islam“ fällt. Ihre Toleranz sei dann grenzenlos – und rücksichtslos. Und das in einem Moment, in dem über eine Million Neu-Muslime ins Land gekommen sind.

    Zum ganzen Artikel: https://www.islamkritik-objektiv.com/nachrichtenarchiv/nachrichtenarchiv-2018/linke-islamisiert-deutschland/

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.542


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Linke islamisiert Deutschland mehr als der Islam

    In seinem neuen Buch „Gefährliche Toleranz – Der fatale Umgang der Linken mit dem Islam“ macht er deutlich, wie die Linken alles Emanzipatorische, für das sie selbst ein mal gekämpft hatten, aufgeben, sobald das Wort „Islam“ fällt. Ihre Toleranz sei dann grenzenlos – und rücksichtslos.
    der hat keine Ahnung, was Links sein wirklich bedeutet. Denn es geht ja nur darum, das Volk für rassistisch und islamophob zu erklären, damit man sich selbst als herrische Erzieherklasse selbst-aufwertend neu erfinden kann, nachdem Marxen's Gesetze der Geschichte bzw. der denselben, nach dessen Niedergang, ersetzende Ariermythos ausgedient haben. Die Linken sind ja nicht deshalb Islam-affin, weil sie Religion so geil finden, sondern weil sie sich in der Rolle des Verteidigers des Guten vor den rassistischen Deutschen (Amis, Franzosen, etc.) sauwohl fühlen.

    Es ist natürlich auch so, das geistesschwache, totalitär empfindende, autoritäre Zwangscharaktere sich von einer totalitär-autoritären Ideologie naturwüchsig angezogen fühlen. Der lange selbst unterdrückte Antisemitismus und Frauenfeindlichkeit kann sich somit endlich frei u. ungezügelt entfalten. Deshalb füllt das Buch der Linken/Islam Konversionen von Roger Garaudy bis zu den konvertierten SED Verbrechern von heute ganze Büchereien.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.349


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Linke islamisiert Deutschland mehr als der Islam

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    der hat keine Ahnung, was Links sein wirklich bedeutet. Denn es geht ja nur darum, das Volk für rassistisch und islamophob zu erklären, damit man sich selbst als herrische Erzieherklasse selbst-aufwertend neu erfinden kann, nachdem Marxen's Gesetze der Geschichte bzw. der denselben, nach dessen Niedergang, ersetzende Ariermythos ausgedient haben. Die Linken sind ja nicht deshalb Islam-affin, weil sie Religion so geil finden, sondern weil sie sich in der Rolle des Verteidigers des Guten vor den rassistischen Deutschen (Amis, Franzosen, etc.) sauwohl fühlen.

    Es ist natürlich auch so, das geistesschwache, totalitär empfindende, autoritäre Zwangscharaktere sich von einer totalitär-autoritären Ideologie naturwüchsig angezogen fühlen. Der lange selbst unterdrückte Antisemitismus und Frauenfeindlichkeit kann sich somit endlich frei u. ungezügelt entfalten. Deshalb füllt das Buch der Linken/Islam Konversionen von Roger Garaudy bis zu den konvertierten SED Verbrechern von heute ganze Büchereien.
    Na, ja, es gibt ja noch einen menschlichen Aspekt, der durchaus postpubertäre Züge trägt. Das ist die abgrundtiefe Ablehnung des Bürgerlichen, der Anzüge mit Krawatte, der Konventionen, die die eigene Mutter an einen herantrug und die sich stets in Schale warf, wenn sie das Haus verließ, die Spießigkeit des bürgerlichen Seins. Wie eine Kampfansage an diese die ungepflegten Herren aus dem Orient mit stoppeligen, unrasierten Gesichtern, die so gar nichts auf europäische Konventionen geben, die Bildungsferne und Hochmut gleichermaßen vereinen, die nicht nur eine, sondern viele Frauen haben können, die aber gar nichts ihren Kindern herantragen, außer den Schulranzen der Prinzen in die Klassenzimmer hinterhertragen. So vereint man sich doch gerne mit dem Islam, wenn es darum geht, der europäischen Krawatte als Symbol für Leistungsbereitschaft und Konventionen den Kampf anzusagen.

    Und die eigene Mutter: Sie mochte man ja eigentlich nie. Der eigene Vater: Er war so spießig!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.542


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Linke islamisiert Deutschland mehr als der Islam

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    So vereint man sich doch gerne mit dem Islam, wenn es darum geht, der europäischen Krawatte als Symbol für Leistungsbereitschaft und Konventionen den Kampf anzusagen.
    das Credo der Versager, Faulenzer und Blöden. Da ist zweifellos etwas dran.

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.039


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Linke islamisiert Deutschland mehr als der Islam

    Die Linken benutzen den Islam als Mittel zu eigenen Zwecken. Sie übersehen aber, dass sie selbst die nützlichen Idioten der Muslime sind.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutschland muss islamisiert werden - Blasting News
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 13:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 12:10
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 08:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •