Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.019


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Was die Medien beim Thema Migration verschweigen

    Was die Medien beim Thema Migration verschweigen

    Autor Vera LengsfeldVeröffentlicht am

    Von Manuel Hinzen auf politikbildung.de



    Objektive Fakten zur Migration in Deutschland



    • Arbeitslosengeld II Gesamtausgaben 2015 – 42,06 Mrd €
    • Ausgezahlte Kindergeldbeträge 2015 – 34,3 Mrd €
    • Bauausgaben des deutschen Staates ingesamt 2015 – 33,1 Mrd €
    • Erziehungsgeld/Elterngeld 2017 – 6,4 Mrd €
    • Ausgaben für Bundesautobahnen und Bundesstraßen 2017 – 3,2 Mrd €
    • Flüchtlingskosten Bund und Länder 2016 – 35,4 Mrd €


    Vielleicht fällt anhand dieser obrigen Liste auf, warum die Bildung und Infrastruktur so schlecht ist in Deutschland.


    Sind das nun die Facharbeiter?


    „18% aller Hartz4 Empfänger sind Ausländer, während der Anteil der Ausländer bei 7,3% liegt.“ Hans-Werner Sinn, ifo Institut


    „Er sagt [Bernd Raffelbüschen] dass 1 Millionen Flüchtlinge in der Generartionenrechnung den Staat €450 Milliarden kosten. Das sind €450.000 pro Kopf.“ Hans-Werner Sinn, ifo Institut im Vortrag „Die neue Völkerwanderung“ (Zu finden auf Youtube)


    70% der bisherigen Immigranten brechen laut Handwerkskammer ihre Lehre ab (Deutsche 25%). [Quelle: Ifo-Institut]


    Von Immigranten aus der muslimischen und afrikanischen Welt nach 2007 haben 43% kein Erwerbseinkommen. [Quelle: Ifo-Institut]


    Migranten aus der zweiten Generation sind nicht besser, sondern schlechter integriert als aus der ersten Generation. [Quelle: Ifo-Institut]


    Ca. 30% der Häftlinge in Deutschen Gefängnissen sind Ausländer.


    In Sachsen wurden 33 Prozent aller Straftaten von Ausländern verübt und das bei einem Bevölkerungsanteil von 4 Prozent.


    Hilft Migration den realen Flüchtlingen?


    Nur wer sich leisten kann für mehrere Tausend Euro Schlepper zu bezahlen kommt nach Europa.


    Mit dem gleichen Euro könnte durch Hilfe vor Ort 30x mehr Geflüchteten geholfen werden.


    Asylbetrüger könnten nicht realen Flüchtlingen den Platz und das Geld wegnehmen.


    Die Arbeitskräfte welche nun in Europa leben werden für den Wiederaufbau der befriedeten Kriegsgebiete benötigt.


    Nur ein stabiles Deutschland kann anderen Ländern helfen.


    Die Migranten müsste nicht auf undemokratische Weise die Deutsche Kultur aufgezwungen werden.


    Niemand würde sein Leben auf der Reise nach Mitteleuropa riskieren müssen.


    Immer mehr Netto-Steuergeldbezieher wandern ein und Steuergeldzahler wandern aus.


    Ist Deutschland wirklich so reich?


    • 540.000 Seniorenwohnungen fehlen allein in Nordrhein-Westfalen.
    • 40% der Deutschen müssen sich ab 2030 auf Altersarmut einstellen. Ab €855 im Monat gilt der Deutsche schon nicht mehr als arm sondern ist Teil der Mittelschicht.
    • 40% der Deutschen verdienen weniger als €1300 netto im Monat.
    • Jeder Bundesdeutsche Steuerzahler ist durch die Staatsverschuldung mit €26 Tausend bei den Milliardären im In- und Ausland verschuldet, welche hierfür regelmäßig Zinsen kassieren.
    • 13 Millionen Deutsche haben keine Stelle bei der mehr als Hartz 4 bei rum kommt.
    • In Deutschland leben über 2,5 Millionen Kinder in Einkommensarmut. Dies entspricht etwa 19,4 Prozent aller Personen unter 18 Jahren
    • Die Zahl der Menschen ohne Wohnung ist von 2013 bis 2015 um 18 Prozent auf 335.000 gestiegen.
    • Die Mietpreise explodieren nicht nur in den Ballungszentren sondern in der gesamten Bundesrepublik weil immer mehr Menschen nach Deutschland kommen.

    https://vera-lengsfeld.de/2018/10/28...gen/#more-3665
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.275


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was die Medien beim Thema Migration verschweigen

    Deutschland geht aus lauter Blödheit zugrunde. Was wäre das für ein Land, wenn es klug und vorausschauend regiert werden würde? Aber die weltfremden Ideologen herrschen und besiegeln den Untergang. Deutschland hat im Lauf der Geschichte zahlreiche apokalyptische Szenarien erlebt. Der 30-jährige Krieg, der Erste und der Zweite Weltkrieg. Immer wieder gelang es den Deutschen nach relativ kurzer Zeit wieder auf die Beine zu kommen und stärker als zuvor zu sein. Das wird in Zukunft nicht mehr der Fall sein. Aufgrund des demografischen Wandels ist die tragende Säule dieses Staates, die von ethnischen Deutschen gebildet wird, massiv beschädigt. Dieses Land wird so wie der Orient. In weniger als 30 Jahren rutschen wir auf drittes-Welt-Niveau ab. Wenn alles verloren ist, werden die Gutmenschen begreifen, was sie angerichtet haben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.840
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was die Medien beim Thema Migration verschweigen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Deutschland geht aus lauter Blödheit zugrunde. Was wäre das für ein Land, wenn es klug und vorausschauend regiert werden würde? Aber die weltfremden Ideologen herrschen und besiegeln den Untergang. Deutschland hat im Lauf der Geschichte zahlreiche apokalyptische Szenarien erlebt. Der 30-jährige Krieg, der Erste und der Zweite Weltkrieg. Immer wieder gelang es den Deutschen nach relativ kurzer Zeit wieder auf die Beine zu kommen und stärker als zuvor zu sein. Das wird in Zukunft nicht mehr der Fall sein. Aufgrund des demografischen Wandels ist die tragende Säule dieses Staates, die von ethnischen Deutschen gebildet wird, massiv beschädigt. Dieses Land wird so wie der Orient. In weniger als 30 Jahren rutschen wir auf drittes-Welt-Niveau ab. Wenn alles verloren ist, werden die Gutmenschen begreifen, was sie angerichtet haben.
    Ob Gutmenschen je begreifen, daß „Gutes" sein Gegenteil bewirken kann, bezweifle ich sehr. Eine solche Denkweise liegt nicht in ihrer Natur.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.275


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was die Medien beim Thema Migration verschweigen

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Ob Gutmenschen je begreifen, daß „Gutes" sein Gegenteil bewirken kann, bezweifle ich sehr. Eine solche Denkweise liegt nicht in ihrer Natur.
    Da ähneln sie Wilhelm II. und Hitler. Beide waren davon überzeugt, dass sie nur Frieden wollten, beide wiesen jegliche Verantwortung für die von ihnen ausgelösten Kriege von sich.
    Vor allem sind ja Gutmenschen keine guten Menschen. Sie sind maßlos naiv und bequeme Gefangene ihrer Ideologie. Selber denken liegt ihnen nicht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.019


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was die Medien beim Thema Migration verschweigen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Deutschland geht aus lauter Blödheit zugrunde. Was wäre das für ein Land, wenn es klug und vorausschauend regiert werden würde? Aber die weltfremden Ideologen herrschen und besiegeln den Untergang. Deutschland hat im Lauf der Geschichte zahlreiche apokalyptische Szenarien erlebt. Der 30-jährige Krieg, der Erste und der Zweite Weltkrieg. Immer wieder gelang es den Deutschen nach relativ kurzer Zeit wieder auf die Beine zu kommen und stärker als zuvor zu sein. Das wird in Zukunft nicht mehr der Fall sein. Aufgrund des demografischen Wandels ist die tragende Säule dieses Staates, die von ethnischen Deutschen gebildet wird, massiv beschädigt. Dieses Land wird so wie der Orient. In weniger als 30 Jahren rutschen wir auf drittes-Welt-Niveau ab. Wenn alles verloren ist, werden die Gutmenschen begreifen, was sie angerichtet haben.

    Das glaube ich nicht, denn die Veränderungen werden ja als naturgegeben genommen und unter Globalisierung und ausgleichende Gerechtigkeit verbucht. Außerdem könne die Wirtschaft ja nicht immer wachsen und die bösen Unternehmer sind immer daran schuld. Die Konzerne.

    Manches ist auch herbeigeredet und herbeiregiert worden. Ich erinnere mich noch an einen deutschen Science-Fiction-Film vergangener Tage, ein Film, der im Programm der Öffentlich-Rechtlichen als Eigenproduktion vor vielleicht 30 Jahren gesendet wurde. Dort wurde apokalyptisch die Szene ausgemalt, dass Afrikaner Europa stürmen und niemand sie aufhalten kann. Sehr schlecht gemacht der Film und damals eine bizarre Utopie. Es blieb jedoch das Gefühl, dass der Regisseur und Drehbuchautor sich nichts mehr als dieses Szenario wünschte und seine politischen Freunde ebenso. Und die regieren ja nun Deutschland seit einiger Zeit. Und Simsalabim.....
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.483


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was die Medien beim Thema Migration verschweigen

    URL der Sinnrede.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wenn alles verloren ist, werden die Gutmenschen begreifen, was sie angerichtet haben.
    auf gar keinen Fall. So zeigt die KPD/SED/PDS/Linke keinerlei Schuldbewusstsein und ihre vormaligen(?) Vordenker Rußlands weigern sich seit nunmehr 30 Jahren ihren 60 Millionenfachen sozialistischen Massenmord aufzuarbeiten und die entsprechenden personellen Konsequenzen zu ziehen, dh. Kader wie KPdSU/KGB Putler ab in den Knast.
    Linke sind grundsätzlich nicht bereit, irgendeine Verantwortung zu übernehmen und -gleich den Muslims- meinen auch sie, dass schuld immer die Anderen hätten.
    Geändert von mutiny (28.10.2018 um 16:12 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vera Birkenbiehl - Was die Medien verschweigen
    Von burgfee im Forum Mutige Verteidiger der freien Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2016, 14:02
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 16:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •