Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.963


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Propagandapresse ehrt ihre Kanzlerin

    Propagandapresse ehrt ihre Kanzlerin

    Jordanien steht auf der Liste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen auf Platz 132 – trotzdem soll die jordanische Königin Rania die Laudatio auf die Preisträgerin Angela Merkel halten. Diese Entscheidung finden nicht alle preiswürdig.
    Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ehrt Kanzlerin Angela Merkel mit einem Preis für Führungsqualitäten. Die Goldene Ehren-Victoria für politisches Leadership soll die CDU-Politikerin am 5. November in Berlin erhalten. Überreicht wird die Trophäe durch Königin Rania von Jordanien, wie der VDZ am Montag mitteilte. weiter bei RT

    https://quotenqueen.wordpress.com/20...hre-kanzlerin/

    Deutschland Deutsche Zeitschriftenverleger ehren Merkel – Jordanische Königin überreicht Preis






    Jordanien steht auf der Liste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen auf Platz 132 – trotzdem soll die jordanische Königin Rania die Laudatio auf die Preisträgerin Angela Merkel halten. Diese Entscheidung finden nicht alle preiswürdig.


    Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ehrt Kanzlerin Angela Merkel mit einem Preis für Führungsqualitäten. Die Goldene Ehren-Victoria für politisches Leadership soll die CDU-Politikerin am 5. November in Berlin erhalten. Überreicht wird die Trophäe durch Königin Rania von Jordanien, wie der VDZ am Montag mitteilte.


    "Preisträgerin und Laudatorin machen die Bedeutung internationaler Zusammenarbeit und gegenseitiger Wertschätzung in diesen herausfordernden Zeiten besonders deutlich", erläuterte VDZ-Präsident Rudolf Thiemann. "In der Zusage, auf die Bundeskanzlerin zu sprechen, kommt auch die internationale Anerkennung ihrer Leistungen für eine pluralistische Gesellschaft, geprägt von Meinungsfreiheit und freier Presse, zum Ausdruck."




    Die Wahl der jordanischen Königin und die Äußerungen des VDZ sorgen jedoch für Kritik. Auf der aktuellen Liste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen belegt Jordanien Platz 132 (von 180). Auch bei der Menschenrechtsorganisation Amnesty International kommt Jordanien nicht gerade gut weg. Unter anderem auch, weil sich das Land der Militärallianz Saudi-Arabiens im Krieg in Jemen anschloss. Die Vereinten Nationen werfen Saudi-Arabien Kriegsverbrechen im Jemen vor.
    Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalistenverbandes, erklärte gegenüber dem Online-Portal MEEDIA:
    Es mag ja sein, dass die Königin für Bildung und Menschenrechte eintritt, wie der VDZ in seiner Pressemitteilung hervorhebt. Das ändert aber nichts daran, dass Jordanien im RoG-Ranking auf einem der hinteren Plätze steht. Ich hoffe, dass der VDZ diesen Widerspruch erklären kann."
    Der VDZ verteidigte seine Entscheidung. In einer Pressemitteilung erklärte der Verband, Jordanien sei in "herausfordernden Zeiten ein wichtiger Anker der Stabilität im Nahen und Mittleren Osten". Gemeinsames Engagement "im Rahmen der Flüchtlingskrise, im Kampf gegen Extremismus, in Bildungs- und Integrationsprojekten, verbindet Jordanien mit Deutschland schon sehr lange". Zudem setze sich die Königin persönlich "für zahlreiche gesellschaftliche und soziale Projekte ein und mit ihrer klaren Position gegenüber dem IS setzt sie politisch wichtige Signale".


    Die Rolle Jordaniens als "Anker der Stabilität im Nahen und Mittleren Osten" könnte durch die neuesten Entwicklungen im Verhältnis zu Israel jedoch bald getrübt werden. Jordaniens König Abdullah will einen Pachtvertrag mit Israel nach 25 Jahren nicht verlängern und damit Teile des Grenzgebietes zwischen beiden Staaten wieder nach Jordanien holen. Jordanien wolle so wieder die gesamte Souveränität über die Gebiete Al-Bakura und Al-Ghamr (hebräisch: Naharajim und Zofar) erlangen, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Petra den jordanischen König am Sonntag. Die beiden Orte seien immer von hoher Wichtigkeit für Jordanien gewesen.


    Im Rahmen des Friedensvertrages von 1994 hatte Jordanien die Grenzgebiete für 25 Jahre an Israel verpachtet. Jordanien war das zweite arabische Land nach Ägypten, das ein Friedensabkommen mit Israel abgeschlossen hatte. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu sagte, Jordanien habe Israel über den Schritt informiert. "Wir werden Verhandlungen (mit Jordanien) aufnehmen über die Möglichkeit, die bestehende Regelung zu verlängern." Netanjahu betonte die Wichtigkeit des Friedensvertrags mit Jordanien.


    Mehr zum Thema - Syrien öffnet sich wieder der Region: Grenzübergang zu Jordanien heute eröffnet



    Seit der Unterzeichnung eines Friedensvertrages zwischen Israel und Jordanien im Jahr 1994 ist es an der Grenze zwischen den beiden Staaten überwiegend friedlich. Im März 1997 wurden jedoch sieben israelische Schülerinnen getötet, als ein geistig verwirrter jordanischer Soldat in der jordanisch kontrollierten Enklave Naharajim im Jordan-Tal das Feuer auf eine Reisegruppe eröffnete.
    In Jordanien war zuletzt der Druck auf die Regierung gestiegen, eine härtere Linie gegenüber dem Nachbarn Israel zu verfolgen. Hintergrund sind der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern und der gewaltsame Tod zweier Jordanier durch einen israelischen Wächter an der Botschaft in Jordanien.


    Mehr zum Thema Jordanien:

    (Dieser Beitrag wurde unter Verwendung von dpa-Material erstellt)

    https://deutsch.rt.com/inland/78097-...0fneOIpqi7PVjY




    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.479


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Propagandapresse ehrt ihre Kanzlerin

    wenn ich diese abgrundtief hässliche Hackfresse dieser Zonentrulla nur sehe, wird mir speiübel.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.963


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Propagandapresse ehrt ihre Kanzlerin

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    wenn ich diese abgrundtief hässliche Hackfresse dieser Zonentrulla nur sehe, wird mir speiübel.
    Bei mir isses ja noch schlimmer. Wenn ich sie sehe, höre ich sie auch gleich reden.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.198


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Propagandapresse ehrt ihre Kanzlerin

    Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ehrt Kanzlerin Angela Merkel mit einem Preis für Führungsqualitäten.
    Das ist ja wohl ein Witz! Merkel hat nie Führungsqualitäten gezeigt, weil sie keine hat.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.777
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Propagandapresse ehrt ihre Kanzlerin

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Das ist ja wohl ein Witz! Merkel hat nie Führungsqualitäten gezeigt, weil sie keine hat.
    Es ist ja gerade die „Führungsqualität" einer Marionette, daß sie selbst geführt wird, von wem auch immer.
    Gleichzeitig ist es die Tragik der Zuschauer, nicht die Fäden sehen zu können oder sehen zu wollen, an denen irgendwer zieht.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 20:00
  2. Die CDU bejubelt ihre Kanzlerin – Stuttgarter Zeitung
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 07:23
  3. 1. Mai – wer ehrt die Polizei?
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 12:20
  4. Kanzlerin Merkel hat ihre Stimme abgegeben - Nachrichten - AOL.de
    Von open-speech im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 15:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •