Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.355


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Steinmeier und seine geheimen Gäste

    Steinmeier und seine geheimen Gäste

    Henryk M. Broder

    Wie in den meisten Zeitungen zu lesen war, hatte das Bundespräsidialamt einige Mühe, Gäste zu finden, die bereit waren, an dem Bankett für den türkischen Präsidenten teilzunehmen. Wie viele andere Bundesbürger, die solche Events finanzieren, wollte ich wissen, wer an dem Gala-Dinner teilgenommen hat und wandte mich deswegen an die Pressestelle des Bundespräsidialamtes, voller Vertrauen auf die Bürgernähe und Transparenzbereitschaft dieser republikanischen Institution.


    Montag, 1. Oktober, 10:31



    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir die Liste der Teilnehmer am Staatsbankett für den türkischen Präsidenten schicken würden. Also nicht die Liste der Eingeladenen, sondern derjenigen, die tatsächlich an dem Bankett teilgenommen haben.
    Vielen Dank für ihre Mühe
    h.m. broder


    Montag, 1. Oktober, 12.54



    Sehr geehrter Herr Broder,
    haben Sie Dank für Ihre Anfrage.
    Das Defilee beim Staatsbankett am 29.09. war zwar öffentlich, ich bitte dennoch um Ihr Verständnis, dass wir Namen von Personen und Organisationen, die zu einem Staatsbankett eingeladen wurden und/oder teilgenommen haben, grundsätzlich nicht herausgeben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Esther Uleer
    Stellv. Sprecherin des Bundespräsidenten


    Montag, 1. Oktober, 21:34



    Sehr geehrte Frau Uleer,
    vielen Dank für Ihre rasche Antwort.
    Erlauben Sie mir bitte, meine Anfrage um zwei Punkte zu ergänzen.
    Ich würde gerne wissen, welche Sorten Wein bei dem Bankett kredenzt wurden. Stimmt es, dass es u.a. Château Mouton-Rothschild 2005 und der 2015 Golan Heights Winery Gamla Cabernet Sauvignon waren?
    Ich meine, bei den bewegten Bildern aus dem Festsaal u.a. Präsident Steinmeier, Minister Altmeier, die Abgeordneten Özdemir und Friedrich sowie die Präsidentin des deutschen Pen-Zentrums, Regula Venske, erkannt zu haben. Können Sie bestätigen, dass die genannten Personen an dem Bankett teilgenommen haben?
    Vielen Dank für Ihre Mühe und Grüße aus dem Altmühltal
    Ihr h.m. broder


    Mittwoch, 10. Oktober, 19:31



    Sehr geehrte Frau Uleer,
    nach Rücksprache mit einem Fachmann für das Presse- und Verwaltungsrecht möchte ich Sie bitten, Ihre unkooperative Haltung zu überdenken. Wie Sie es „grundsätzlich“ mit der Herausgabe von Informationen halten, ist nach Maßgaben des Informations-freiheitsgesetzes irrelevant. Als Bürger habe ich einen Anspruch auf die von mir erbetene Information. Es werden weder Persönlichkeitsrechte berührt noch sicherheitsrelevante Einzelheiten.
    Ich erlaube mir deswegen, ihnen eine Frist bis zum kommenden Mittwoch, 17.10., 20 Uhr zu setzen. Sollte ich die erbetene Information bis dahin nicht erhalten, werde ich sie einklagen.
    Mit besten Grüßen
    Ihr HB


    Donnertag, 11. Oktober, 00:47



    Lieber Herr Broder, danke fuer Ihre Mail. Meine Abstinenz hatte nichts mit mangelnder Kooperation zu tun, sondern damit, dass ich mir die Nachfrage im Detail durchgegangen ist. Das tut mir leid. Ich sende Ihnen morgen das Menü und verhalte mich zu den genannten Personen. Das hatte ich - wie gesagt - längst vor. Beste Grüße. Esther Uleer


    Donnerstag, 11. Oktober, 16:28



    vielen dank für ihre mail, liebe frau uleer, sieht aus, als wären Sie und ich die einzigen in diesem land, die auch nach mitternacht noch arbeiten.
    voller vorfreude
    ihr hb


    Frieitag, 12. Oktober, 09:41



    Sehr geehrter Herr Broder,
    anbei die Menükarte - inkl Programm des Abends, wie besprochen.
    Sie hatten in Ihrer Ursprungsanfrage nach vier Personen gefragt. Leider erinnere ich mich nicht an die Namen und kann vom Ausland aus nicht auf diese Mail zurück greifen. Ich liefere das gerne am Montag nach.
    Beste Grüße
    Esther Uleer


    Freitag, 12. Oktober, 09:23



    vielen dank, liebe frau uleer,
    es ging nicht um die vier personen, die ich glaubte erkannt zu haben, ich habe sie um die gästeliste gebeten, also jene gäste, die zum empfang erschienen sind. nicht diejenigen, die eingeladen waren und nicht erschienen sind. haben sie eine schöne zeit in griechenland,
    bis montag
    ihr hb


    Freitag, 12 Oktober, 12:43


    Lieber Herr Broder, danke fuer die Antwort. Wie bereits in meiner früheren Mail mitgeteilt, sind entsprechende Listen fuer Staatsbankette o.ä.intern und wir geben Sie nicht heraus. Mit besten Grüßen, Esther Uleer


    Freitag, 12. Oktober, 13:01



    liebe frau uleer,
    ich habe ihre mails etwas anders verstanden. so bleibt mir nichts anderes übrig, als die herausgäbe der erdogan-steinmeier-gäste-liste gemäß dem informationsfreiheitsgesetz gerichtlich zu erzwingen.
    viele grüße, b


    Freitag, 12 Oktober, 13:39



    Lieber Herr Broder,
    diese Antwort zu der Gästeliste hatte ich Ihnen bereits unmittelbar auf Ihre erste Anfrage geben müssen. Alle anderen erfragten Informationen (u.a.zu den Weinen) haben Sie sehr gerne von uns erhalten.
    Beste Grüße, ‎
    Esther Uleer


    Soweit der Notenwechsel zwischen Frau Uleer und mir. Immerhin wissen wir jetzt, was es bei dem Empfang für Erdogan zu essen gab: Tomatensalat, Eintopf von Nordseefischen mit Salzkraut und Kaiserhummer; Sauerbraten mit Ysop-Schmorsud, Trauben, Kürbis und Apfel, Kartoffel-Lauchküchlein; Birne mit Gewürznelke und Kakao. Das ist immerhin etwas. Eine Anfrage der BILD, was der ganze Staatsbesuch gekostet habe, wurde von der Bundesregierung abschlägig beschieden. Auch das dürfte nicht das letzte Wort in dieser Causa gewesen sein.

    https://www.achgut.com/artikel/stein...eheimen_gaeste
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.555


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steinmeier und seine geheimen Gäste

    das Präsidentendarsteller*In hat ja bereits früher schon radikale Muslime eingeladen. Offensichtlich suchen aus dem DKP Milieu stammende SpezialDemokrat*Innen die Nähe radikaler Muslime und Diktatoren.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.355


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steinmeier und seine geheimen Gäste

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    das Präsidentendarsteller*In hat ja bereits früher schon radikale Muslime eingeladen. Offensichtlich suchen aus dem DKP Milieu stammende SpezialDemokrat*Innen die Nähe radikaler Muslime und Diktatoren.
    Er hat auch mit einem Islamisten gerappt und wußte nicht, obwohl es zu diesem Zeitpunkt bereits die ganze Republik wußte, mit wem er rappt. Hätte der Skandal bei einem nicht linken Poliitker zum Teeren und Federn und zum öffentlich erklärten Rücktritt geführt, verschwand der Steinmeier-Skandal schon bald hinter den Blättern des Blätterwalds und es wurde so ruhig, das man sich heutzutage noch nicht einmal mehr an den Namen des Rappers erinnert.

    Nebenbei ist Steinmeier auch der Architekt der Agenda 2010, die uns Hartz IV, Billiglöhne und die sachgrundlose Befristung beschert haben. Ein echter Mensch mit Herz also!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die geheimen Verbrechen der USA
    Von dietmar im Forum Welt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2016, 11:28
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 17:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •