Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.345


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Trauer um in Gefängniszelle verbrannten Syrer

    Ein syrischer Häftling ist im Gefängnis bei einem Brand verstorben. Nach neuesten Erkenntnissen hat er diesen wohl selbst gelegt, vielleicht in der Erwartung, so freizukommen.

    Nun ist dieses kein individuelles Schicksal, sondern immer dann, wenn ein Syrer oder anderer Moslem stirbt, findet ein großes Aufgebot an anderen Syrern und Moslems statt, die sich zur Beerdigung einfinden und die natürlich auch ihren Forderungen nach Sühne Nachdruck verleihen. Dann kommt lieber im Vorfeld gleich einmal der Innenminister auf die Beerdigung. Es geht ja um nichts anderes als die Sicherheit im eigenen Land.

    Trauer um in Gefängniszelle verbrannten Syrer

    Bonn. Der in einer Gefängniszelle in Kleve verstorbene Syrer Amed A. kam aus Bonn. Am Samstag fand seine Beerdigung auf dem Nordfriedhof statt. Unter den Gästen war auch NRW-Innenminister Herbert Reul.




    Der Vater des Syrers bei der Beerdigung: "Wer ist der Mörder unseres Sohnes?"

    Bonn. Der in einer Gefängniszelle in Kleve verstorbene Syrer Amed A. kam aus Bonn. Am Samstag fand seine Beerdigung auf dem Nordfriedhof statt. Unter den Gästen war auch NRW-Innenminister Herbert Reul.


    Nachdem der syrische Häftling Amed A. in Kleve in einer Gefängniszelle bei einem Brand gestorben war, versprachen NRW-Politiker bei der Beerdigung des Mannes Aufklärung und Akteneinsicht für die Familie. Der Mann hatte zwei Monate unschuldig im Gefängnis gesessen. Im Vorfeld war bekannt geworden, dass er aus Bonn kommt.


    Die Beerdigung fand am Samstag auf dem muslimischen Teil des Bonner Nordfriedhofes statt. Über 100 Menschen kamen dorthin, um zu trauern.


    Der Vater trug bei der Trauerfeier einen Umhang mit der Aufschrift: "Wer ist der Mörder unseres Sohnes?" Er hatte aus sozialen Medien vom Tod seines Sohnes Amed erfahren, wie er im Zuge der Trauerfeier zusammen mit einem Übersetzer sagte. Die Polizei habe ihn demnach nicht kontaktiert und dennoch gewusst, dass er der Vater ist. Er wirft den Behörden vor allem vor, die angebliche Tat des Sohnes, für die er unschuldig im Gefängnis saß, nicht gründlich aufgeklärt zu haben.

    Cengiz Sezek, der die Familie bei Amtsgängen unterstützt und sie seit dem Tod betreut, sagte: "Es ist definitiv ein Skandal." Bezüglich der Unschuld des Mannes sagte er: "Anhand der Aussagen des Verstorbenen hätte man wesentlich rascher aufklären können, dass er es nicht ist." Der vermeintliche Täter habe beispielweise eine andere Hautfarbe gehabt.




    Unter den Gästen war auch der NRW-Innenminister Herbert Reul, der öffentlich nicht Stellung beziehen wollte. Heute sei ein Tag der Trauer, ließ er verlauten. Vor dem Grab sagte er aber: "Das Fehler passiert sind, ist klar." Man werde sich, so der Minister, um Aufklärung bemühen.
    Ermittlungen gegen mehrere Polizisten

    SPD und Grüne beantragten nach der Tat eine gemeinsame Sondersitzung von Rechts- und Innenausschuss zu dem Fall. Die Regierungsfraktionen CDU und FDP wollten deswegen den Rechtsausschuss zusammenkommen lassen.


    Die Staatsanwaltschaft Kleve hat Ermittlungen gegen mehrere Polizisten wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung im Amt eingeleitet. Die Hamburger Staatsanwaltschaft sagt, sie habe zwei Mal nachgefragt, ob die Identität des Festgenommenen geklärt sei. Einmal sei das verneint worden. Freigelassen wurde der Syrer aber nicht.
    Bei dem Gefängnisbrand hatten außer dem Syrer zehn weitere Menschen Rauchvergiftungen erlitten. Der 26-Jährige hatte das Feuer vermutlich selbst gelegt. Er starb am Samstag in einer Klinik in Bochum.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/...le3960005.html


    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.017


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Trauer um in Gefängniszelle verbrannten Syrer

    Der Vater des Syrers bei der Beerdigung: "Wer ist der Mörder unseres Sohnes?"
    Ein echter Pfiffikus, der Vater. Der Sohn legt das Feuer, in dem er umkommt, selbst, aber der Vater kapiert den kausalen Zusammenhang nicht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.199
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Trauer um in Gefängniszelle verbrannten Syrer

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Ein echter Pfiffikus, der Vater. Der Sohn legt das Feuer, in dem er umkommt, selbst, aber der Vater kapiert den kausalen Zusammenhang nicht.
    Wer zu zeugen in der Lage ist, muß nicht unbedingt denken können.
    Man sagt zwar, die dümmsten Bauern hätten die dicksten Kartoffeln, aber ebenso haben die potentesten Männer die meisten Nachkommen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.345


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Trauer um in Gefängniszelle verbrannten Syrer

    Es geht um die Anklage als solche. Sein Sohn hatte eine bessere Stellung in der niederen deutschen Gesellschaft verdient, denn sein Sohn stammt vom Geschlechte der Besseren, eben den Auserählten. Er wurde von den Deutschen massiv an seinem Fortkommen gehindert und zudem diskriminiert. Und nun möchte der Vater ein paar Schuldige namentlich ausfindig machen und diese hart bestrafen lassen oder zumindest eine große Entschädigung, die den Namen der ehrenhaften Familie des ehrenhaften Geschlechts im unehrenhaften Deutschland wieder herstellt.

    Daher der für eine Beerdigung eher unpassende Kittel mit Aufdruck "Wer ist der Mörder meines Sohnes?"
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2018, 15:49
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2017, 20:02
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2014, 19:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 11:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •