Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.494


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Jens Spahn will Studium für Hebammen

    Jens Spahn will Studium für Hebammen

    (...)Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Geburtshilfe zu einem akademischen Beruf machen.

    (...)Studierende erwerben am Ende des Studiums einen Bachelor-Abschluss. "Hebammen helfen beim Start ins Leben", sagte der Gesundheitsminister. "Dafür brauchen sie die bestmögliche Ausbildung - theoretisch und praktisch.

    (...)Seit einigen Jahren warnt der Hebammenverband zudem vor einer Verschlechterung der Hebammenversorgung. Es mangelt an Hebammen, es gibt zu wenig Kreißsäle - und das, obwohl in Deutschland immer mehr Kinder geboren werden.

    http://www.spiegel.de/karriere/jens-...a-1233671.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.320


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Jens Spahn will Studium für Hebammen

    So macht man einen Beruf kaputt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.494


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Jens Spahn will Studium für Hebammen

    Systematisch, denn viele Hebammen haben wegen der Berufshaftpflichtversicherung, die ihnen in unwahrscheinlich hoher Höhe aufgebrummt wurde, schon aufgegeben bzw. aufgeben müssen. Aber in einem Land, das gar nicht plant, mehr Kindern das Licht der Welt erblicken zu lassen, sind Hebammen auch nicht mehr nötig.

    (Für eventuelle gutmenschliche Kritiker meiner Aussage: Die Frauen aus dem Oriente bekommen ihre Kinder tradionell im heimischen Kindsbett und sind nicht unbedingt auf gelernte Hebammen angewiesen, außerdem dürften die in den Krankenhäusern für die orientalische Notversorgung noch reichen. Nachtrag: Die orientalischen Familien sind auch nicht etwa auf die Steuerklasse III bzw. das Ehegattensplitting angewiesen, weil sie in der Masse sowieso gänzlich oder aufgestockt von staatlichen Leistungen leben. Die SPD betreibt da mit ihren Forderungen nach Abschaffung dieser Steuerklasse sowieso schon Klientelpolitik mit dem kleinen Schönheitsfehler, dass die von ihr Begünstigten noch gar nicht wählen dürfen und wenn, dann eher islamisch-konservativ als SPD-linksrot. Ich meine mich, auch erinnern zu können, dass die Berufshaftpflichtversicherung von der SPD inittiert wurde, selbst wenn diese nach 2012 Hilfe ruft!)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jens Spahn - der Hoffnungsträger der CDU
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2018, 09:40
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2017, 03:37
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2017, 12:08
  4. Jens Spahn - domradio.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 07:19
  5. Jens Spahn - Der Parlaments-Hool - AD HOC NEWS
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2014, 15:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •