Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.032


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Invasive Arten, welche die Einheimischen verdrängen

    Invasive Arten, welche die Einheimischen verdrängen

    Henryk M. Broder

    Gestern früh, so gegen elf Uhr, steige ich in meinen Porsche Panamera, will nur zu ALDI um die Ecke fahren, weil die Kartoffelpuffer und der Apfemus alle sind, mache wie immer das Radio an, es könnte ja sein, dass Frau Merkel inzwischen abgedankt hat, und höre auf der Frequenz des DLF, dass aufgrund des Klimawandels „invasive Arten dazugekommen (sind)" und „die Einheimischen verdrängen“. Ein Experte sagt, zunächst müsse man natürlich sagen, dass die Einstufung, ob eine Art erwünscht oder unerwünscht ist, immer sehr stark von der menschlichen Einschätzung abhängt und belegt das mit einem schönen Beispiel aus der Natur. Wenn Sie Angler fragen, die an der Donau unterwegs sind und zum Beispiel eine Schwarzmeergrundel nach der anderen fangen, statt des erwünschten Zanders oder Barsches, dann ist das sicherlich ein Beispiel dafür, dass das unerwünscht ist.



    Nun muss ich dazu sagen, dass ich weder von Angeln noch von Fischen eine Ahnung habe. Ich habe mal gelesen, dass Angeln eine „Sportart“ sein soll. Wenn das zutrifft, wäre auch im Cafe sitzen und Zeitung lesen ein Sport und ich längst Weltmeister in dieser Disziplin. Und was Fische angeht, so kann ich grade Gefilte Fish von einem Brathering unterscheiden. Da kann ich noch was dazulernen, dachte ich, und hörte weiter zu, während mein Panamera autonom zu Aldi rollte.
    Wenn eine Art, die hier ursprünglich nicht heimisch war, sich mal etabliert hat und beginnt, sich weiter zu verbreiten, dann ist es in aller Regel extrem schwierig, noch etwas Sinnvolles zu unternehmen... Das heißt, wenn diese Arten sich mal wirklich gut etabliert haben und verbreitet haben, dann muss man in aller Regel damit leben.



    Langsam wurde mir klar, worüber hier geredet wurde. Erstaunlich fand ich nur, dass der DLF die Form einer Parabel gewählt hatte, um eine reale Situation zu beschreiben, ein Märchen wie „Hans im Glück“ oder „Der gestiefelte Kater“. Und als schließlich das Wort „Lebensraum“ fiel, begriff ich, das es kein Märchen war, das hier erzählt wurde.


    Die Neuankömmlinge – es gibt Beispiele, wo die auch wirklich in direkte Konkurrenz treten können, oder auch entsprechende Probleme dann machen mit den heimischen Arten. Aber häufig ist es in der schon genannten Verkettung, dass zunächst die Lebensraumansprüche für heimische Arten nicht mehr gegeben sind und dann in einer zweiten Stufe Arten, die geringe Ansprüche an ihren Lebensraum haben, Fuß fassen können.



    Ich rechne fest mit einer Fortsetzung. Es gibt viele Märchen, die nur darauf warten, neu erzählt zu werden. „Das tapfere Schneiderlein“; „Der Hase und der Igel“, „Die zertanzten Schuke“, „Tischlein, deck dich“, „Der Fuchs und die Gänse“.
    Die Kartoffelpuffer und der Apfelmus bei ALDI waren schon ausverkauft. Ich rollte heim, klappte den Mac auf und schon hatte ich das nächste Märchen auf dem Schirm.

    https://www.achgut.com/artikel/invas...en_verdraengen
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.487


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Invasive Arten, welche die Einheimischen verdrängen

    Langsam wurde mir klar, worüber hier geredet wurde.
    der DLF ist eine ideologische Dreckschleuder des vollkommen blöden Systems par excellence. Hier wird rund um die Uhr 24h lang AgitProp primitivster Colour veranstaltet, das Stalin, Ulbricht, Hitler und Honecker sich vor Solidaritätsbekundungen auf die Schenkeln klopfen. Wenn sie über Israel berichten, dann zitieren sie zumeist einen antisemitischen Kronzeugen der zumindest einen jüdischen Schäferhund hat. Rund um die Uhr wird der Hörer indoktriniert. Zum kotzen das alles.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. EU will gebietsfremde Arten bekämpfen
    Von Thomas im Forum Krisengebiete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.10.2017, 08:18
  2. Invasive Lebewesen
    Von Cherusker im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2017, 16:56
  3. Es gibt immer zwei Arten von Toten - DIE WELT
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 10:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 23:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •