Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.359


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Austausch bei Tanz und Tee - Diskussion über Fluchtursachen und ihre Bekämpfung

    Also kein Kaffee, aber auch keine klassischen Tänze, also weder Tanzcafe oder Tanztee, sondern orientalischer Männertanz:

    Diskussion über Fluchtursachen und ihre Bekämpfung
    Austausch bei Tanz und Tee


    Münster -
    Informieren, ins Gespräch kommen, Kaffee oder Tee trinken und tanzen – all das stand im La Vie in Gievenbeck auf dem Programm: Dorthin hatten der Beirat für kommunale Entwicklungszusammenarbeit und das Eine-Welt-Forum eingeladen, um über und mit Geflüchteten zu sprechen. Dabei ging es in vielen Redebeiträgen auch um Fluchtursachen und deren Bekämpfung sowie Entwicklungspolitik.







    Der Beiratsvorsitzende Dr. Kajo Schukalla dankte den vielen Engagierten für ihren jahrelangen Einsatz für die Eine-Welt-Arbeit und Flüchtlinge. Julia Schulze Buxloh von der Initiative „Münster – Stadt der Zuflucht“ appellierte an die Politiker, kommunale Signale gegen die Abschottung Europas und gegen die Verschärfung des Asylrechts zu setzen.



    Dr. Jesper Reddig sprach im Namen der „Seebrücke Münster“ von einer Pervertierung europäischer Werte, indem die Seenotrettung im Mittelmeer momentan durch die EU kriminalisiert werde. Er erinnerte an die Katastrophe vor Lampedusa genau vor fünf Jahren, wo ein Kutter mit 600 Menschen sank und nur etwas mehr als 200 überlebten. Auch dieses Jahr seien schon 1600 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken.


    Christoph Strässer, der ehemalige Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, berichtete von seinen Eindrücken in Flüchtlingslagern an der syrischen Grenze, die er vor drei Jahren besucht hatte. Bei den schlechten Bedingungen vor Ort sei es kein Wunder, dass sich viele auf den Weg nach Europa machten. Er erinnerte daran, dass die Würde aller Menschen unantastbar sei, und plädierte dafür, das Elend der Welt dort zu lösen, wo es entsteht.


    Benedikt Kern vom Institut für Theologie und Politik informierte über das Kirchenasyl, das momentan fünf Menschen in Münster in Anspruch nehmen.

    Für Auflockerung sorgte eine kurdische Tanzgruppe, der sich spontan viele Zuschauer anschlossen. Eingerahmt war die Veranstaltung von Gemälden des Syrers Gamal Kalil, die derzeit im La Vie zu sehen sind.

    https://www.wn.de/Muenster/3502077-D...i-Tanz-und-Tee
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.118


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Austausch bei Tanz und Tee - Diskussion über Fluchtursachen und ihre Bekämpfung

    Gutmenschen unter sich. Man sieht sie bildlich vor sich.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fluchtursachen bekämpfen - aber wie?
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.11.2016, 08:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2016, 11:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 20:41
  4. Austausch über den Islam - Lokalkompass.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 12:50
  5. Kreutner über Korruption und ihre Bekämpfung - ORF.at
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •