Experten: Schler betrgen bei Fhrerschein-Prfung mit Hightech

Manche zahlen Tausende Euro fr die richtigen Antworten.

► Experten beklagen zunehmende Hightech-Schummeleien bei theoretischen Fhrerscheinprfungen, etwa mit Minikameras und Ohrstpseln.
► Hochgerechnet auf Deutschland wrden pro Jahr etwa 1600 solche Flle aufgedeckt, sagte Arne Bhne vom TV Rheinland.
► Vor 20 Jahren, als wir noch nicht diese ausgefeilte Technik hatten, gab es vielleicht nur ein Zehntel so viele Flle. Die Zahl der nicht ertappten Prflinge drfte demnach pro Jahr in die Tausende gehen.


Wie die Fahrschler betrgen:

Bei vielen Tuschungsversuchen trgt der Prfling eine Mini-Kamera etwa im Knopfloch, die die Fragen an einen Hintermann bertrgt. Der flstert dem Prfling die Antworten ber einen Ministpsel ins Ohr.

Der Vorsitzende des Fahrlehrerverbands Rheinland in Koblenz, Joachim Einig, geht von 500 bis 5000 Euro aus, die Prflinge fr das Equipment und die Vorgabe der korrekten Antworten zahlen.

Mehr zum Thema: Rennprofi verkleidet sich als Fahrschlerin - und legt dann so richtig los

Warum das Risiko fr die Betrger gering ist:

Viel zu befrchten haben sie nicht: Ihr Vorgehen ist weder Straftat noch Ordnungswidrigkeit. Diese Leute knnen maximal sechs Monate gesperrt werden vor der nchsten Prfung, sagte Bhne.

Die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbnde fordert daher, dies als Straftatbestand festzulegen. Solche berlegungen hat das Bundesjustizministerium aber nach eigenen Angaben nicht.

https://www.huffingtonpost.de/entry/...b0343b3dc18343

Angereichert ist der Artikel mit einem Video, in dem Passanten befragt werden und der Fall einer Fhrerscheinabsolventin gebracht wird, die beim Betrugsversuch aufflog. Ziemlich am Ende dieses Filmchens dann die Auflsung, warum sie aufflog: Weil sie eigentlich kaum Deutsch konnte und daher klar wurde, dass sie geschummelt bzw. betrogen hatte.

Nun kommt hier eine weitere Auflsung zum Artikel. Die besteht in einem ursprnglichen Artikel zu den Betrugsvorgngen und liest sich so. Ein Aha-Effekt:


Geflschte Fhrerscheinprfungen: Wer erwischt wird, darf nochmal ran

NRW Kein Deutsch keine Ahnung- kein Fhrerschein? Macht nichts wer als sogenannter Migrant 5000 Euro locker hat, kann trotzdem auf den deutschen Straen rumkurven. Araber-Clans haben einen neuen Geschftszweig entdeckt und verkaufen geflschte Fhrerscheinprfungen fr bis zu 5.000 Euro. Der Kundenkreis: Alle, die kaum oder kein Deutsch sprechen und bei der theoretischen Prfung krachend durchfallen wrden. Mehr als 150.000 von diesen Autofahrern sollen bereits unterwegs sein.

Der Prfling bindet sich verdeckt unter der Kleidung eine Grtelbinde um und bringt eine vernetzte Knopflochkamera an der Jacke an. Damit bertrgt er einem Mittter optisch die Fragen, die auf dem Prfungsmonitor erscheinen. Dieser ermittelt parallel mit einem Fhrerscheinprfungsprogramm die richtige Antwort und gibt diese dem Prfling mittels eines Knopfs im Ohr durch
. So das, mageblich durch Araber-Clans betriebene neue Geschftsmodell, ber das jouwatch bereits Mitte Juli berichtete.Damals war bei einer Schleierfahnder der Grenzpolizeistation Kreuth ein 22-jhrige Syrer mit just solch einem Manipulationsgert entdeckt worden.

Strafbar ist der Prfungsbetrug nicht, berichtet jetzt der Focus zum Thema. Wer erwischt wird, erhlt eine Sperre von sechs Wochen, darf dann aber wieder zur Prfung antreten.


Eine anderes Modell sei die Nutzung bereits vorab ausgefllter, geflschter Prfungsbgen. Durch gezielte Indiskretionen geben Prfer mutmalich durch Geldgaben motiviert vorher bekannt, welcher Bogen zur Prfung verwendet wird. Dieser wird vorab ausgefllt, dem Prfling nach Aushndigung des entsprechend vereinbarten Geldbetrags ausgehndigt und dann wird er in die Prfung geschickt. Damit es nicht zu sehr auffllt, werden kleine Fehler eingebaut, die aber zum Bestehen der Prfung irrelevant sind.


Laut der Recherche des RTL-Formats Extra wrden so mehr als 150.000 Autofahrer auf Deutschlands Straen unterwegs sein, die jedoch nicht annhernd den blassesten Schimmer von den hier geltenden Verkehrsregeln haben. Schwerpunkt dieses Betruges: Das ebenso dicht besiedelte wie stark migrierte Ruhrgebiet. (SB)

https://www.journalistenwatch.com/20...ruefungen-wer/

https://open-speech.com/threads/7780...rf-nochmal-ran