Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.492


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Einzelfall: Syrischer Asylwerber verprügelt betagte Passantinnen

    Mitten in Wien
    Syrischer Asylwerber verprügelt betagte Passantinnen


    Mann traktierte drei Damen mit Faustschlägen und Fußtritten - sie wurden teilweise schwer verletzt. Polizeieinsatz wurde von Schaulustigen behindert.


    Ein 41-jähriger Asylwerber aus Syrien hat am Freitagabend in Wien-Alsergrund an einer Straßenbahnhaltestelle drei Frauen attackiert. Die Betroffenen im Alter von 65, 67 und 75 Jahren kassierten Faustschläge und Fußtritte und wurden teilweise schwer verletzt. Sie erlitten Hämatome, Prellungen und eine Gehirnerschütterung. Der Verdächtige wurde festgenommen, berichtete die Landespolizeidirektion.


    Der Verdächtige hatte um 22.00 Uhr in der Fluchtgasse randaliert. Als Polizeibeamte eintrafen, versuchte er diese zu schlagen und zu treten. Er musste mit Pfefferspray gebändigt werden. Im Zuge dieser Amtshandlung stellte sich heraus, dass der Syrer kurz zuvor in der Nähe die drei älteren Damen zu Boden geschlagen und dann noch mit Fußtritten bedacht hatte.


    Da der festgenommene Asylwerber "aus noch unbekannter Ursache", wie es seitens der Polizei hieß, ebenfalls schwere Verletzungen davontrug, wurde er in ein Spital gebracht und während der Behandlung durchgehend überwacht. Nach der Entlassung wurde er in U-Haft genommen.


    Gegen ihn wird wegen schwerer Körperverletzung, Widerstands gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigung ermittelt. Der Polizeieinsatz wurde von Schaulustigen behindert, die die Amtshandlung filmten bzw. fotografierten. Mehrere Gaffer mussten weggewiesen werden

    https://www.kleinezeitung.at/oesterr...e-Passantinnen
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.838


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einzelfall: Syrischer Asylwerber verprügelt betagte Passantinnen

    Wenn ich mal alt werde, dann lern ich stricken... Eine alte Mutti die grad mit 2 Stricknadeln einen Pulli strickt, wird vielleicht weniger angegriffen...

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.000


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einzelfall: Syrischer Asylwerber verprügelt betagte Passantinnen

    Na, ich an Deiner Stelle würde aber die Stricknadeln gut anspitzen!

    Zu dem Stück Menschenmüll im Thread . . . ich hätte ihn ganz bestimmt nicht behandelt! Der hätte ruhig krep... können!
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    01.10.2018
    Beiträge
    36


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einzelfall: Syrischer Asylwerber verprügelt betagte Passantinnen

    Was soll eigentlich NOCH passieren, damit das Land aufwacht?

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.320


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einzelfall: Syrischer Asylwerber verprügelt betagte Passantinnen

    Zitat Zitat von Chronor Beitrag anzeigen
    Was soll eigentlich NOCH passieren, damit das Land aufwacht?
    Die SPD muss auf 4,8% runter, die Union auf 10% und die AfD knackt die 40%-Marke. Dann kapieren die vernagelten Ideologen, dass sie etwas falsch gemacht haben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2016, 16:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2016, 23:49
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2016, 13:20
  4. U-Bahn-Einzelfall
    Von Kybeline´s News im Forum Islam-Sammelsurium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 10:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •