Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.189


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Steinmeier verteidigt Empfehlung für linksradikale Bands und will in Chemnitz Reichkriegsflaggen und Hakenkreuze gesehen haben

    Steinmeier verteidigt Empfehlung für Konzert gegen Rechts

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat seine umstrittene Empfehlung zum Besuch eines Konzerts gegen Rechts in Chemnitz verteidigt. «Wenn ich sehe, dass Grundsätzliches ins Rutschen gerät, werde ich mich zu Wort melden und für unsere Grundwerte streiten», sagte Steinmeier dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND/Freitag). «Sie können sich darauf verlassen, dass ich mich immer auf die Seite derjenigen stelle, die sich für die demokratischen Grundlagen dieses Staates einsetzen.»
    Als Bundespräsident sei er überparteilich, aber nicht unpolitisch, sagte Steinmeier weiter. Es stehe Grundsätzliches in Frage, «wenn in Deutschland Hakenkreuzfahnen, Reichskriegsflaggen und Nazisymbole getragen werden und andere keine Notwendigkeit verspüren, sich davon zu distanzieren».


    Steinmeier war Anfang September in die Kritik geraten, nachdem er auf Facebook ein Konzert in Chemnitz unterstützt hatte, bei dem neben vielen anderen Musikern auch die linksgerichtete Punkband Feine Sahne Fischfilet auftrat. Die Band war vorübergehend vom Verfassungsschutz beobachtet worden.



    Steinmeier auf Facebook

    https://www.welt.de/regionales/sachs...en-Rechts.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.181


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steinmeier verteidigt Empfehlung für linksradikale Bands und will in Chemnitz Reichkriegsflaggen und Hakenkreuze gesehen haben

    «Sie können sich darauf verlassen, dass ich mich immer auf die Seite derjenigen stelle, die sich für die demokratischen Grundlagen dieses Staates einsetzen.»
    So, so! Wie bringt er DAS denn in Einklang mit Texten wie "Ich ramm' die Klinge in die Journalistenfresse!" ??? Er hat sich mit KEINEM WORT zu den äußerst gewaltverherrlichenden Texten der "faulen Fische" geäußert! Was für ein elender Heuchler!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.300


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steinmeier verteidigt Empfehlung für linksradikale Bands und will in Chemnitz Reichkriegsflaggen und Hakenkreuze gesehen haben

    Sie können sich darauf verlassen, dass ich mich immer auf die Seite derjenigen stelle, die sich für die demokratischen Grundlagen dieses Staates einsetzen
    der entstammt dem Diktaturaffinen SED finanzierten DKP Milieu, das sich offensichtlich für die demokratischen Grundlagen dieses Staates einsetzt, wie 40 Jahre Diktatur in der SBZ beweisen.

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    38.393


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steinmeier verteidigt Empfehlung für linksradikale Bands und will in Chemnitz Reichkriegsflaggen und Hakenkreuze gesehen haben

    Steinmeier setzt die Reihe der Dummschwätzer im Präsidentenamt fort.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.300


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steinmeier verteidigt Empfehlung für linksradikale Bands und will in Chemnitz Reichkriegsflaggen und Hakenkreuze gesehen haben

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Steinmeier setzt die Reihe der Dummschwätzer im Präsidentenamt fort.
    interessant vor allem seine 'früheren' vitalen Kontakte zum Diktaturaffinen SED finanzierten DKP Milieu, deren 'Profs' Dissertationen an nahestehende Bewerber für lau vergossen. Die BRD hatte sich ja schon einmal vom Ausland das Verdikt Terrorist als Außenminister eingehandelt.
    Geändert von mutiny (29.09.2018 um 11:30 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2017, 13:00
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 16:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 20:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •