Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.495


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Das Schaf im Kühlschrank

    Den Artikel bei Quotenqueen gefunden.

    Nun kann sich so jeder Gedanken machen, ob sich Gäste so verhalten...
    Man könnte auch kurz und knapp sagen: Das tut man nicht.

    Bei unseren Vorfahren hätten die Burschen so ihr Gastrecht verwirkt. Und wer sein Gastrecht verwirkte, konnte froh sein, seinen Kopf noch zu behalten. Mit solchen wurde früher nicht viel Federlesens gemacht.

    Polizei findet zufällig ein geklautes Schaf tot im Kühlschrank der Asylunterkunft Holderbank

    Am Montagabend musste die Polizei ausrücken, weil in der Asylunterkunft in Holderbank AG eine Ruhestörung gemeldet wurde. Was die Beamten dann aber vorfinden, ist ein totes Schaf im Kühlschrank – das Tier gehörte Bauernverbandspräsident Alois Huber.




    Die Regionalpolizei Lenzburg und der kantonale Sozialdienst wurden am Montagabend kurz nach 22 Uhr alarmiert. Aus der Asylunterkunft Holderbank, wo abgewiesene Asylbewerber untergebracht sind, wurde Lärm und laute Musik gemeldet. Es war allerdings ruhig, als die Beamten eintrafen. Dafür machten sie eine ganz andere Entdeckung, weil es im Gebäude merkwürdig roch: Im Kühlschrank befand sich ein totes Schaf, das Fell war ihm abgezogen worden.



    «Die Kantonspolizei konnte zwei abgewiesene Asylbewerber ermitteln, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Einer von ihnen verhielt sich renitent und wurde vorläufig inhaftiert», sagt Roland Pfister, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau. Beim Inhaftierten handle es sich um einen 31-jährigen Pakistani. Beim zweiten Mann, der sich kooperativ verhält, handelt es sich um einen 33-Jährigen aus Myanmar.


    Opfer ist Bauernverbandspräsident

    Wem das Tier gehört, konnte die Polizei relativ rasch ermitteln: Bauernverbandspräsident und SVP-Grossrat Alois Huber, der in der Nachbargemeinde wohnt. «Am frühen Morgen erhielt ich einen Anruf und wurde gefragt, ob eines meiner Schafe fehle», erzählt Huber. Da wusste er vom Verlust noch nichts, denn am Sonntagnachmittag standen alle Tiere noch gesund auf der Weide. «Die Schafe waren auf der Alp, am Sonntag haben wir sie nach Hause geholt. Es wurde ein Wurmtest gemacht, und der Tierarzt bestätigte, dass alle gesund sind. Dann durften sie auf die Weide», erzählt Huber. Er vermutet, dass das Schaf kurz darauf, bei Anbruch der Dunkelheit, von der Weide geklaut wurde. Anhand einer Nummer konnte rasch festgestellt werden, dass das tote Schaf eines aus seinem Bestand ist. «Ein besonders schönes», wie Huber sagt.



    Das Tier war knapp acht Monate alt, den finanziellen Schaden schätz Huber auf 250 bis 300 Franken. Dem Bauernverbandspräsidenten verbleiben 19 Schafe. Der Ärger sei gross. «Auch wenn man davon lebt, die Tiere zu züchten und zum Schlachter zu bringen, tut es einem weh, dass das Tier so sterben musste.» Dem Tier sei, soviel er gesehen habe, die Kehle durchgeschnitten worden. «Das ist sehr viel qualvoller, als wenn es durch einen Kopfschuss hätte sterben müssen.»

    Tathergang noch unklar

    Unklar ist, ob das Tier geschächtet wurde. Bei der rituellen Schlachtung, die besonders im Judentum und im Islam vollzogen wird, werden Tiere mit einem speziellen Messer mit einem grossen Schnitt quer durch die Halsunterseite getötet, der Blutgefässe sowie Luft- und Speiseröhre durchtrennt.


    Die Kantonspolizei möchte zum Tathergang keine Details bekannt geben. «Wir wissen nicht, ob die beiden Asylbewerber die Tat zusammen begangen haben, ob es einer alleine war, oder wer genau welche Tat begangen hat. Die Ermittlungen laufen.»


    Für den SVP-Grossrat ist es zudem ärgerlich, dass die Tat von abgewiesenen Asylbewerbern begangen worden sein soll: «Damit schaden sie nicht nur mir, sondern auch den Asylbewerbern, die zurecht da sind.»

    https://www.aargauerzeitung.ch/aarga...bank-133179268
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.320


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Das Schaf im Kühlschrank

    ........Beim Inhaftierten handle es sich um einen 31-jährigen Pakistani. Beim zweiten Mann, der sich kooperativ verhält, handelt es sich um einen 33-Jährigen aus Myanmar.
    Muslime also, deren Religion Diebstahl verbietet.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.495


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Das Schaf im Kühlschrank

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Muslime also, deren Religion Diebstahl verbietet.
    Deren Religion laut Koran den Diebstahl bei einem Glaubensbruder verbietet. Nun ist ein Schafhirt unserer Breiten üblicherweise kein Glaubensbruder, sondern ein Anders- bzw. Ungläubiger. Und da sieht die Vorgehensweise nach dem Koran eben ganz anders aus, zumal es in der islamischen Weltordnung gar nicht vorgesehen ist, dass so ein ungläubiger Unreiner einen derartigen Besitz hat, und wenn er ihn hat, dann sowieso den Moslems veruntreut hat, denn die Welt und die Besitztümer dieser Welt gehören nun einmal den Moslems als Rechtleiter unter Allahs großem Himmel.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.923
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Das Schaf im Kühlschrank

    Mit anderen Worten: der Moslem biegt sich die Welt so zurecht, wie er sie gerne hätte. Deswegen ist er bei gewissen Politikern so beliebt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.495


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Das Schaf im Kühlschrank

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Mit anderen Worten: der Moslem biegt sich die Welt so zurecht, wie er sie gerne hätte. Deswegen ist er bei gewissen Politikern so beliebt.
    Der Koran biegt die Welt so zurecht als ein in sich geschlossenen System. Leider kommt der Normalmoslem, wenn er nicht völlig mit dieser Ideologie bricht, nicht aus diesem System heraus, denn sonst müßte er ja erklären, der Koran sei nur ein Buch mit Geschichten, die man so nicht mehr anwenden könne. Und das geht nicht, weil der Koran ja heilig ist, jeder Buchstabe ist heilig, jedes Wort das unverformte Wort Allahs. Und der hat solchen Heuchlern und Frevlern auch noch gleich die weltliche Strafe für die Zweifelei, die Deutelei, die Verführung zum Unglauben und zur Abkehr von diesem Glauben verpaßt, nämlich die Todesstrafe.

    Totalitären Ideologien im Gewand einer Religion kommt man nur bei, in dem man sie rechtzeitig verbietet, solange sie noch nicht zu groß geworden sind. Das hat man in den letzten Jahren erfolgreich mit ein paar indischen Sekten und einer japanischen gemacht, die sonst vielleicht auch noch Sodom und Gomorrha über die Welt gebracht hätten. Sind sie erst einmal groß genug, nennen sie sich Religion und verbreiten sich über die ganze Welt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.838


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Das Schaf im Kühlschrank

    Als Tierhalter sprech ich auch mit anderen Tierhaltern in der Gegend...

    Fast jeder hat inzwischen sein Gelände mit Kameras überwacht...

    Ist völlig egal was Du heute für ein Tier hast - hier im Dorf gibts regelmäßig osteuropäische "Gäste" die mit LKW Katzen einfangen - abgehäutete Kadaver werden dann vom Jäger im Wald gefunden...
    Pferde werden sexuell belästigt und verletzt...
    Nutztiere werden vom Grundstück geklaut...

    Bei uns versuchten es auch schon mehrere hier was zu klauen - aber dank Dobermann suchten die dann schnell das Weite...

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.320


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Das Schaf im Kühlschrank

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Bei uns versuchten es auch schon mehrere hier was zu klauen - aber dank Dobermann suchten die dann schnell das Weite...

    Ein kräftiger Hund ist auf dem Land Gold wert.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aufregung um getötetes Schaf - NÖN Online
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2015, 07:42
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 18:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •