Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.406


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Gut integrierte Flchtlinge sollen bleiben drfen

    Nun stellt sich die Frage, wann jemand gut integriert ist? Wenn er Deutsch spricht? Auf welchem Niveau? Wenn er einen Job hat, egal, ob der Verdienst fr den Lebensunterhalt ausreichend ist? Wenn er im Fuballverein spielt? Wenn seine Kinder der Schulpflicht nachkommen und eine Schule besuchen? Wenn er bereits seit 2 Jahren in Deutschland lebt?
    Es stellt sich auch die Frage, warum einer dieser oben genannten Punkte ein Asylverfahren unntig machen sollte.

    Dieses Bleiberecht fr Jeden fordern vor allem die Grnen und die SPD, siehe:

    https://open-speech.com/threads/7735...inge-ausweiten

    Ellwangen
    Gut integrierte Flchtlinge sollen bleiben drfen

    Sprachkurs, Ausbildungsvertrag, ein Stammplatz im lokalen Fuballverein dann die Ablehnung des Asylantrags. Einen Spurwechsel in der Flchtlingspolitik, der gut integrierten Asylsuchenden eine Bleibeperspektive erffnet, hat Oberkirchenrat Dieter Kaufmann bei seinem Besuch in der LEA Ellwangen gefordert.
    Dass ein nachweislich gut integrierter Flchtling trotzdem in Unsicherheit leben muss, sein hier aufgebautes Leben weiterzufhren, darf nicht sein, betonte Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Wrttemberg. Im Gesprch mit Thomas Deines, Referatsleiter Flchtlingsaufnahme im Regierungsprsidium Stuttgart, und dem Leiter der LEA, Berthold Wei, habe sich gezeigt, wie eine gute Vernetzung ins Gemeinwesen auch erste Schritte fr eine berufliche und gesellschaftliche Integration befrdern knnten.
    Zukunftsngste und Perspektivlosigkeit sind sehr belastend fr die Bewohner der LEA, besttigte Psychologe Reinhard Sellmann. Schlafstrungen und Panikattacken seien die hufigsten Symptome, von denen er in seinen Beratungen erfahre. Die vielen Einzelschicksale machten auch die Mitarbeitenden der Verfahrens- und Sozialberatung betroffen. Den Austausch mit Menschen aus derzeit 23 Lndern nannte Sven Krieg, Mitarbeiter der Diakonie Ostalbkreis, als Hauptmotivation fr seine Arbeit.
    Nun ist es aber nicht so, dass sich der Flchtling schon integriert haben muss, wie auch immer diese erfolgreiche Integration bemessen wird, um eine Berechtigung zu erhalten. Auch die Anfnger unter ihnen, gerade erst in der Erstaufnahme "LEA" angekommen, sind bereits in der Forderung enthalten:

    Wei sprach die ber hundert Ehrenamtlichen an, ohne die die Arbeit in der LEA nicht mglich wre. Ein negativer Asylbescheid unterbreche den Integrationsprozess und sorge nicht nur fr Frustration bei den Betroffenen selbst, sondern auch in deren Umfeld, sei es bei Ehrenamtlichen, die Sprachkurse gegeben htten, bei Freunden aus dem Sportverein und nicht zuletzt bei den Arbeitskollegen und Arbeitgebern, die Mitarbeitende verlren.
    Kaufmann bekrftigt seine Forderung nach politischen Nachbesserungen in der aktuellen Debatte um ein Einwanderungsgesetz: Nachweislich gut integrierte Flchtlinge sollen bleiben drfen. Denn die Bleibeperspektive ermglicht es Betroffenen wie Arbeitgebern, in eine gesicherte Zukunft zu planen.
    https://www.schwaebische.de/landkrei...,10927504.html

    Wer bezahlt diese riesengroe Lobby fr Flchtlinge eigentlich?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.161


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gut integrierte Flchtlinge sollen bleiben drfen

    Wenn jemand durch ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhltnis seinen Lebensunterhalt selbst verdient, nicht kriminell ist und eine altersgerechte Perspektive hat (also unter 40 ist), dann wre es idiotisch, diese Leute abzuschieben, auch wenn am Anfang eine Lge steht und das Asylbegehren einzig der Zuwanderung dient und nicht dem Schutz.
    Warum aber werden die grten Verbrecher nicht abgeschoben und Leute, die schon lange Jahre hier sind und ein anstndiges Leben fhren, mssen weg?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beitrge
    1.810


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gut integrierte Flchtlinge sollen bleiben drfen

    Gut integriert bedeutet fr mich: er kommt fr sein Leben selbst auf, er spricht deutsch, nicht kriminell, hetzt nicht gegen einheimische Gepflogenheiten und forder "Sonderrechte" : sprich: ich hab nix gegen wenn einer Musel ist und kein Schwein ist - aber ichwill hier keine die dann auf Nazi machen weil es im Kindergarten/Schule halt Schwein gibt.

    Wie immer: wem das Essen nicht gefllt, der mu halt was anderes essen - selbst mitgebracht oder selbst gekauft...

    Ich hab auch oftmals in Kantine nicht das bekommen was ICH mag - wenn ich halt whlerisch bin, mu ich halt woanders essen oder mein mitgebrachtes verzehren...

    Ich mag kein Tierqulfleisch, kein Glutamatmist, Kunstkse....

    Ich ess genre Fleisch - aber als ehem. Geflgelhalter weigere ich mich Hhner aus Qualzucht zu essen...

    Wenn ich was nicht essen mag aus irgendwelche Grnden dann ist das MEIN Problem...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 10:23
  2. Junge Afghanen sollen bleiben drfen
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2017, 11:55
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2017, 10:20
  4. Flchtlinge in Ausbildung und Arbeit drfen bleiben
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2016, 17:38
  5. Flchtlinge sollen drauen bleiben
    Von Bratak im Forum Mutige Verteidiger der freien Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 20:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •