Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.406


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Chemnitz: Wer Rassist ist, fliegt raus! Unternehmer setzen Zeichen und warnen ihre Mitarbeiter

    Wäre jetzt nur noch interessant, wer Rassist ist bzw. wie Rassismus definiert wird und wie sich Rassismus äußert. In einer kritischen Meinung zu Merkel und ihrer Politik?

    Wer Rassist ist, fliegt raus! Unternehmer setzen Zeichen und warnen ihre Mitarbeiter

    Chemnitz - Die rechten Demos und Übergriffe in Chemnitz schaden auch der Wirtschaft. 64 Unternehmen und Verbände setzen deshalb ein Zeichen mit der Aktion "Chemnitz ist weder grau noch braun". Die Unternehmer hängen nicht nur bunte Transparente auf, sie drohen rechten Mitarbeitern sogar mit Rausschmiss.
    Die 64 Verbände und Unternehmen - ich zitiere hier aus dem Aktionsbündnis Chemnitz ist weder grau noch braun" bzw. dessen Seite im Internet - sind

    ASPICON GmbH bruno banani underwear GmbH BurgEins GmbH Büro für Infrastruktur und Versorgungssystem C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH CEWUS Chemnitzer Werkstoff- und Oberflächentechnik GmbH conono GmbH CREATIVCLICKS DEKRA Automobil GmbH Deutsche Bank AG DIGITAL COLOR SERVICE GmbH DMK E-Business GmbH e-dox GmbH EDC Electronic Design Chemnitz GmbH eins energie in sachsen GmbH & Co. KG EMIL LEONHARDT GmbH & Co. KG envia Mitteldeutsche Energie AG FASA AG first moment GmbH FLEXIVA automation & Robotik GmbH Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU Fröbel Medientechnik GmbH GPP Chemnitz Gesellschaft für Prozeßrechnerprogrammierung mbH Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m.b.H. GUNTER HÜTTNER + Co. GmbH H&T ProduktionsTechnologie GmbH Haus E herold.connect GmbH HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung von Rechtsanwälten und Steuerberatern HQM Induserv GmbH HTM Härtetechnik & Metallbearbeitung GmbH HWK Chemnitz IAV GmbH ibes AG IHK Chemnitz IKEA Chemnitz imk automotive GmbH IMM electronics GmbH iproplan® Planungsgesellschaft mbH Jörg Salzer Wirtschaftsprüfer / Steuerberater Katja Billep Planungsteam KIESELSTEN International GmbH KOKI TECHNIK Transmission Systems GmbH KSG Leiterplatten GmbH Lagertechnik Steger GmbH mailingwork GmbH mediatack GmbH Meyer Burger (Germany) GmbH NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT GmbH Petersen Hardraht Pruggmayer Rechtsanwälte Steuerberater Rechtsanwälte Fahr-Becker et Collegen Rechtsanwälte Schweppe & Möckel Rhenus AL Chemnitz GmbH Sachsen Guss GmbH Schmaus GmbH SFZ CoWerk gGmbH SFZ Förderzentrum gGmbH silbearg GmbH staff-eye GmbH Staffbase Starrag GmbH steelconcept GmbH TEAMFACT GmbH Technische Universität Chemnitz Technologie Centrum Chemnitz GmbH Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbH Text-in-Form Thomas Götz Tokabeatz ug & co. Kg TREUREAL GmbH Trompetter Guss Chemnitz GmbH TUCed – An-Institut für Transfer und Weiterbildung GmbH VDE Bezirksverein Chemnitz e.V. Volkswagen Automobile Chemnitz GmbH Volkswagen Sachsen GmbH WEGVISOR Westfalia Presstechnik GmbH & Co. KG WIR electronic GmbH zebra group GmbH
    https://wedergraunochbraun.de/

    aber zurück zum Artikel:

    Dr.  Guntram Schönherr (59), Personalchef der Firma Sachsen Guss, betont: "Wir haben 700 Mitarbeiter, darunter 85 anderer Nationen. Für alle gelten Regeln und Werte, darunter Respekt. Rassismus lassen wir uns nicht bieten. Das führt im Ernstfall zu Konsequenzen bis zur Kündigung."
    Der Chef der Baufirma Fasa, Ullrich Hintzen (65), hielt nach den "schockierenden Demos" eine Ansprache an die 60 Mitarbeiter: "Alle sollten auch privat darauf hinwirken, dass wir braune Tendenzen nicht zulassen." Wer dagegen verstößt, muss zum Chef.
    "Keine verfassungsfeindlichen Äußerungen oder Aktionen" duldet Tim Neugebauer (37) bei seinen 30 Mitarbeitern der Firma dmk e-business. Besonders schlimm fände er Rassismus am Arbeitsplatz: "Da gäbe es null Toleranz, das würden wir ahnden."
    "Respekt - kein Platz für Rassismus" fordert VW Sachsen an allen Werktoren von seinen gut 10 000 Mitarbeitern. Für den Betriebsratsvorsitzenden in Chemnitz, René Utoff (46), keine hohle Phrase: "Wer braune Gesinnung zur Schau stellt, handelt geschäftsschädigend und stört den Betriebsfrieden." Bei VW gab es bereits Entlassungen von Mitarbeitern, die rechte Propaganda auf dem Dienst-PC speicherten.
    Eins Energie schult seine 1100 Mitarbeiter zu seinen Compliance-Regeln, die auch für Facebook-Postings gelten. Geschäftsführer Roland Warner (54) zeigt bei Rassismus kein Pardon: "Das kann zu Konsequenzen für das Arbeitsverhältnis und zu Schadensersatzforderungen führen."

    Ullrich Hintzen (65), Fasa AG: "Rassismus führt im Ernstfall bis zur Kündigung."

    VW fordert Respekt von seinen Mitarbeitern. Betriebsrats-Chef René Utoff (46) steht dazu.


    Eins-Chef Roland Warner (54) kennt bei Rassismus "kein Pardon".


    64 Unternehmen und Verbände zeigen in einer bundesweiten Plakat- und Anzeigenaktion ein buntes Chemnitz.

    https://www.tag24.de/nachrichten/che...-setzen-764761
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.810


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Chemnitz: Wer Rassist ist, fliegt raus! Unternehmer setzen Zeichen und warnen ihre Mitarbeiter

    >Wer braune Gesinnung zur Schau stellt, handelt geschäftsschädigend und stört den Betriebsfrieden." Bei VW gab es bereits Entlassungen von Mitarbeitern, die rechte Propaganda auf dem Dienst-PC speicherten. <


    Was ist Braune Gesinnung ? Wenn man sagt: ausländische Kriminelle raus aus Deutschland ? Wir haben genug deutsche Verbrecher die man nicht abschieben kann - aber ist schon die Forderung "Braun" wenn Leute die KEINERLEI Asylberechtigung haben, kriminell werden dann auffordert, nach Haftverbüßung in die Heimat zurückzukehren ?

    Was ist rechte Propaganda ? AFD Website angekickt ? Bei Open Speech reingeschaut oder bei PI ?
    Oder nur einen Artikel gespeichert wo die CDU/CSU 200x das forderte was die böse AFD heute fordert ?
    Komisch, was bei der AFD voll Nazi ist, war Anfang 2000 im Wahlprogramm der CSU/CDU - nämlich kriminelle die nicht Asylwürdig sind (neg. Asylbescheid) , auch abzuschieben...

    Ich hoffe, daß genauso kontrolliert wird, ob jmd "Deuschland du mieses Stück Scheiße" oder Antifazeugs liked..

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 08:39
  2. Besonderes Zeichen setzen
    Von Crusader im Forum Freie Diskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2014, 14:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •