Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.139


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Über Volksverhetzung

    Über Volksverhetzung

    Von Ingo Kunert, gefunden bei FB


    Verdammte Hacke…wie soll man dabei ruhig bleiben…und sich zurück ziehen…?
    Da wird ein Familienvater…ERMORDET…und ganz Deutschland sowie die Medien und Politik zerreißt sich das lagergesteuerte Schandmaul darüber…, dass irgendwelche verblendete Schreihälse ihren rechten Arm gehoben haben und ein Haftbefehl öffentlich geworden ist, anstatt mal über ein Verbot von Stichwaffen jeglicher Art und eine vollkommen verfehlte Flüchtlingspolitik zu diskutieren.
    Da wird jetzt eine ganze Stadt und ein komplettes Bundesland in Misskredit gebracht.

    Schaut doch mal nach NRW…Duisburg…Dortmund…da gibt es NOGo Zonen in die nichteinmal mehr die Polizei gerne fährt. Die werden nicht beherrscht von euren sogenannten Nazis…sondern von libanesischen Großfamilien.

    Ich kann mir dieses undifferenzierte Dummgequatsche nicht mehr reinziehen
    Auch nicht von Herrn Augstein….


    Dem selbsternannten Wetterfähnchenanführer der Beschwichtigungspresse, nach Gusto Merkel…in diesem Land.

    Dieser größte aller Volksverhetzer…nutzt sein Pressemonopol um Meinungen zu beeinflussen und Bevölkerungsgruppen zu verunglimpfen.

    Er und alle anderen Hetzer jeglicher Couleur…möge sich einmal §130 Stgb durchlesen…und mal nachdenken.

    Der lautet nämlich..

    „(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
    gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zu.ge.hörig.keit zu einer vor.be.zeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkür.maß.nahmen auffordert oder

    die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zu.ge.hörig.keit zu einer vor.be.zeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.“

    Das gilt allerdings auch nicht nur…in EINE Richtung…lieber Herr Augstein….und Volksverhetzung bedeutet nicht nur…reden gegen Ausländer…

    Ach……klingt komisch… Ist aber so.


    In Deutschland dürfen keine rechten Arme gehoben werden….allerdings ebensowenig…IS Symbole..und hetzerische Pamphlete öffentlich gemacht werden….sowie hetzerische Artikel gespickt mit Beleidigungen…und böswilligen Beschimpfungen….zu einem Teil der Bevölkerung…veröffentlicht werden…..und das gilt meines Wissens…für ALLE Teile der Bevölkerung.


    Ich persönlich…möchte nicht weiter täglich…Nachrichten..von abgestochenen Menschen lesen….und dabei ist es mir egal..welche kopfkranke Kreatur diese Verbrechen begeht. Wenn es zufälliger Weise..Migranten sind.. sind diese eben ebenso Verbrecher wie alle anderen auch…und derjenige der das ausspricht kein Nazi.

    BASTA.

    Dieses kunterbunte Land…ist auf dem besten Wege…sich kaputt zu tolerieren .
    Scheiße bleibt Scheiße…und die ist eben nicht immer nur braun.

    Schönen Abend noch.

    https://quotenqueen.wordpress.com/20...ng/#more-48901
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.743


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Über Volksverhetzung

    >anstatt mal über ein Verbot von Stichwaffen jeglicher Art

    das sehe ich anders.

    Ich bin in Bayern aufgewachsen - mein 1 Taschenmesser bekam ich mit 10 Jahren (als Mädel).

    Hier war es immer normal, daß man ein Taschenmesser mit sich führt - die liefen auch nicht Amok ...

    Nur weil man mit einem Taschenmesser auch morden kann, ist es dennoch einfach nur ein nützliches Werkzeug.

    Mit dem Argument "damit kannst einen ermorden" kann man genausogut Schraubenzieher verbieten.

    Nur weil Idioten Werkzeuge mißbrauchen brauche ich keinen, der mir als anständigen Bürger auf einmal verbietet, mein Taschenmesser mit mir zu führen - mich sogar kriminalisiert nur weil ich vergessen habe es aus der Handtasche zu nehmen und auf einem Volksfest kontrolliert worden bin...

    Jeder der Werkzeug MIßBRAUCHT sollte aufs schärfste verurteilt werden - aber nicht immer den normalen Bürger kriminalisieren !

    Habs leider schon zu oft gelesen: alte Oma im Wald beim Pilzesammeln - hatte ein früher legales, heute verbotenes Messer bei sich. Kontrolle: Dame ist kriminell da verbotene Waffe geführt...
    Hätte die alte Dame damit jmd bedroht ohne Notwehr- wäre ich einverstanden - aber so ???

    Waffengängeleien haben wir in D hier schon genug.

    Als Legalwaffenbesitzer muß ich meine Waffe- getrennt von der Muni im Tresor aufbewahren.
    Kommt ein Einbrecher, dann muß ich: Schlüsseltresor 1 öffnen, WaffenTresorschlüssel außen, Tresorschlüssel innen, dann zu Tresor 2 wo die Muni gelagert ist - und dann: wenn der Angreifer mich mit einer tädlichen Waffe bedroht, darf ich in die Luft schießen und mich danach verteidigen...
    In der Zeit wo eingebrochen wird und ich angegriffen werde, habe ich noch nichtmal den Waffentresor offen...
    Mit solchen Sachen wird verhindert, daß sich der Bürger wehren kann - denn sperrt man alles rechtskonform ein, dann ist schon sichergestellt, daß sich der Legalwaffenbesitzer NICHT wehren kann, sollte ein Einbruch stattfinden.

    Es wird Zeit, mal das Gesetz zu ändern: Messer führen: nur für BÜRGER - für alle anderen illegal.

    Warum sollten Leute die keine Bürger sind, die gleichen Rechte haben wie die Bürger ?
    Bürger sollte nicht nur aus PFLICHTEN sondern wie früher auch aus RECHTEN bestehen .

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Volksverhetzung im Kinder TV
    Von noName im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2015, 15:35
  2. Pflichtteilsentziehungsgründe: Volksverhetzung u.a.
    Von burgfee im Forum Staat - Demokratie - Bürgerrechte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 13:22
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 20:08
  4. Achtung Volksverhetzung
    Von murktimon im Forum Freie Diskussion
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 13:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •