Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.355


    Did you find this post helpful? Yes | No

    ICE-Zugbegleiterin will helfen und wird mehrfach gewürgt

    Randnotizen einer sich ändernden Gesellschaft, in der fehlende Kommunikationsmöglichkeiten und einseitiger, grenzenloser Wille zu Kollateralschäden führen kann. Es ist aber gerade noch einmal gut gegangen.

    ICE-Zugbegleiterin will helfen und wird mehrfach gewürgt

    In einem stehenden ICE am Münchner Hauptbahnhof hat ein 18-Jähriger eine Zugbegleiterin angegriffen. Dabei wollte sie ihm bloß verständlich machen, dass er im falschen Zug sitzt.





    München - Denn der Zug fuhr an der Stelle nicht weiter - der 18-Jährige hatte sich trotzdem in den ICE begeben, der am Hauptbahnhof eingefahren war und hatte sich auf einen Platz gesetzt, um in Richtung Brandenburg zu fahren, wie er gegenüber der Bahnmitarbeiterin angab. Dies teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit.




    "Teilweise soll die Frau keine Luft mehr bekommen haben"

    Als die 39-Jährige den jungen Iraker darauf hinwies, dass der ICE nicht weiterfahre, würgte der 18-Jährige sie mehrfach, schildert die Bundespolizei den Vorfall. "In einer ersten Befragung gab die 39-Jährige Zugbegleiterin an, dass der Mann daraufhin unvermittelt aufgesprungen sei, sie mit einer Hand am Hals gepackt und mehrfach kurzzeitig gewürgt haben soll. Hierbei soll er sie mehrere Meter rückwärts geschoben haben. Teilweise soll die Frau keine Luft mehr bekommen haben", heißt es in der Mitteilung. Mit Hilfe eines Kollegen habe der Mann aus Prenzlau aus dem Zug dirigiert werden können.




    Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

    Die Zugbegleiterin aus Ingolstadt klagte nach Angaben der Bundespolizei über Schmerzen im Bereich des Kehlkopfes, sie erlitt Rötungen im Halsbereich. Ihren Dienst habe sie jedoch fortsetzen können. Gegen den 18-Jährigen werde nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    https://www.abendzeitung-muenchen.de...5971fc6d2.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.497


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ICE-Zugbegleiterin will helfen und wird mehrfach gewürgt

    Gegen den 18-Jährigen werde nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
    Was ERMITTELT man da denn noch!? Und vor allem, WARUM DENN!? Der Arsch ist Asylbewerber, hat (offiziell) nichts, wird also kein Schmerzensgeld o.ä. zahlen können und verurteilt wird er sowieso nicht werden, wenn das Verfahren überhaupt eröffnet und nicht wegen Geringfügigkeit abgewiesen werden wird! Ist doch alles Schwachsinn und Aktionismus!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.073


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ICE-Zugbegleiterin will helfen und wird mehrfach gewürgt

    Die Frau kann sich glücklich schätzen, nicht erstochen worden zu sein. Wie kann sie sich erdreisten einen Araber anzusprechen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2017, 09:18
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2016, 10:38
  3. POL-K: 150630-3-K Gewürgt und Handy geraubt - Zeugensuche
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2015, 13:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 13:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •