Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.378


    Did you find this post helpful? Yes | No

    68-Jährige attackiert junge Frau: Weil das Opfer Muslima ist, wird die Strafe verschärft

    68-Jährige attackiert junge Frau: Weil das Opfer Muslima ist, wird die Strafe verschärft

    Zum ersten Mal in ihrem Leben ist eine 68-jährige Frau polizeilich auffällig geworden: Sie versuchte in Berlin, einer Muslima das Kopftuch herunterzureißen und attackierte sie. Weil ein „islamfeindlicher Angriff“ strafverschärfend wirkt, wurde die Rentnerin höher bestraft als sonst bei Ersttätern üblich.
    Die Frau, die mit der Beschimpfung „Scheiß Moslempack“ auf die 25-Jährige losging, muss 60 Tagessätze zu je 40 Euro, also insgesamt 2400 Euro bezahlen. Das Gericht sah einen islamfeindlichen Hintergrund, wertete dies als strafverschärfend und verhängte daher eine relativ harte Strafe, berichtet die Welt. Die Richter erfüllten damit den Antrag der Staatsanwaltschaft. Der Verteidiger hatte Freispruch gefordert.
    https://www.journalistenwatch.com/20...ige-frau-weil/

    Normalerweise bleibt das Urteil immer hinter dem Antrag der Staatsanwaltschaft zurück.

    68-Jährige wegen Attacke auf Muslima zu Geldstrafe verurteilt



    Eine Berlinerin beschimpfte eine Mutter mit ihrem Kind, schlug der Frau ins Gesicht und versuchte, ihr das Kopftuch runterzuziehen. Wegen des islamfeindlichen Hintergrunds urteilte das Gericht härter als üblich.





    Nach einem Angriff auf zwei muslimische Frauen mit Kopftüchern ist eine 68-jährige Berlinerin wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Beleidigung zu einer Geldstrafe von insgesamt 2400 Euro verurteilt worden. Das Amtsgericht Tiergarten verhängte gegen die Rentnerin 60 Tagessätze zu je 40 Euro. Sie hatte nach Auffassung von Gericht und Staatsanwaltschaft Ende Januar im Stadtteil Treptow eine Mutter und deren 25-jährige Tochter beleidigt und angegriffen.


    Die Frau begegnete Mutter und Tochter demnach zufällig auf der Straße, bezeichnete beide als „scheiß Moslempack“ und schlug der 25-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Zudem soll sie versucht haben, der Mutter ihr Tuch vom Kopf zu reißen. Der Angriff sei unvermittelt und grundlos erfolgt.


    Das Gericht sah einen islamfeindlichen Hintergrund, wertete dies als strafverschärfend und verhängte daher mehr Tagessätze als bei Ersttätern sonst üblich. Die Höhe des Tagessatzes richtet sich nach dem Einkommen der Frau. Die Staatsanwaltschaft hatte 60 Tagessätze gefordert, die Verteidigung hingegen einen Freispruch.

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...359d94d65ff664
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.511


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 68-Jährige attackiert junge Frau: Weil das Opfer Muslima ist, wird die Strafe verschärft

    Das Ganze mit umgekehrten Rollen und die Muslima wäre sofort freigesprochen worden. Ein Grund ("provoziert", "schief angeguckt", o.ä.) wäre blitzschnell gefunden worden. Was für ein Sch...-Land!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.167


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 68-Jährige attackiert junge Frau: Weil das Opfer Muslima ist, wird die Strafe verschärft

    Was für eine bescheuerte Justiz! Wenn Muslime dutzende Straftaten auf dem Kerbholz haben, geschieht nichts. Gerät eine alte Frau außer sich, weil sie sich bedroht fühlt, dann wird sie härter bestraft als ein muslimischer Totschläger.
    Das Gericht hat klar gegen das Grundgesetz verstoßen. Dort heißt es im Artikel 3..............


    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    ....warum also wiegt eine Tat schwerer, wenn das Opfer Moslem ist?


    weiter heißt es im gleichen Artikel..............



    ..(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. ..


    ...warum werden Muslime bevorzugt und Deutsche benachteiligt?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.511


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 68-Jährige attackiert junge Frau: Weil das Opfer Muslima ist, wird die Strafe verschärft

    ...weil die Musels die gewollte neue Bevölkerung stellen und die Deutschen aussterben sollen.
    "...und dann gewinnst Du!"

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.262
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 68-Jährige attackiert junge Frau: Weil das Opfer Muslima ist, wird die Strafe verschärft

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    ...weil die Musels die gewollte neue Bevölkerung stellen und die Deutschen aussterben sollen.
    Da tröstet auch nicht Vorstellung, daß eines Tages Merkel unter einer Burka verschwinden könnte.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2017, 19:32
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.04.2017, 08:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2016, 09:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 14:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 07:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •