Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.345


    Did you find this post helpful? Yes | No

    31-Jähriger wegen Anschlagsplanung in Berlin festgenommen

    Sehr vermutlich ist der Russe ein Tschetschene.

    31-Jähriger wegen Anschlagsplanung in Berlin festgenommen

    Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der einen Anschlag geplant haben soll. Laut Bundesanwaltschaft soll er Verbindungen zu einem Islamisten in Frankreich haben.

    Die Bundesanwaltschaft hat einen 31 Jahre alten Mann in Berlin festnehmen lassen, der im Verdacht steht, einen Sprengstoffanschlag geplant zu haben. Die Festnahme des Russen erfolgte durch Beamte des Bundeskriminalamtes mit Unterstützung der GSG 9 und des Landeskriminalamtes, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte. Die Ermittler durchsuchten die Wohnung des Beschuldigten. Zugrunde lag ein Haftbefehl vom 9. August.


    Anlass der Festnahme sind Ermittlungen gegen einen 22-Jährigen, der im vergangenen Jahr kurz vor der französischen Präsidentschaftswahl in Marseille wegen mutmaßlicher Anschlagspläne festgenommen wurde. Der Russe soll Verbindungen zu dem mutmaßlichen Islamisten aus Frankreich gehabt haben

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...acht-festnahme

    Schlagen die Kosten für Ermittlungen, Überwachungen, Festnahmen, Prozesse und eventuelle Unterbringungen in Staatsgefängnissen nebst Resozialisierung auch den Kosten für Integration und Migration zu Buche oder werden sie nur gesamtgesellschaftlich gelistet?

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Ach, ja, richtig, was bei der Zeit noch ein Russe war ist bei der Bild ein Tschetschene. Damit lag ich richtig. Bild wird dann auch etwas genauer und schreibt, was die Zeit vor ihren Lesern verbergen möchte:


    Zugriff in Berlin Tschetschene wegen Anschlagsplänen festgenommen
    In Berlin wurde ein Mann wegen eines möglichen Anschlags festgenommen (Symbolbild)
    In Berlin wurde ein Mann wegen eines möglichen Anschlags festgenommen (Symbolbild)Foto: NEWS&ART - stock.adobe.com

    Teilen
    Twittern
    Teilen auf Google+
    per Mail versenden
    Artikel melden

    veröffentlicht am
    22.08.2018 - 11:05 Uhr

    Berlin – Die Bundesanwaltschaft hat einen 31 Jahre alten Mann in Berlin festnehmen lassen, der im Verdacht steht, einen Sprengstoffanschlag geplant zu haben.

    Es handelt sich um den russischen Staatsangehörigen Magomed-Ali C., wie die Generalbundesanwaltschaft mitteilte. Laut BILD-Informationen ist er Tschetschene.

    Die Festnahme erfolgte am Mittwoch mit Unterstützung der GSG 9 durch Beamte des Bundeskriminalamts und des Berliner Landeskriminalamts. Zudem wurde die Wohnung des Mannes durchsucht. Die Einsätze sollen nach BILD-Informationen in Spandau und Pankow gewesen sein. Zugrunde lag ein Haftbefehl vom 9. August.

    Magomed-Ali C. wird vorgeworfen, zusammen mit dem „in Frankreich inhaftierten Clément B. eine schwere staatsgefährdende Gewalttat sowie ein Explosionsverbrechen vorbereitet zu haben“, hieß es in der Mitteilung.

    C. soll laut Haftbefehl am 26. Oktober 2016 „eine erhebliche Menge TATP“ in seiner Wohnung verwahrt haben. Mit diesem Sprengstoff sollen C. und B. vorgehabt haben, einen Sprengsatz herzustellen.

    https://www.bild.de/regional/berlin/...1426.bild.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.017


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 31-Jähriger wegen Anschlagsplanung in Berlin festgenommen

    Es gibt keinen Asylgrund für Tschetschenen. Raus mit der Bande, das ist die einzige Lösung für das Problem dieser Islamfaschisten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.489


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 31-Jähriger wegen Anschlagsplanung in Berlin festgenommen

    Es gibt keinen Asylgrund für Tschetschenen.
    Doch! Es sind Moslems und meist radikale Unruhestifter, also quasi die Wunsch-Zielgruppe für Merkels Umvolkungsplan, schön destabilisierend, ablenkend und einschüchternd. Natürlich bekommen die Asyl.
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.174


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 31-Jähriger wegen Anschlagsplanung in Berlin festgenommen

    >C. soll laut Haftbefehl am 26. Oktober 2016 „eine erhebliche Menge TATP“ in seiner Wohnung >verwahrt haben. Mit diesem Sprengstoff sollen C. und B. vorgehabt haben, einen Sprengsatz >herzustellen.

    Copy Paste von Google:

    § 308 Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. (1) Wer anders als durch Freisetzen von Kernenergie, namentlich durch Sprengstoff, eine Explosion herbeiführt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

    Also nachdem ja noch nichtmal was passiert ist, wird die Strafe sicherlich unter 1 Jahr bleiben...

    Copy/Paste google Urheberrechtsverletzung: Haftstrafe für eine Urheberrechtsverletzung

    t-online.de Computer: Ich habe über eine Tauschbörse rund 1000 illegale Downloads verbreitet. Welche Strafe habe ich zu befürchten? Ab wann droht mir eine Haftstrafe?

    Dr. Andreas Lober: Das Gesetz sieht bei Urheberrechtsverletzungen einen Strafrahmen von Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe vor. Bei einer gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung ist der Strafrahmen höher und liegt bei bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

    Na gottseidank wurde "nur" Sprengstoff gefunden und keine Urheberrechtsverletzung a la illegale Software/Filme...

    Irgendwie stimmen da die Prioritäten nicht wenn ich mir so Gesetzte ansehe...

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.017


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 31-Jähriger wegen Anschlagsplanung in Berlin festgenommen

    Vor ein paar Monaten wurden ein paar Idioten verurteilt einen Sprengstoffanschlag auf ein Asylheim verübt zu haben. Dass dieser Sprengstoff lediglich Silvesterböller waren, hatte keine Relevanz.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.199
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 31-Jähriger wegen Anschlagsplanung in Berlin festgenommen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Vor ein paar Monaten wurden ein paar Idioten verurteilt einen Sprengstoffanschlag auf ein Asylheim verübt zu haben. Dass dieser Sprengstoff lediglich Silvesterböller waren, hatte keine Relevanz.
    Es kommt in diesem Staat nicht darauf an, was jemand getan hat, sondern wie sein Gesinnung ausgerichtet ist.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vier Festnahmen wegen Anschlagsplanung - Handelsblatt
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2017, 15:51
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2015, 17:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 14:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •