Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.355


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Immer mehr Islamisten und Gefährder in Deutschland

    Laut Sicherheitsbehörden gibt es in Deutschland mehr radikale Islamisten, von denen eine Terrorgefahr ausgeht. Derzeit gehen Polizei und Geheimdienste von rund 2.220 Personen mit Deutschlandbezug aus, die dem sogenannten islamistisch-terroristischen Spektrum angehören. Ende Mai wurden noch 1.900 Männer und Frauen dem "islamistisch-terroristischen Personenpotenzial" zugeordnet, während vor einem Jahr noch 1.700 Menschen dieser Kategorie angehörten.
    Innerhalb von rund 2 Monaten ein Zuwachs von 320 Islamisten und potentiellen Terrorattentätern. Das ist schon eine ganze Menge.

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz habe erstmals auch Details über die insgesamt rund 11.200 Anhänger der Salafisten-Szene in Deutschland aufgeschlüsselt. Etwa 27 Prozent der Salafisten seien bis zu 25 Jahre alt, 38 Prozent zwischen 26 und 35, während 35 Prozent älter als 36 seien. Nur 12 Prozent aller Salafisten sind laut Verfassungsschutz Frauen. Lediglich 8 Prozent der Salafisten seien Konvertiten und von einer anderen Religion zum Islam übergetreten, während der Großteil – 90 Prozent – einen Migrationshintergrund habe.
    Zum islamistisch-terroristischen Personenpotenzial zählen die Polizeibehörden sogenannte Gefährder, aber auch andere relevante Personen, wie etwa Führungspersonen und Unterstützer des extremistischen Spektrums. Den Gefährdern trauen die Behörden jederzeit einen Anschlag zu.
    Und viele sind schon da. Dank offener Grenzen unerkannt.

    Zum genannten Personenkreis gehören auch Männer und Frauen, die nach Syrien oder Irak ausgereist sind, um sich der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) anzuschließen. Diese müssen nicht unbedingt deutsche Staatsangehörige sein – es reicht, wenn sie vor der Ausreise einen wichtigen Bezugspunkt wie etwa Familie, Freunde oder Beruf in der Bundesrepublik hatten. Es wird befürchtet, dass einige der Ausgereisten nach den Gebietsverlusten des IS nach Deutschland zurückkehren.
    https://www.zeit.de/politik/deutschl...hungspotenzial

    Siehe nämlich diesen Thread:

    https://open-speech.com/threads/7758...44#post1774644

    IS-Vergewaltiger laufen in Deutschland als Flüchtlinge frei herum.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.218
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Immer mehr Islamisten und Gefährder in Deutschland

    Die Übernahme geht voran.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.073


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Immer mehr Islamisten und Gefährder in Deutschland

    Das sind die bekannten Radikalen. Tausende andere leben unerkannt wie Schläfer und warten auf den entscheidenden Moment. Der Verfassungsschutz spricht von fast 40000 extremistischen Muslimen in Deutschland. Dazu kommen noch fast 200000 türkische Rechtsradikale. Verträumte Politiker, unfähige Ämter und eine Vogel-Strauß-Politik haben die Situation erst möglich gemacht. In den islamischen Ländern sind die radikalen Kräfte im Gefängnis. Hier passiert ihnen nichts.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2017, 02:25
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 10:04
  3. Immer mehr kampfbereite Islamisten in Österreich
    Von Schurliwurli im Forum Österreich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 14:32
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 13:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •