Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.355


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Was die Parteien für Geflüchtete tun wollen

    Was die Parteien für Geflüchtete tun wollen

    Geflüchtete Menschen wollen anpacken, statt zu warten - ihre Unterstützer hoffen auf die neue Landesregierung. Sie wünschen sich einen Abschiebestopp.
    Alles begann mit einem Willkommensfest. Als im Herbst 2015 geflüchtete Menschen in großer Zahl am Frankfurter Hauptbahnhof ankamen, als die frühere Uni-Mensa „Labsaal“ am alten Campus zur Unterkunft für sie wurde, da nahmen engagierte Bockenheimer sich der neuen Nachbarn an. Mit einem Fest, aus dem ein regelmäßiger Treffpunkt für Neu- und Alt-Frankfurterinnen und –Frankfurter im Studierendenhaus entstand, organisiert vom Netzwerk „Bockenheim mit Flüchtlingen“, in dem der Verein „Offenes Haus der Kulturen“ eine wichtige Rolle spielt.
    Drei Jahre später hat sich der politische Diskurs gedreht, werden Ängste vor Flüchtlingen geschürt. Im Studierendenhaus aber ist die Stimmung entspannt, wenn sich sonntags die Alteingesessenen und die Neuankömmlinge treffen – und Menschen, die in gewisser Weise beides sind: Flüchtlinge, die nach drei Jahren im Land zur Helfergruppe zählen. Es gibt Kaffee und belegte Brötchen vom freundlichen Caféteam, jemand nimmt mal eine Gitarre in die Hand und spielt, es wird ein Geburtstagsständchen für eine Mitstreiterin gesungen, und mittendrin berät eine deutsche Frau ein syrisches Ehepaar, dessen Kinder daneben spielen.
    Und mittendrin der Reporter Pit von Bebenburg.

    „Hessen ist Gott sei Dank nicht Bayern“, sagt Christiane Römer. „Ich hoffe, dass das nach der Landtagswahl so bleibt.“ Sie ärgert sich wie eigentlich alle hier über Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und dessen Rhetorik, die Flüchtlinge als Gefahr erscheinen lässt.
    In Bockenheim wollen sie weitermachen, jetzt erst recht, die bunte Gruppe aus zwei Dutzend Rentnerinnen und Rentnern, Lehrern, Sozialarbeitern, Journalisten, Übersetzern und anderen Bockenheimern. „Ein bisschen Trotz ist dabei“, sagt Mitstreiter Michael Grimm. „Jetzt gerade ist es wichtig.“
    http://www.fr.de/rhein-main/hessenwa...llen-a-1558120

    Die Eingangsfrage ist leider nicht beantwortet worden.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.217
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was die Parteien für Geflüchtete tun wollen

    Geflüchtete Menschen wollen anpacken, statt zu warten
    Das ist eine Vermutung, die sich meist bald als Irrtum erweist.
    Was das „Anpacken" betrifft, ist seine Zweideutigkeit sicher unbeabsichtigt, wird aber zum Beispiel im Schwimmbad leicht zur Eindeutigkeit.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.068


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Was die Parteien für Geflüchtete tun wollen

    .....die bunte Gruppe aus zwei Dutzend Rentnerinnen und Rentnern, Lehrern, Sozialarbeitern, Journalisten, Übersetzern und anderen Deppen....
    Ja, ja, die guten Menschen
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 06:05
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2017, 19:35
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 18:10
  4. Ausländerpolitik: Was die Parteien wollen - DiePresse.com
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 23:11
  5. Ausländerpolitik: Was die Parteien wollen - DiePresse.com
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 19:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •