Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.979


    Did you find this post helpful? Yes | No

    17-Jähriger nach vielen Straftaten in Untersuchungshaft

    Kleine Zufallsfunde, auf die man aufmerksam wird, denn ein Aufenthaltsverbot erteilt eine Stadt nur selten.

    Und wie der Zufall es so will, kann man dem vorletzten Absatz (Information also nur für unentwegte Leser) dieses Artikels entnehmen, dass es sich beim Mehrfachtäter (was auch immer er sich mehrfach in welcher Schwere geleistet hat) um einen Afghanen handelt, der 2016 nach Deutschland einreiste - oder soll ich flüchtete schreiben?

    Mehrfachstraftäter in Ludwigsburg 17-Jähriger nach vielen Straftaten in Untersuchungshaft




    Ein 17-Jähriger fällt derart oft polizeilich auf, dass die Stadt ihm ein Aufenthaltsverbot auferlegt. Doch auch daran hält er sich nicht. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

    Ludwigsburg - Ein 17 Jahre alter Tatverdächtiger, der innerhalb der letzten beide Jahre immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, sitzt seit Mittwochnachmittag in Untersuchungshaft. Allein zwischen Samstag und Dienstag ergab sich in drei Fällen ein Tatverdacht gegen den jungen Mann. So berichtet die Polizei Ludwigsburg.


    Am Samstag war er vermutlich mit zwei Komplizen an einer Prügelei auf dem Akademiehof in Ludwigsburg beteiligt. Das 19 Jahre alte Opfer musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr folgte dann eine Sachbeschädigung: Der Jugendliche soll am Akademiehof mit einer Flasche eine Scheibe in der dortigen Tiefgarage eingeschlagen haben.

    Etwa 90 Minuten später kam es dann wegen einer Körperverletzung zu einem weiteren Einsatz der Polizei nahe der MHP-Arena. In diesem Fall ist wiederum der 17-Jährige verdächtig, mit einem 37 Jahre alten Mann in einen Streit geraten zu sein und diesem ins Gesicht geschlagen zu haben. Auf seiner anschließenden Flucht konnte er von Beamten des Polizeireviers Ludwigsburg gestoppt werden. Sie nahmen den Tatverdächtigen in der Nähe des Tatorts vorläufig fest.
    Jugendlicher seit seiner Einreise kriminell auffällig

    Seit seiner Einreise im Jahr 2016 fiel der aus Afghanistan stammende Tatverdächtige durch verschiedenste Straftaten auf. Die Ermittlungsgruppe „Mehrfachtäter Zuwanderung“ des Polizeipräsidiums Ludwigsburg war aufgrund dessen auf den jungen Flüchtling aufmerksam geworden und hatte die Ermittlungen übernommen. Die Stadt Ludwigsburg verhängte über den jungen Mann Anfang August ein Aufenthaltsverbot für den Bahnhof und die Stadt. Dagegen verstieß der 17-Jährige am Freitag und am Dienstag ebenfalls.

    Nach seiner vorläufigen Festnahme am Dienstagabend wurde der Jugendliche am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart der zuständigen Haftrichterin beim Amtsgericht Ludwigsburg vorgeführt. Diese erließ einen Haftbefehl gegen den 17-Jährigen und wies ihn in ein Gefängnis ein.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/i...e8fc916e4.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.797
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 17-Jähriger nach vielen Straftaten in Untersuchungshaft

    Jetzt stellt sich allmählich heraus, daß das, was hier ungefiltert hereinströmt, weniger wertvoller als Gold ist, aber dafür eher dem gleicht, was man „vorläufig" in Salzstollen zwischenzulagern pflegt.
    Leider findet diese Zwischlagerung im menschlichen Bereich als „Integration" im öffentlichen Alltag statt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.231


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 17-Jähriger nach vielen Straftaten in Untersuchungshaft

    Deutschland als Paradies für zugewanderte Verbrecher. Sie können tun und lassen was sie wollen, ohne rechtliche Konsequenzen befürchten zu müssen. Das hat sich weltweit herumgesprochen und so strömen sie in unser Land, bejubelt von den ideologisch verblödeten Gutmenschen. Und werden dann ein paar hochgradig kriminelle von ihnen abgeschoben, wird das auch noch von den Doofmenschen verhindert. Armes Deutschland.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 11:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 06:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 05:04
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2017, 17:01
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2013, 14:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •