Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.003


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Mehr Menschen mit Migrationshintergrund - Jeder 4. hat einen Migrationshintergrund

    meldet die Tagesschau vom Staatsfunk ARD.

    Und dies sind nur die offiziellen Zahlen. Wie und wo die Flüchtlinge, die seit 2015 verstärkt in Deutschland siedeln, statistisch untergebracht sind, verrät die Tagesschau nicht.


    Mehr Menschen mit Migrationshintergrund

    m vergangenen Jahr ist die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund um vier Prozent auf 19 Millionen Menschen gestiegen. Laut Statistischem Bundesamt sind Herkunftsländer wie Türkei und Polen an der Spitze. Die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland steigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, erhöhte sich die Zahl im vergangenen Jahr um 4,4 Prozent auf 19,3 Millionen. Ein Mensch hat laut Bundesamt einen Migrationshintergrund, wenn er selbst oder ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. Rund ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland gehört dazu. Demnach hatten 51 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund einen deutschen Pass.
    Im Vergleich hatten 2011 laut Bundesamt nur 42 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund keinen deutschen Pass. Von den 19,3 Millionen Menschen wanderten rund 13,2 Millionen selbst zu, die meisten aus familiären Gründen. Die Zahlen basieren auf dem Mikrozensus, einer jährlichen Befragung von einem Prozent der Gesamtbevölkerung.
    Heimatländer Türkei und Polen an der Spitze

    Größte Gruppen waren demnach Menschen mit türkischen Wurzeln (2,8 Millionen), mit polnischen (2,1 Millionen), russischen (1,4 Millionen), kasachischen (1,2 Millionen) und rumänischen (0,9 Millionen) Wurzeln. Von 24 Millionen Mehrpersonenhaushalten in Deutschland wird in 2,5 Millionen vorwiegend nicht deutsch gesprochen. Am häufigsten wird in diesen Haushalten stattdessen Türkisch, Russisch, Polnisch oder Arabisch gesprochen.
    Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 01. August 2018 um 11:00 Uhr.






    Nach nur 13 Kommentaren wurde die Kommentarfunktion geschlossen (letzter Beitrag der nachfolgenden Kommentare) mit der Begründung, das Kommentaraufkommen sei zu hoch. Jawoll!

    Hier die 13 Kommentare:

    Kommentare

    Am 01. August 2018 um 12:08 von Richtungswechsel
    Migrationshintergrund

    ich finde es erschreckend das der Deutsche Pass einfach missbraucht wird. die Menschen haben alle eine Heimat und werden nicht verfolgt. Ich kann gut verstehen, dass viele Deutsche nur noch eine Staatsangehörigkeit fordern, nach dem Bericht über den Wahlkampf von Herrn Erdogan, der dabei seine Landsleute auffordert, mehr in Parteien einzutreten um eine Mitbestimmung im Bundestag zu seinen Gunsten zu erreichen. Wir wollen nicht eine zweite Türkei ohne Demokratie und unsere Freiheit und Landessprache behalten. Das macht mir Angst! Dann sollen Sie sich entscheiden in welchem Land sie leben wollen aber dann bitte auch mit allen Konsequenzen.




    Am 01. August 2018 um 12:14 von Hepheistos

    Wie die Zahl der Menschen mit

    Wie die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund steigt deutlich? Wirklich? Wie das nur kommt? Ist es da jetzt nicht wieder allerhöchste Zeit, dass von Regierungsseiten jetzt teuerste Untersuchungen bestellt werden, die diese Sachlage genauestens untersuchen und die uns dann bald wieder mit speziellen Statistiken erklären können, wie das so weit kam? Weil das können wir kleinen Normalbürger uns natürlich niemals selber erklären, gelle? Vielleicht sagen diese Untersuchungen dann in einem Nebeneffekt, was das alles für unsere Zukunft bedeuten wird. Aber das wird eh keiner von den maßgeblichen Herrn hören wollen.




    Am 01. August 2018 um 12:21 von Icke 1

    Zukunftsaussichten

    Das werden in den nächsten Jahren noch viel mehr, wenn man sich an der Geburtenrate dieser Menschen orientiert. Ob sich das positiv oder negativ auf unser Land auswirkt, bleibt fraglich. Nach Einschätzung der Politik und den Medien ist alles im grünen Bereich. Nach Einschätzung der Bürger wird nicht gefragt. Deutschland hat sich verändert seit 2015 und wird sich weiter verändern. Mögen kluge Köpfe unser Land regieren!




    Am 01. August 2018 um 12:22 von BB8

    Was soll man noch sagen?

    Es werden immer mehr und das zeigen die Migrationszuwächse in den deutschen Großstädten allen vorran das Ruhrgebiet mehr als deutlich.
    Interessant wären diesbezüglich mal Statistiken wie die Zuwachsraten in den nächsten Jahrzehnten aussehen werden.




    Am 01. August 2018 um 12:27 von harry_up

    Bei Polen kann ich...

    ...den Anstieg ja noch nachvollziehen, aber bei den Türken staune ich aus bekannten Gründen.




    Am 01. August 2018 um 12:35 von Demokratisch

    Ein schlechtes Zeichen

    und kein Grund, zur Sorglosigkeit. Denn das macht etwas mit uns. Das verändert uns. Lässt uns mehr und mehr in eine Machokultur zurückentwickeln. Freiheiten für Minderheiten werden wieder zurückgehen. Errungenschaften, über die uns die Welt beneidete, werden zerfranst und aufgrund völlig falsch verstandener Offenenheit abgeschafft.




    Am 01. August 2018 um 12:37 von Jan Bedekind

    Statistischer Blödsinn

    Araber verteilen sich auf 22 Länder, Polen auf eins und Rumänen auf zwei Länder. Somit ist mit der Statistik wenig anzufangen liebe tagesschau. Die Zahl der Araber würde an zweiter Stelle stehen, es sind mehr Araber als Polen in Deutschland, man sieht dies aber nicht, weil sie sich auf die Positionen 8 bis 95 verteilen.




    Am 01. August 2018 um 12:41 von Waelder

    Migrationshintergrund - was heißt das?

    Da die Gattung Mensch (= homo sapiens) nicht in Europa entstanden ist, sind doch eigentlich alle Einwohner dieses Kontinents Immigranten.
    Aber in der aktuellen Diskussion wird offensichtlich eine zeitliche und auch eine Generationen betreffende Grenze gezogen.
    Und wo liegt diese?
    Sechste Generation mit niederländischem Pass in Köln - konstituiert das Immigrations-hintergrund? Von Hugenotten abstammend offensichtlich nicht und auch im 19. Jahruhundert als Zuwanderer aus Polen (damals teilweise deutsches Staatsgebiet) kommend auch nicht.
    Was denn also?




    Am 01. August 2018 um 12:43 von dr.bashir

    Migrationshintergrund

    Ein Mensch hat laut Bundesamt einen Migrationshintergrund, wenn er selbst oder ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde.
    Das Wort "Migrationshintergrund" kommt ja immer so politisch korrekt daher. Komischerweise wird dieser Hintergrund bei Menschen wie Herrn Boateng gerne thematisiert, bei Menschen wie Frau Barley oder Herrn McAllister dagegen nie, obwohl sie diese Bedingung, genau wie Herr Boateng erfüllen. Oder Helene Fischer.
    Insofern frage ich mich schon, wie politisch unkorrekt dieses Wort ist, wenn es auch in den Medien überwiegend für Menschen mit Hintergrund aus bestimmten Kulturkreisen benutzt wird.




    Am 01. August 2018 um 12:46 von hpe

    Viele Menschen sprechen vorwiegend nicht deutsch ...

    Die Entwicklung kann man mit Freude oder kritisch sehen, je nach politischem Standpunkt. Der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund wird als Folge von jährlicher Einwanderung absehbar weiter kontinuierlich (!) deutlich steigen (reine Statistik), und es werden wohl immer mehr Mehrpersonenhaushalte „vorwiegend nicht deutsch sprechen“ (und die deutsche Kultur nicht leicht verinnerlichen?). Die Befürworter der bunten Einwanderungsgesellschaft werden das schön divers finden, man könnte aber auch vermuten, dass sich fein getrennte kulturelle Parallelgesellschaften etablieren und dies dem Zusammenhalt der Gesellschaft unmöglich gut tun kann, so wie auch das Tempo, in dem sich die Bevölkerungsstruktur verändert, eine Gesellschaft strapaziert.




    Am 01. August 2018 um 12:50 von Dicodes

    Tolle Zahlen des

    Tolle Zahlen des statistischem Bundesamtes, leider fehlt hier noch die Angabe das 43% der Migranten mit oder ohne deutschen Pass Sozialleistungen erhalten. Auch hier liegen die Migranten mit türkischen Wurzeln an der Spitze, gefolgt von unseren neuen Mitbürgern aus den Balkanstaaten. Darin sind nicht die Leistungen aufgeführt die der Bund an die in ihren Heimatländern lebenden Angehörige zahlt. Das sind grob gerechnet 2 Milliarden, jeden Monat.




    Am 01. August 2018 um 13:12 von peter graf

    19 Millionen Erfaßte von 80 Millionen insgesamt ?

    Zu den 19 Millionen kämen dann noch Einige mit Migrationshintergrund, die nicht erfaßt sind, weil bereits beide noch erfaßten Eltern
    bereits einen deutschen Paß haben.
    Das sind nicht unerheblich Viele.
    Dazu kämen dann noch All-Die, die nicht offiziell hier sind, nicht sein dürften, irgendwie geduldet oder auch nicht, etc, - also wieder ein ordentliche Anzahl dazu,die aus diversen Gründen nicht erfaßt ist.
    Ich hatte von meinen Eltern mein ganzes Leben bisher nix Negatives über "Ausländer" gehört.
    Im Gegenteil,meine Eltern hatten 1965 unsere neuen türkischen Nachbarn herzlich willkommen geheissen.
    Seit einiger Zeit nun höre ich immer öfter so was wie "man fühlt sich gar nicht mehr wohl, wenn man am Bahnhof in den Zug steigt".
    Der Mensch ist nun mal mit archaischer Struktur ausgestattet.
    "Xenophop"(?),gibt es "natürliche"Grenzen?
    Und mit Intelligenz.
    Verhaltenstoleranz hat offensichtlich auch Grenzen.
    Ist es einfach Zuviel mittlerweile?
    Ist das nicht natürlich?
    Ist das tabu ?




    Am 01. August 2018 um 13:13 von Moderation

    Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

    Liebe User,
    wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen
    Die Moderation

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Habe ich doch den Link vergessen. Hier:

    https://meta.tagesschau.de/id/136669...teigt-deutlich

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Diesem Artikel schließt sich ein Artikel von Spiegel online an. Folgerichtig wird in dem Artikel auch von Bevölkerung gesprochen und nicht von Volk.

    Bevölkerung in Deutschland
    Fast jeder Vierte hat einen Migrationshintergrund


    19,3 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund - das ist ein neuer Höchststand. Jeder Zweite hat einen deutschen Pass.

    In Deutschland hat fast jeder Vierte ausländische Wurzeln. Mit 19,3 Millionen Menschen hat der Anteil der Bevölkerung mit einem Migrationshintergrund im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wuchs die Zahl im Vergleich zu 2016 leicht auf 23,6 Prozent.
    Anzeige

    Eine Person hat einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. Der Anstieg im vergangenen Jahr ist vor allem auf die wachsende Zahl der Ausländer in Deutschland zurückzuführen. Rund 51 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund sind Deutsche, etwa 49 Prozent haben einen anderen Pass. Im Jahr 2011 hatte deren Anteil noch bei 42 Prozent gelegen.

    Von den 19,3 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund hatten rund 2,8 Millionen türkische Wurzeln, das entspricht 14 Prozent. Elf Prozent hatten einen polnischen, sieben Prozent einen russischen, sechs einen kasachischen und vier Prozent einen rumänischen Hintergrund.

    Die Zahlen beruhen auf dem Mikrozensus, einer Stichprobenerhebung unter deutschen Haushalten. Erstmals wurde 2017 die vorwiegend im Haushalt gesprochene Sprache abgefragt. Danach wurden in den 24 Millionen Mehrpersonenhaushalten in Deutschland in 2,5 Millionen vorwiegend eine ausländische Sprache genutzt. Am häufigsten, in 17 Prozent der Fälle, war dies Türkisch.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesel...a-1221192.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.265


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehr Menschen mit Migrationshintergrund - Jeder 4. hat einen Migrationshintergrund

    Hitler, Beate Zschäpe, Angela Merkel, RAF-Terroristin Inge Viett ......alle haben einen Migrationshintergrund und alle schaden/schadeten unserem Land. Es ist also keine Auszeichnung zu dieser Gruppe zu gehören.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.827
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehr Menschen mit Migrationshintergrund - Jeder 4. hat einen Migrationshintergrund

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Hitler, Beate Zschäpe, Angela Merkel, RAF-Terroristin Inge Viett ......alle haben einen Migrationshintergrund und alle schaden/schadeten unserem Land. Es ist also keine Auszeichnung zu dieser Gruppe zu gehören.
    Aber es scheint von Nachteil zu sein, nicht zu ihr zu gehören.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.434


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehr Menschen mit Migrationshintergrund - Jeder 4. hat einen Migrationshintergrund

    Zitat : Am 01. August 2018 um 12:37 von Jan Bedekind
    Statistischer Blödsinn
    Araber verteilen sich auf 22 Länder, Polen auf eins und Rumänen auf zwei Länder. Somit ist mit der Statistik wenig anzufangen liebe tagesschau. Die Zahl der Araber würde an zweiter Stelle stehen, es sind mehr Araber als Polen in Deutschland, man sieht dies aber nicht, weil sie sich auf die Positionen 8 bis 95 verteilen. Zitat Ende

    Das hatte ich so gar nicht auf dem Schirm !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.434


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehr Menschen mit Migrationshintergrund - Jeder 4. hat einen Migrationshintergrund

    Die Affen sind los !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2017, 09:49
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2016, 10:13
  3. ...jeder dritte der AfD gewählt hat, hat Migrationshintergrund ..
    Von noName im Forum AfD - Alternative für Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 17:08
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2016, 15:50
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2015, 20:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •