Trotz beschnigender Formulierungen unhaltbare Zustnde:

Flchtlingsunterkunft Stuttgart-Degerloch
Nachbarn klagen ber Lrm und Mll

Nachbarn der Flchtlingsunterkunft an der Helene-Pfleiderer-Strae haben sich im Bezirksbeirat am Dienstag ber Lrm und Mll beschwert
Vor 1 Uhr morgens einzuschlafen ist unmglich:

Da sei zunchst der Lrm, so der Anwohner. Ein bisschen davon tagsber sei ganz normal bei so vielen Bewohnern. Doch abends hre der Krach einfach nicht auf. Von Nachtruhe um 22 Uhr knne keine Rede sein. Erst morgens um 1 Uhr, manchmal noch spter, werde es langsam leiser. Vor 1 Uhr einzuschlafen, ist unmglich, beklagte er. Auf Unverstndnis stt bei den Anwohnern vor allem, dass kleine Kinder bis tief in die Nacht drauen spielten.
Warum mssen sechs- oder siebenjhrige Kinder bis abends auf der Strae spielen?, so der Anwohner. Man msse jetzt etwas tun, die Bewohner sensibilisieren, Gesprche fhren.
Wie auf dem Rummelplatz gehe es zu:

Eine Anwohnerin erzhlte, sie habe schon zweimal die Polizei gerufen. Die komme aber meist zu spt, wenn bereits wieder Ruhe eingekehrt ist. Auch sie selbst habe schon fr Ruhe gesorgt. Doch sobald ich weg bin, fngt alles wieder von vorne an, sagte sie. Ob Fuballspiele, Bobbycars, Fahrradklingeln wie auf dem Rummelplatz gehe es zu, so die Frau
Mll und Ratten und die Flchtlinge sind bezglich des Mlls unbelehrbar:

Doch es ist nicht nur der Lrm, der die Nachbarn beschftigt. Das zweite Problem: der stinkende Mll. Die Container quellen schon Tage vor der Leerung ber, so der Anwohner. Aus der Kche wrden blaue Scke mit Lebensmitteln rausgestellt. Eine Nachbarin habe sogar Ungeziefer und Ratten gesichtet, die sich dort zu schaffen machten. In Sachen Mll seien die Bewohner unbelehrbar, merkte eine andere Frau an.
Dritter Kritikpunkt der Anwohner sind die Teppiche, die tagelang vor der Unterkunft hngen. Fr manche sei das ein unschner Anblick, der kulturell fremd wirke, hie es von Anwohnern.
Der ebenfalls aus dem Orient stammende Heimleiter beschwichtigt und erklrt, es sei normal, wenn die Eltern ihre Kinder unbeaufsichtigt drauen spielen lieen, auch in den Abendstunden. Auerdem sei es auch zu Ramadan blich, im Freien zu feiern und es sei den Flchtlingen nicht zu vermitteln, whrend des Ramadan nachts ruhig zu sein.

Keine Rcksicht auf die, die die Zutaten fr den Ramadan erarbeiten mssen...

Den Anwohnern reichten diese Erklrungen nur bedingt. Die Appelle haben keine Wirkung, wenn nicht nachts jemand vor Ort ist, sagte der Nachbar, der die Kritik anfangs vorgetragen hatte. Man solle berlegen, einen Sozialarbeiter einzusetzen, der nach dem Rechten sehe, wenn die Heimleitung und Sicherheitsdienst Feierabend machen, lautete die Forderung der Anwohner.
https://www.stuttgarter-nachrichten....c6dc6eabe.html

Das kostet nur leider und bekmpft hchstens das Symptom und nicht die Ursache. Die liegt zum Beispiel in fehlender Dankbarkeit und anerzogenem Herrenmenschentum. Und das bekmpft man nicht mit Sozialarbeitern.