Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    25.020


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Asyltourismus Steinmeier mahnt zu mehr Disziplin in der Sprache

    Steinmeier fordert Disziplin.

    Asyltourismus Steinmeier mahnt zu mehr Disziplin in der Sprache

    Bundesprsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor einer Verrohung der Sprache - und whlt umstrittene Formulierungen aus dem Asylstreit als Beispiel. Auch inhaltlich kritisiert er die Auseinandersetzung in der Union.




    Der Streit zwischen CDU und CSU ber die Asylpolitik war auch ein Krieg der Bezeichnungen: Bayerns Ministerprsident Markus Sder sprach etwa im Zusammenhang mit Migranten, die in mehreren EU-Lndern Asylantrge stellen, von Asyltourismus. Nun hat Bundesprsident Frank-Walter Steinmeier die umstrittenen Bezeichnung als Beispiel genommen, um vor einer Verrohung der Sprache zu warnen. Wir mssen zurck zur Vernunft, sagte er am Sonntag im Sommerinterview der ZDF-Sendung Berlin direkt.


    Gerade an Regierungsparteien gebe es die Anforderung, auch auf Sprache zu achten, sagte Steinmeier mit Blick auf Sders Begriff. Der bayerische Ministerprsident hatte damit auf Menschen angespielt, die erst in einem anderen EU-Staat und dann auch noch in Deutschland einen Asylantrag stellen wollen.
    In einem Interview mit WELT hatte Sder den Begriff verteidigt: Die Bevlkerung verstehe sehr genau, was damit gemeint sei.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...r-Sprache.html



    Nicht alle Tatsachen sollen beim Worte genannt werden.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

    Und er fordert Zensur. Auch die "Achse der Willigen" sei keine geeignete Sprache.

    Besonders in digitalen Medien drohe die „Grenze des Unsagbaren und des Unsglichen“ zu verschwimmen, mahnte Steinmeier nun. Er halte nichts von bertriebener politischer Korrektheit. Aber man msse sich verantwortungsvoll streiten. „Das verlangt auch eine gewisse Disziplin bei der Sprache“.

    Auch „Achse der Willigen“ sei keine geeignete Sprache

    Er habe in der jngsten Zeit besorgte Anrufe von anderen Staatschefs bekommen, zudem htten viele emprte Brger geschrieben. Er htte einige zurckgerufen und werde dann gefragt: „Wie sollen wir denn hier vor Ort mit Augenma, mit Vernunft um das richtige Argument streiten, wenn die groe Politik ihren Vorbildcharakter nicht wahrnimmt“, sagte Steinmeier mit Blick auf den Konflikt von CDU und CSU ber mehr Zurckweisungen von Migranten an der Grenze.
    Gut, dass Herr Kurz in sterreich lebt und dort agiert. So kommt er nicht in den Genu deutscher Sprachregelungen nach SPD-Steinmeier-Art. Dafr kommt er in den Genu neudeutscher Diplomatie, die auch nicht davor zurckscheut, einen Kanzler oder Prsidenten eines anderen Landes zu maregeln. Die Maregelung quillt nicht aus dem Munde irgendeines Politikers, sondern aus dem Munde des deutschen Bundesprsidenten und ist damit hchstoffiziell, zumal sie noch im Staatsfunk ZDF gesendet wurde.

    Steinmeier betonte im ZDF, auch Begriffe wie „Achse der Willigen“ seien keine „geeignete Sprache“. Diese Bezieichnung wurde von sterreichs Kanzler Sebastian Kurz fr eine engere Kooperation zwischen sterreich, Italien und Deutschland ins Spiel gebracht.

    Der Weg zu einer gemeinsamen Migrationspolitik in Europa sei schlielich mhsam genug. „Deswegen glaube ich sollten wir auch keine Sprache pflegen, die noch spalterisch wirken kann.“
    Die Maregelung wird dramatisch unterlegt:

    Steinmeier: „Ich schme mich fr derartige uerungen“
    https://www.welt.de/politik/deutschl...r-Sprache.html

    So macher deutsche Brger schmt sich an dieser Stelle womglich fr die uerungen des deutschen Bundesprsidenten.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

    Die ersten Kommentare sind nicht gerade rhmlich fr den Herrn Steinmeier:

    Pete F.
    vor 2 Minuten
    Seit dem sich Steinmeier fr Gndofan und sil mehr als offensichtlich hat einspannen lassen, bedeutet mir die Meinung dieses Herren nichts mehr.
    LINK 0
    SB
    Stefan B.
    vor 5 Minuten
    Htte er lieber geschwiegen und wrde sich mit den Dingen befassen, die den deutschen Brgern am
    meisten auf den Ngeln brennen...
    LINK 0
    GE
    German in London
    vor 5 Minuten
    Ja, das war schon immer die grosse Strke unseres Bundesprsidenten: Labern, bis das Publikum die Kraft zum Zuhren verliert, aber immer wohl ausbalanciert formuliert. Wir wollen keine Floskeln, wir fordern funktionierende Lsungen!
    LINK 1
    AK
    Andreas K.
    vor 5 Minuten
    So, mein lieber FWS, dann geben Sie doch auch mal Ihren Sozen "eins in die Fresse". Allen voran der Nahles und Pbel-Ralle. An deren Proleten-Jargon stre ich mich wesentlich mehr als an den aufgefhrten Begriffen!
    LINK 3
    PH
    Paul H.
    vor 7 Minuten
    Ein drittklassiger, parteiischer “Hassprediger“-Bundesprsident von Merkels Gnaden fhlt sich qua Amtes auch noch zum Sprachzensor berufen. Lieber Herr Steinmeier, wren Sie doch blo in Detmold geblieben ...
    LINK 4
    PH
    Paul H.
    vor 14 Minuten
    Luther hat den Deutschen aufs Maul geschaut. Steinnmeier wrde ihnen gerne den Mund verbieten. Aber wer ist schon Steinmeier? Eine Broklammer, die seine besten Freunde zum Prsidenten gemacht haben. Fr mich haben die Belehrungen dieses Sozialdemokraten den Wert einer abgelaufenen Dose Thunfisch.
    LINK 11
    HG
    Herbert G.
    vor 15 Minuten
    Sehr geeehrter Herr Bundespsident,

    Disziplin in der Sprache beginnt damit, dass man zwischen politisch verfolgten beziehungsweise von Krieg und Terror bedrohten Flchtlingen und Einwanderern in die Sozialsysteme - teils mit krimineller Absicht - unterscheidet.

    In dieser Hinsicht gibt es in der deutschen Politik und in den Medien noch erhebliche Defizite.
    LINK 15
    BM
    Bernd M.
    vor 17 Minuten
    Ja, Herr Steinmeier, wenn sie das sagen, dann lassen sie uns mal wieder zurck zur „Vernunft“ kommen - mal wieder die „Stilblte“ des Tages. Dankeschn.
    LINK 3
    VR
    Victor R.
    vor 18 Minuten
    Der nchste Politiker der dieses Amt mit Unfhigkeit besudelt.
    Herr Steinmeier kann nie ein Bundesprsdident fr alle Deutschen sein, denn er ist noch immer SPDler.
    Was seine verbalen uerungen betrifft, den gewhlten US-Prsidenten als "Hassprediger" zu bezeichnen, ist jenseits jeder Diplomatie und Vernunft.
    LINK 0
    IM
    IMJ
    vor 22 Minuten
    -ich ermahne sowohl Politiker als auch Presse gerade im Umfeld Flchtlingsdikussion endlich mal klar die Dinge abzusprechen.
    -ich ermahme die links-liberalen Rechthaber nicht jede abweichende Meinung nach belster Populistenmanier als Nazis-Meinungen abzutun.
    -ich ermahne uns alle endlich wieder frei zu diskutieren, frei von einer 70 Jahren alten Vergangenheit, die irrelevant fr die Flchtlingsdiskussion ist.
    PS: wer zum Teufel ist Steinmeier? ��
    LINK 14
    PS
    Peter S.
    vor 25 Minuten
    Ein gutes Beispiel wie "volksnah" dieser Prsident ist.
    LINK 20
    JM
    Jrgen M.
    vor 26 Minuten
    Wenn es Asyltourismus ist, sollte es auch so genannt werden.
    LINK 27
    JR
    jrg r.
    vor 28 Minuten
    Ich schme mich fr Steinmeier. So ein sinnloses Gesabel immer wieder. Diese ganze political Correctness hilft nicht Probleme zu benennen und zu beseitigen....
    LINK 34
    JS
    Jacqueline S.
    vor 30 Minuten
    Unsere Politikereliten hinken wie immer der Zeit um Jahre hinterher. Er ist tatschlich der Meinung, dass die Sprache verroht. Otto Normal und Lieschen Mller wren froh, wenn es nur die Sprache wre...
    LINK 24
    ANTWORTEN AUSBLENDEN
    CK
    Christopher K.
    vor 26 Minuten
    Der lebt ja auch in seiner Blase und die hlt ihm ja alles was Otto Normal und Lieschen Mller Tagtglich Live und in Farbe erleben ab.
    LINK 11
    NU
    Norbert U.
    vor 30 Minuten
    Da habe ich gerade drauf gewartet, dass der Bundessprachprsident uns Wegweisungen fr unsere Ausdrucksweise gibt. Halleluja!
    Er sollte bei sich und seiner abstrzenden Partei anfangen. Amen.
    LINK 26
    AB
    Alois B.
    vor 31 Minuten
    Jetzt mal langsam, Herr Bundesprsident!!! Seien Sie nicht so empfindlich, wenn die Wahl der Wrter mal nicht so politisch korrekt ist. Die Bevlkerung muss ja auch damit zurechtkommen, dass man ihnen Menschen aus Kulturkreisen, wo die Auseinandersetzung nicht nur verbal ausgetragen wird, sprichwrtlich vor die Nase setzt, fr deren Existenz sie auch noch aufkommen muss.
    LINK 35
    CE
    Christian E.
    vor 33 Minuten
    Ich empfehle dem neutralen Herrn Bundesprsidenten eine einschlgige Zitatensammlung seiner Parteigenoss_$*innen (Nahles, Stegner et al.) zusammenstellen zu lassen und dann noch einmal nachzudenken.
    LINK 36
    PH
    Paul H.
    vor 33 Minuten
    Jetzt macht er sich auch noch zum Schirmherrn der Sprachpolizei. Geht dieser links-liberalen Schickeria eigentlich jegliche Sensibilitt ab fr das, was den normalen Brger beschftigt?
    LINK 34
    IR
    Ironimus
    vor 34 Minuten
    Wie nennt Herr Steinmeier das?
    Etwa: Asyloptimierungsrundfahrt ?
    Man knnte dafr ja kostenlose Interail-Tickets bereitstellen.
    LINK 29
    UP
    Uwe P.
    vor 34 Minuten
    Wer den amerikanischen Prsidenten als "Hassprediger" denunziert, hat jedes Recht verwirkt, sich als Mahner fr eine gemigte Sprache aufzuspielen.
    LINK 46
    FK
    Frank K.
    vor 34 Minuten
    Das htte der Mann mal machen sollen, als es anfing und sich die Parteien in pubertierender Art und Weise gestritten haben. Jetzt macht er sich nur lcherlich.
    LINK 8
    WH
    Wolfgang H.
    vor 35 Minuten
    Herr Steinmeier hat recht. Aber er sollte sich bitte auch daran erinnern, mit welchem Ausdruck er Herrn Trump whrend dessen Wahlkampf bezeichnet hat. Trump hat ihm dies wohl bis heute nicht verziehen.
    LINK 12
    GN
    Gertrud n.
    vor 36 Minuten
    Ich kann an dem Wort Asyltourismus nichts Anstiges finden.

    Regt er sich nicht eigentlich darber auf , dass wir mittlerweile offen ber die Probleme reden die er, seine SPD, Merkel, CDU und Grne , Deutschland beschehrt haben.

    Steinmeier ist wieder mal nicht neutral und mchte weitere Diskussionen abwrgen mit seiner Sprachmoralkeule.

    Unwrdig fr einen Prsidenten , denn eine Demokratie lebt von der Diskussion und manchmal muss halt Tacheles gesprochen werden , statt Geschwurbel.
    LINK 41
    FR
    Frau Loewe
    vor 36 Minuten
    Mit ihm haber wir leider auch als Bundesprsident eine Niete gezogen. Wenn er nur den Sprachgebrauch zu mokieren hat, dann halte ich dies in der jetzigen Situation fr extrem wenig. Ansonsten sollte er diesbezglich vielleicht mal ein 4 Augen Gesprch mit seiner "Ex-Genossin" Frau Nahles fhren. Deren Sprachschatz finde ich weit aus Kritik wrdiger.
    LINK 25
    MS
    Michael S.
    vor 38 Minuten
    Wenn Dinge so genannt werden, wie sie sind, dann muss man damit umgehen knnen. Alles andere ist heuchlerisch.
    Steinmeier kann ja ein anderes Wort dafr vorschlagen. Genau wie seine Parteikollegin Nahles, die wie er an der 10%-Schwelle arbeitet. Ich wnsche beiden dabei viel Erfolg!
    LINK 26
    HK
    Hendrik K.
    vor 38 Minuten
    Intessiert, zum Glck, niemanden was er zu sagen hat (mittlerweile).
    LINK 36
    QU
    Querdenker
    vor 38 Minuten
    auch Begriffe wie „Achse der Willigen“ seien keine „geeignete Sprache“. Diese Bezieichnung wurde von sterreichs Kanzler Sebastian Kurz fr eine engere Kooperation zwischen sterreich, Italien und Deutschland ins Spiel gebracht.

    Ob Herr Kurz das mag das seine Wortwahl unserer Politik nicht gefllt ??
    LINK 14
    PH
    Paul H.
    vor 38 Minuten
    Schlage stattdessen "Migrantenzirkus" vor.
    LINK 38
    BU
    Bundesseppl
    vor 39 Minuten
    Als was wrde denn Steinmeier es bezeichnen, wenn Menschen, die mit dem einzigen, wenn such nachvollziehbaren, Grund nach Deutschland kommen, damit es Ihnen besser als in der Heimat geht. Und die genau wissen, man muss nur ein Wort benutzen, das quasi der Trffner ist. Welche Lsungen bietet er an, welche Ideen hat er.

    Vielleicht sollte er sich mal das Interview mit dem sterreichischen Bundeskanzler zu dieser Problematik ansehen. Kann er googeln. Wir sollten uns dann tatschlich Gedanken machen, wie lange unser Sozialsystem das aushlt. Und ob wir hier nicht eine radikale Vernderung vornehmen mssen.
    LINK 21
    WH
    WOLFGANG H.
    vor 41 Minuten
    Langsam, aber sicher sollten wir uns fragen, wer hier die grere Zumutung ist, dieser Prsident, ohne Volkswahlvotum, oder diese Bundesregierung ??
    LINK 0
    RR
    Rdiger R.
    vor 41 Minuten
    Es sind doch gerade SPD Politiker die anderen "in die Fresse" hauen wollen. Vielleicht sollte der BP bei seiner SPD erstmal fr Disziplin sorgen.
    LINK 56
    CR
    Christian R.
    vor 41 Minuten
    Ja auf ihn warten die Massen ;))
    LINK 17
    ER
    Elke R.
    vor 42 Minuten
    Steinmeier mahnt zu mehr ''Diziplin in der Sprache''?

    Soso, hrt sich fr mich so an,
    als solle die Wahrheit nicht konkret ausgesprochen werden.

    Und ich mahne im brigen die verantwortlichen Politiker
    sorgsamer mit unserem Land,
    unserer Identitt und
    unserer Kultur umzugehen!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    40.282


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asyltourismus Steinmeier mahnt zu mehr Disziplin in der Sprache

    Bundesprsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor einer Verrohung der Sprache

    Warum hat er nicht das Wort erhoben, als Sigmar Gabriel Teile der Bevlkerung als Pack bezeichnet hat, als Frau Nahles der Union auf die Fresse hauen wollte und Ralf Stegner beleidigt, sobald er den Mund aufmacht? Ach ja, die sind alle von der SPD.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    25.020


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asyltourismus Steinmeier mahnt zu mehr Disziplin in der Sprache

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Warum hat er nicht das Wort erhoben, als Sigmar Gabriel Teile der Bevlkerung als Pack bezeichnet hat, als Frau Nahles der Union auf die Fresse hauen wollte und Ralf Stegner beleidigt, sobald er den Mund aufmacht? Ach ja, die sind alle von der SPD.
    Ist das nicht, was der Steinmeier hier macht, kritisiert und fordert, per se schon eine Unverschmtheit? Eine Unverschmtheit auch eines Kanzlers eines anderen Staates gegenber?

    Ein Versto gegen die Diplomatie, ein bergriff auf Redefreiheit und Demokratie, eine Beleidigung fremder Staatschefs und der eigenen Brger und seiner politischen Kollegen?

    Ist Steinmeier berhaupt vereinbar mit diesem Amt oder der Demokratie an sich?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    40.282


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asyltourismus Steinmeier mahnt zu mehr Disziplin in der Sprache

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Ist das nicht, was der Steinmeier hier macht, kritisiert und fordert, per se schon eine Unverschmtheit? Eine Unverschmtheit auch eines Kanzlers eines anderen Staates gegenber?

    Ein Versto gegen die Diplomatie, ein bergriff auf Redefreiheit und Demokratie, eine Beleidigung fremder Staatschefs und der eigenen Brger und seiner politischen Kollegen?

    Ist Steinmeier berhaupt vereinbar mit diesem Amt oder der Demokratie an sich?
    Steinmeier meint seine Rolle gefunden zu haben. Er tritt als Mahner auf und sieht natrlich den Splitter im Auge des Anderen aber den Balken im eigenen Auge nicht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    13.843
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asyltourismus Steinmeier mahnt zu mehr Disziplin in der Sprache

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Steinmeier meint seine Rolle gefunden zu haben. Er tritt als Mahner auf und sieht natrlich den Splitter im Auge des Anderen aber den Balken im eigenen Auge nicht.
    Steinmeier kann trotz allem seine Herkunft nicht verbergen. Er ist nun einmal ein Genosse, dem die Bevormundung anderer ein Bedrfnis ist.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2017, 11:21
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2017, 09:49
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 14:02
  4. Steinmeier will viel mehr Flchtlinge
    Von Seatrout im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.10.2014, 17:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 01:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •