Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.098


    Did you find this post helpful? Yes | No

    „Langzeitwirkungen der Willkommenskultur“ BMBF zahl 844.527 Euro

    „Langzeitwirkungen der Willkommenskultur“ BMBF zahl 844.527 Euro für … Unsinn … Junk … ABM


    Wenn Sie hören, dass das BMBF 844.527 Euro für ein Projekt ausgibt, das die “Langzeitwirkungen der Willkommenskultur” untersuchen soll, was fällt Ihnen dann dazu ein?


    • Offensichtlich hat man keine Ahnung davon, welche „Langzeitwirkungen“ die “Willkommenskultur” nach sich ziehen wird, sonst müsste man sie nicht untersuchen.


    • Offensichtlich hat man keine Ahnung davon, welche finanziellen, gesellschaftlichen und ethischen Folgen die “Willkommenskultur” nach sich zieht, sonst müsste man sie nicht untersuchen.


    • Offensichtlich hat man Millionen von Flüchtlingen mit “Willkommenskultur” nach Deutschland geholt, ohne eine Idee davon zu haben, welche “Langzeitfolgen” diese “Willkommenskultur” nach sich zieht.

    Alles schlimm genug.
    Aber anscheinend will das BMBF zumindest einen Teil des Schadens, der nicht bekannt ist, vielleicht auch einen Teil des Nutzens, der ebenso wenig bekannt ist, wissenschaftlich auffinden lassen. Und gibt dafür rund 850.000 Euro aus.

    • Um die finanziellen Folgen der Willkommenskultur zu untersuchen, so denkt man.
    • Um die gesellschaftlichen Folgen der Willkommenskultur zu untersuchen, so denkt man.
    • Um die ethischen Folgen, also die Fragen nach einer gerechten Verteilung von Steuerlast und Transfer-Wohltat, zu untersuchen, so denkt man.

    Irrtum!

    Untersucht werden soll das:


    The Snout in the Trough

    „Inhaltlicher Schwerpunkt des Projektes sind Bewegungs- und Organisierungsdynamiken in Flüchtlingshilfeorganisationen. Auch die Rolle von Frauenberatungsstellen und Frauenhäusern als Schutzorte werden untersucht. „Wir gehen davon aus, dass die Situation regional sehr unterschiedlich ist“, sagt Projektmitarbeiterin Dr. Katherine Braun vom IMIS. „Daher werden wir in sechs Städten, in Dresden, Hamburg, Kassel, München, Osnabrück und Tübingen Interviews führen und uns mit den lokalen Besonderheiten vertraut machen.“
    ...
    Weiter hier:

    https://sciencefiles.org/2018/05/31/...sinn-junk-abm/
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.584


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Langzeitwirkungen der Willkommenskultur“ BMBF zahl 844.527 Euro

    Es ist zu viel Geld da und dann wird verschwendet. Steuerlast runterfahren, weniger Geld einnehmen und dann wird auch klüger gehaushaltet.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 11:00
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 10:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •