Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.938


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Hohe Durchfallquote bei Deutschkursen

    Sie haben alle Zeit der Welt, um Deutsch zu lernen. Sie müssen nicht arbeiten gehen, sie haben keine weiteren Verpflichtungen in diesem Land, die Unterkunft wird gestellt oder die Wohnung wird für sie gesucht, Ehrenamtliche und Integrationsbeauftragte kümmern sich, Dolmetscher stehen immer zur Seite, eine Kinderbetreuung, falls nötig (die meisten Flüchtlinge sind sowieso Männer, die ohne ihre Familien kommen), findet sowieso statt und die Ehemänner müssen noch nicht einmal in der Zeit, in denen ihre Frauen den Kurs besuchen, babysitten, und trotzdem liegt die Durchfallquote bei über 50 Prozent.

    Meldet sogar der Deutschlandfunk (der nicht berichtet, wie niedrig das Niveau der einzelnen Kurse angesetzt ist und dass selbst im Fortgeschrittenenniveau nur erreicht wird, dass ein Flüchtling sich in einfachen Worten bei seinen alltäglichen Bedürfnissen (Kauf von Tomaten, Preisabfragen, Fragen nach dem Ort und der Straße) artikulieren kann.

    FlüchtlingeHohe Durchfallquote bei Deutschkursen

    Deutschkurse sollen Migranten vor allem eine berufliche Perspektive eröffnen, doch das dafür investierte Geld hat bislang nicht den gewünschten Effekt. Nur jeder zweite Teilnehmer schafft am Ende die Prüfung.
    Dies liegt natürlich NICHT an der Motivation und dem Lerneifer, sondern:

    . Dies liegt auch an Problemen bei der Organisation der Kurse, wie Lernende und Ehrenamtliche berichten.
    https://www.deutschlandfunk.de/fluec...icle_id=421710

    Und dabei prangen in jeder Buchhandlung diese Drehständer mit großen, schönen, gelben Heften und Büchern (z.B. vom Klett-Verlag): Deutsch für Ausländer, Anfänger, Fortgeschrittene, mit CD´s, zweisprachig in den verschiedensten Sprachen, unterlegt mit vielen Bildern und kosten gar nicht mal so viel. (Taschengeld bekommen die Flüchtlinge rd. 150,-- Euro im Monat zur freien Verfügung)

    Der gesamte Artikel befaßt sich im weiteren Verlauf mit den Fehlern, die die deutsche Gesellschaft macht und es damit für die Flüchtlinge verunmöglicht, die deutsche Sprache zu lernen.

    In Stichworten:

    zu viele Übungen in den Kursen, zu viele Aufgaben zu lösen, zu wenig Redemöglichkeit

    Lehrer seien manchmal keine Muttersprachler

    Redewendungen gelernt, die nicht im Alltag nützen

    Kursniveau passt nicht auf alle Schüler

    Einbeziehung der Flüchtlinge bei der Auswahl der Kurse

    Liste von Sprachschulen ohne Angabe der Strasse (Beispiel Stadt Essen)

    Flüchtlinge, die Analphabeten sind, sollen sich um einen Alphabetisierungskurs kümmern

    Manche Lehrer seien nicht so gut oder schlecht

    Es gibt Lehrer, die nur über ihr Leben reden

    Motivation mancher Lehrer sei nur das Geld (Lehrer sagte lt. Syrer angeblich: "Ich habe durch die Flüchtlingskrise nun viel Geld bekommen und deswegen habe ich ein neues Auto gekauft")

    In manchen Kursen werde nur arabisch gesprochen, weil da Landsleute unter sich wären, einschließlich der Lehrer

    Es gäbe Kurse mit Englisch als Grundsprache

    Einfachsten Regeln des Unterrichtes sind nicht bekannt: Dreiteilung Lernen - Wiederholen - Beginn des neuen Lernstoffs

    Es gibt damit kein Argument, das nicht fiel und keine noch so gute Methode, die hier nicht in ihr Gegenteil verkehrt wird.
    Fazit: Schuld ist ....
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.120


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hohe Durchfallquote bei Deutschkursen

    Es sind wohl 20% der "Flüchtlinge", die tatsächlich arbeiten wollen und deshalb Deutsch lernen. Bis heute sind die meisten Türken nicht in der Lage, sich klar und korrekt zu artikulieren. Sie wollen kein Teil der Gesellschaft sein, sie wollen nicht arbeiten und den Kontakt zu den "Ungläubigen" wollen sie erst recht nicht. So sehen dass auch die meisten "Flüchtlinge".
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PKS: Hohe Dunkelziffer!
    Von Seatrout im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 17:42
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 14:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 14:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •