Greenpeace startete mal wieder eine Aktion. Rund um die Siegessäule in Berlin wurde gelbe Farbe auf die Fahrbahn geschüttet. Eine Radfahrerin stürzte aufgrund des glitschigen Untergrundes. Die Stadtreinigung hatte viel zu tun, musste mehr als 135000 Liter Trinkwasser für die Reinigung aufwenden. Zumindest angekündigt wurde, Greenpeace eine entsprechende Rechnung zu kommen zu lassen. 15000 Euro sollen die Ökofaschisten "Umweltschützer" zahlen. Die Stadt könnte auch Anzeige wegen Nötigung oder Umweltverschmutzung erstatten. Aber Berlin wird von linken Träumern regiert und die applaudieren auch noch.

Name:  Knallgelber-Greenpeace-Protest-in-Berlin_pdaArticleWide.jpg
Hits: 26
Größe:  44,6 KB



Name:  sonne-statt-kohle-berlin-greenpeace-kohlekommission.jpg
Hits: 18
Größe:  11,8 KB