Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.043


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Schulen als Kuppler minderjhriger Mdchen mit Flchtlingen

    Gerade hinsichtlich des Frauenbildes, dass nicht wenige Flchtlinge aus ihren Heimatlndern mitbringen, ein nicht ungefhrliches Unterfangen. Da nutzt es auch nicht, den Einzelfall hervorzuheben, wenn man ihn doch erst mglich macht:

    Die 14-jhrige Susanna Feldmann von ihrem mutmalichen Mrder, dem 20 jhrigen irakischstmmigen Flchtling Ali Bashar, vor ihrem Tod ber Stunden hinweg geqult und vergewaltigt war just in jenem Alter wie die Schlerinnen im Eldenburg Gymnasium Lbz und der Freie Schule Gstrow.



    Die Leitung der beiden Schulen samt Lehrpersonal untersttzen aktiv das Schlerprojekt Toleranz tanzt (Jouwatch berichtete). Ein Projekt, bei dem ganz offensichtlich minderjhrige Schlerinnen in Kontakt mit Flchtlingen gebracht werden sollen, um angebliche Vorurteile abzubauen. Und so findet am 22. Juni eine Toleranz-Tanzfeier fr einheimische wie auslndische Jugendliche in einem krzlich umgebauten Vereinsgebude der Alternativen Jugend in der mecklenburg-vorpommerlischen Stadt Parchim statt. Carolin Biemann, Lehrerin an der Gstrower Freien Schule und aktive Untersttzerin des Projektes freut sich laut der SVZ ber den Veranstaltungsort, da hier viele Flchtlinge untergebracht sind und der Ort des Toleranz-Begegnung zudem noch in der Mitte von Lbz und Gstrow liegt.




    Nachdem die Verantwortlichen sowie untersttzende Lehrkrfte der beiden Schulen mutmalich vllig unkritisch aktiv die Zusammenfhrung von jungen Mdchen mit jugendlichen Flchtlingen untersttzen, wollte Jouwatch per Anfrage von der jeweiligen Schulleitung wissen, ob nach Susanna Feldmanns grauenhaften Tod ein Umdenken oder zumindest ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Thema Flchtlinge erfolgen wird.

    Nachfolgende Presseanfrage erhielt sowohl der Schulleiter der Freien Schule Gstrow, Dr. Ralf Boldt und seine Stellvertreterin, Frau Maymit wie auch die Schulleitung des Eldenburger Gymnasiums Lbz, namentlich Herr Schwarz und Frau Warburg. Bis zur Verffentlichung dieses Artikel erfolgte aus keinem der benannten Direktorate eine Stellungnahme.


    Wie aus der Presse zu erfahren war, findet mit Ihrer und der Untersttzung Ihrer Schule die Veranstaltung Toleranz tanzt statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden aktiv junge Schlerinnen in Kontakt mit jugendlichen Flchtlingen gebracht.




    1. Unter dem Eindruck des aktuellen Falls um die 14-jhrigen Schlerin Susanna aus Mainz, die mutmalich durch einen dringend tatverdchtigen 20-jhrigen also jugendlichen irakischen Asylbewerber vergewaltigt und dann ermordet wurde, veranlasst Sie dieser Fall zu einem berdenken oder Umdenken der benannten Veranstaltung?
    2. Waren die vorangegangenen Ermordungen junger Frauen durch Asylbewerber (Mia aus Kandel, Maria aus Freiburg usw.) kein Anlass fr Sie als Verantwortliche, kritisch mit dem Thema umzugehen? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, wo findet sich dieser kritische Umgang in Ihrer Schule bzw. bei benannten Toleranzveranstaltungen wieder?
    3. Wurde die Elternschaft ausreichend darber informiert, dass bei den geplanten Toleranz tanzt Veranstaltungen aktiv​ insbesondere​ ihre Tchter mit jungen mnnlichen Asylanten zusammen gebracht werden?
    4. ​In Hinblick auf den Bamf-Skandal muss befrchtet werden, dass sich unter den eingeladenen Flchtlingen Personen befinden, die evtl. zu einem Gefhrderkreis gehren oder deren Identitt zumindest nicht bekannt ist. Wurde dies von Ihnen ausreichend bercksichtigt?
    https://www.journalistenwatch.com/20...oeffentlichen/

    - - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

    Schler tanzen Vorurteile weg
    Nette Mdchen mit Shorts, Rcken und Sandalen, geschminkt und in Posen, die im orientalischen Kulturraum anders verstanden werden. Dazu muss man nicht nur an Pakistan und Afghanistan denken, wo Mdchen vllig anders gekleidet und selten im ffentlichen Raum anzutreffen sind und auf gar keinen Fall alleine mit Mnnern in Kontakt kommen, schon gar nicht zu Tanzveranstaltungen.



    ...Aus dem Wunsch, ein gemeinsames Projekt auf den Weg zubringen, entstand schlielich die Idee, mit der Party „Toleranz tanzt“ am 22. Juni, ein Zeichen fr Toleranz und Akzeptanz, sowie gegen Fremdenhass zu setzen. Untersttzung erhalten die Schler vom Rostocker Verein „Soziale Bildung“.

    Der Gstrower Schler Luka Prange erklrt das Ziel der Veranstaltung: „Wir wollen die Leute zusammenbringen und mit ihnen einen schnen Abend haben.“ Lehrerin Carolin Biemann ergnzt den 16-Jhrigen: „Vor allem mchten wir mit allen Besuchern ins Gesprch kommen und dabei mgliche Vorurteile abbauen.“ Die Pdagogin betreut den SoR-Kurs an der Lbzer Schule und freut sich, dass beide Projektgruppen in Parchim einen geeigneten Ort fr die Tanzveranstaltung fanden. So findet die Feier fr einheimische wie auslndische Jugendliche, aber auch fr Familien, in dem krzlich umgebauten Vereinsgebude der Alternativen Jugend statt. „Parchim bot sich an, da hier zum einen viele Flchtlinge untergebracht sind. Auerdem liegt die Stadt quasi in der Mitte von Lbz und Gstrow“, so Carolin Biemann.

    Die Veranstalter von „Toleranz tanzt“ planen fr den Juniabend neben einem DJ, einer Sigkeiten-Bar und einem Grill-Stand, auch einen Graffiti- und Siebdruckworkshop. „Die Idee ist, ber gemeinsame Aktivitten ins Gesprch zu kommen und sich so besser kennen zu lernen“, sagt Biemann. Alkohol werde bei der Feier brigens nicht ausgeschenkt. Die Sicherheit der Partygste gewhrleistet am 22. Juni eine Rostocker Security-Gruppe. Zudem werde im Vorfeld die Parchimer Polizei informiert. „Wir wollen einen friedlichen Abend erleben“, sagt Luka Prange.

    Bis es allerdings soweit ist und die Party steigen kann, braucht es noch einige Handgriffe. Zweisprachige Plakate in Deutsch wie Arabisch mssen noch gedruckt und verteilt werden, zudem soll die Veranstaltung ber die sozialen Medien geteilt werden. Insgesamt trafen sich die Schler aus Lbz und Gstrow drei Mal, um die Organisation des Festes abzusprechen. Den Gstrower Schlern gelang es in der Zeit zwischen den Treffen Sponsoren fr die Party zu gewinnen. Neben tausend Euro von Soziale Bildung e.V. erhalten die jungen Veranstalter unter anderem Finanzspritzen von dem Netzwerk fr Flchtlinge, Demokratie und Toleranz, der VR-Bank Btzow-Gstrow, der Allianz und dem Flchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern.
    https://www.svz.de/lokales/zeitung-f...d20009977.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    36.407


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schulen als Kuppler minderjhriger Mdchen mit Flchtlingen

    Diese verdammten, idiotischen linken Ideologen. In Kandel geschah ja hnliches. Dort hatte die SPD deutsche Minderjhrige mit deutlich ber 20-jhrige "Flchtlinge" zusammengebracht. Am Ende war eines der Mdchen tot. Der Brgermeister von Kandel hat bis heute nicht den Mumm gehabt, zu seiner Verantwortung zu stehen und hat als Nebenkriegsschauplatz den "Kampf gegen Rechts" initiiert.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beitrge
    2.262


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schulen als Kuppler minderjhriger Mdchen mit Flchtlingen

    Ein unfassbarer Leichtsinn und nur weltfremde linke Denkweise ermglicht so etwas !!!
    Nur ein Flgelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslsen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Potenter Minderjhriger
    Von Realist59 im Forum sterreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2016, 09:14
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2015, 18:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2015, 10:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •