Man nennt diese Huser nun dauerhafte Flchtlingseinrichtung. Dass es sich dabei um Reihenhuser handelt, erfhrt man erst weiter unten im Artikel (wenn hoffentlich schon einige Leser weggeklickt haben, bevor sie sich aufregen) mit dem beruhigenden Nachsatz (damit die, sich sich mglicherweise aufregen, nicht zu sehr aufregen), dass die Huser auch spter anders vermietet werden knnen (O-Ton).

Ob sie es denn werden, oder ob die Flchtlinge, die in dieser Zeit ja zu normalen Neubrgern werden, gleich dort wohnen bleiben werden?

Ansonsten werden die Reihenhuser wohl kaum an normalverdienende Deutsche vermietet, weil die sich die Miete fr die Objekte gar nicht leisten knnten und erst recht nicht die Kleinverdiener-Familien, fr die die SPD doch immer ein so groes Herz hat.

Der Artikel ist so kurz und knapp, dass nicht zu viele Fragen auftauchen, es wird noch nicht einmal gesagt, wieviele Reihenhuser gebaut werden, wo sie stehen sollen und wieviel sie kosten, also selbst Primrinformationen werden nicht gegeben.

Neuer Wohnraum fr Flchtlinge in Mnster



Der Stadtrat will am Mittwochabend (16.05.2018) ber den Neubau von vier dauerhaften Flchtlingseinrichtungen in Mnster entscheiden.
Am Mittwochabend (16.05.2018) soll im Rat der Stadt entschieden werden, ob neben dem Neubau soliderer Flchtlingunterknfte auch temporre geschlossen werden sollen. Zur Zeit haben rund zweitausend Flchtlinge mit einer langfristigen Bleibeperspektive keine eigene Wohnung.















Fr die dauerhaften Einrichtungen sollen Reihenhuser entstehen, die spter auch anders vermietet werden knnen. Im Gesprch ist auch ein Umbau der Oxford-Kaserne zu einer dauerhaften Unterkunft. Ziel bleibt aber, dass die Flchtlinge mittelfristig aus der stdtischen Unterkunft in eine eigene Wohnung umziehen - damit soll die Integration besser gelingen.





https://www1.wdr.de/nachrichten/west...linge-100.html