Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.979


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Familie schächtet Schaf zum Zuckerfest in Bremerhaven-Schiffdorferdamm – Polizei greift ein

    Woher stammt das Schaf?
    Woher stammt die Familie?

    Familie schlachtet Schaf in Schiffdorferdamm – Polizei greift ein

    Eine Familie hat im Ortsteil Schiffdorferdamm zur Feier des Zuckerfestes ein Schaf geschächtet. Diese Aktion auf einem Hinterhof war allerdings nicht erlaubt. Nicht genehmigte Hausschlachtungen sind verboten.
    Kehle durchgeschnitten

    Die Polizei musste einschreiten. Allerdings konnten die Beamten die Schächtung nicht mehr stoppen. Dem Tier war zuvor schon die Kehle durchgeschnitten worden. Das Blut floss in einen Gully.
    Polizei stellt Kadaver sicher

    Die Beamten stellten den Kadaver sicher. Er wurde nach Rücksprache mit dem Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen abtransportiert.
    Verstoß gegen Tierschutzgesetz

    Illegale Schlachtungen stellen einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz dar. Die Polizei schrieb eine Strafanzeige.
    https://nord24.de/bremerhaven/zucker...zei-greift-ein

    Ein wenig ausführlicher wäre schon besser gewesen. Die abschließende Frage: Welche Strafe hat die Familie zu erwarten?

    Im Text identisch oder noch kürzer (ja, das geht!) folgende Meldungen:

    https://www.butenunbinnen.de/nachric...rhaven100.html

    https://www.nwzonline.de/bremerhaven...298293307.html

    und es stellt sich heraus, dass die Meldung, die keineswegs überregionales Interesse verursacht (genannte Blätter sind die einzigen, die diese Schächtung thematisieren) ausschließlich dem Polizeibericht entnommen ist, der folgendermaßen lautet:


    Illegale Schlachtung

    Im Ortsteil Schiffdorferdamm wurde die Polizei am Morgen des 06.05.2018 zu einem Wohnhaus gerufen. Anwohner wurden gegen 10.30 Uhr auf die unmittelbar bevor.stehende Schächtung eines lebendigen Schafes aufmerksam.
    Als die Beamten kurze Zeit später eintrafen, war die Kehle des Tieres schon durchtrennt und das Blut rann in einen Gully.
    Die anwesenden Familienmit.glieder wollten das Schaf zur Feier des Zuckerfestes zum Verzehr zubereiten. Das Verbot einer nicht genehmigten Hausschlachtung war ihnen nicht bekannt.
    Die Polizei stellte den Kadaver sicher. Das Tier wurde nach Rücksprache mit dem Tierschutz- und Veterinärdienstes des Landes Bremen abtransportiert.
    Illegale Schlachtungen stellen einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz dar. Die Polizei fertigte eine Strafanzeige.
    https://www.polizei.bremerhaven.de/i...hlachtung.html

    Kleiner Nachtrag:
    Eine Schächtung ist eine besonders grausame Schlachtmethode. Dem Tier wird betäubungslos die Kehle durchtrennt (nicht der Kopf abgeschnitten) und so verblutet das Tier bei lebendigem Leib unter Erstickungsanfällen, da das Blut in die Luftröhre läuft. Panik ergreift so ein Tier und es möchte mit weit aufgerissenen Augen seinem eigenen Verderben entkommen, was es aber nur in seiner eigenen Blutlache ausrutschen läßt. Dieser Vorgang dauert ca. 20 Minuten, wobei das Tier bis zur letzten Minute bei vollem Bewußtsein ist, da das Gehirn immer vorrangig mit Blut versorgt wird.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.231


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Familie schächtet Schaf zum Zuckerfest in Bremerhaven-Schiffdorferdamm – Polizei greift ein

    Muslime. Was soll man da noch sagen. Wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann gehören auch solche Sachen zu Deutschland.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2016, 06:18
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 06:17
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 17:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •