Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.018


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Flüchtlinge: Anteil an Afrikaner steigt deutlich

    Flüchtlinge: Anteil an Afrikaner steigt deutlich
    Nur noch 256 Flüchtlinge sind in der Obhut des Landratsamts. Davon sind 145 Schwarzafrikaner.
    Zwei Jahre danach warten gerade noch 256 Flüchtlinge in den Gemeinschaftsunterkünften des Landkreises den Ausgang ihres Asylverfahrens ab und im wesentlichen sind dies mit 145 Personen Schwarzafrikaner. Führend sind die Nigerianer. Insgesamt haben Flüchtlinge aus 21 Ländern derzeit im Landkreis ihr Quartier.
    Am Ende des Artikels liest man plötzlich:

    Die Ausländerzahlen in Heidenheim steigen




    Im Jahr 2016 lebten 2300 Ausländer mehr als 2015 im Kreis Heidenheim.



    Die Zahl der im Kreis lebenden Flüchtlinge hat 2016 ebenfalls zugenommen:




    22002000180016001400120010008006004002000SyrienIrakAfghanistan





    2015
    2016


    https://www.swp.de/suedwesten/staedt...-25388468.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.840
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge: Anteil an Afrikaner steigt deutlich

    Ob das daran liegt, daß die CDU intensiv auf der Suche nach Wählern ist, die schwarz wählen?
    Vielleicht überrascht uns im Gegenzug die SPD mit der Nachricht, demnächst verstärkt indianische Flüchtlinge aufnehmen zu wollen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.018


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge: Anteil an Afrikaner steigt deutlich

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Ob das daran liegt, daß die CDU intensiv auf der Suche nach Wählern ist, die schwarz wählen?
    Vielleicht überrascht uns im Gegenzug die SPD mit der Nachricht, demnächst verstärkt indianische Flüchtlinge aufnehmen zu wollen.
    Mir ist mein Humor mittlerweile vergangen. Es kracht ganz gewaltig im Gebälk der Bundesrepublik. Zu allem Überfluß hat uns Merkel auch noch außenpolitisch isoliert und läßt sich nun von Macron noch das Geld aus der Tasche ziehen, während ihre Minister Milliarden nach Afrika und Syrien verpulvern.

    So ist aus dem Bundeskanzleramt zu hören (es geht um die bereits von den Amerikanern beschlossenen Strafzölle ab Mai und den Besuch der Kanzlerin am Katzentisch des amerikanischen Präsidenten, obwohl noch nicht einmal sicher ist, ob sie ihn sieht, interessanterweise in völligem Gegensatz zum Staatsbesuch von Macron dieser Tage in Pomp und Ehren bei Trump):

    Ein Ziel des Besuches der Kanzlerin in Washington ist nach Angaben aus deutschen Regierungskreisen, die „sehr guten und wichtigen“ Wirtschaftsbeziehungen zu den USA „nicht nur zu erhalten sondern zu vertiefen“. Die Bundesregierung ist demnach dazu bereit, Industriezölle mit den USA neu zu verhandeln.

    „Wir können gerne über diese Dinge wieder reden“, hieß es. Dabei dürfe es jedoch nicht nur um Zölle für Autos gehen. Das sei „nicht akzeptabel“.
    https://deutsche-wirtschafts-nachric...-strafzoellen/

    Kann man da nicht mal den Ton abdrehen?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.840
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge: Anteil an Afrikaner steigt deutlich

    Humor soll ja sein, wenn man trotzdem lacht.
    Wie soll man dieses verkorkste Chaos ertragen, ohne in tiefste Depression zu verfallen? Bleibt uns am Ende nur das Beispiel der drei japanischen Affen, die nichts sehen, nichts hören und nichts sagen?
    Dazu müßte man wiederum Affe sein. Aber wenn sich umsieht, ist die eventsüchtige Gesellschaft eigentlich schon äffig genug.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2017, 13:43
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2017, 07:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2017, 17:56
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2016, 07:11
  5. Anteil der Muslime steigt – RP ONLINE
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 05:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •