Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    24.979


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Widerstand gegen geplante Flchtlingsunterknfte auf geschtzter Grnflche in Lichterfelde

    Ein Tendenzartikel:

    Widerstand gegen geplante Flchtlingsunterknfte in Lichterfelde

    Gegen die Standorte fr die neuen MUF in Lichterfelde gibt es massiven Widerstand. Anwohner am Dahlemer Weg haben sich zu einer Brgerinitiative zusammengetan und wollen die Natur retten. Rund um den Standort Osteweg sind Flugbltter und Plakate aufgetaucht, mit denen gegen die Flchtlingsunterknfte mobil gemacht wird. Doch nicht alle haben etwas gegen die neuen Nachbarn.
    Doch nicht alle haben etwas gegen die neuen Nachbarn.
    Andrea Beermann wohnt im Kiez um den Osteweg. Mit ihrem Sohn entfernte sie in den vergangenen Tagen Plakate, die mit dem Slogan Nein zum Plattenbau-Ghetto zum Protest gegen die geplanten Asylbewerber-Unterknfte aufrufen. Wir finden diesen feigen und anonymen Aufruf unangemessen und empfinden es als Belstigung. Daher haben sie die groen und aufwendig gestalteten A3-Plakate entfernt.
    Gerne wrden die Beermanns die Plakate an den Besitzer zurckgeben. Doch leider hat sich der Verfasser nicht zur erkennen gegeben. Inzwischen sind auch Flugbltter von der AfD in den Briefksten im Viertel gelandet. Der fast identische Wortlaut knnte auch auf den Urheber der Plakate hinweisen. Dorthin sollen sie nun auch zurckgeschickt werden.
    Den geplanten MUF steht die Familie offen gegenber. Natrlich werde es zu spren sein, wenn auf einen Schlag so viele Menschen hinzukommen. Aber der Platz ist doch da. Irgendwo mssen die Unterknfte doch hin, sagt sie.
    Argumente wie Naturschutz und fehlende Infrastruktur findet sie nicht stichhaltig.
    Die Brgerinitiative Lebenswertes Lichterfelde fhrt genau diese Argumente ins Feld gegen die Bebaung des Grundstcks Dahlemer Weg 247 mit einer MUF.
    Auf der rund 16 000 Quadratmeter groen Brache hat sich die Natur ber Jahrzehnte ungestrt ausbreiten knnen. Sie grenzt an ein Wohngebiet mit Ein- und Zweifamilienhusern. Die Anwohner mchten die als geschtzte Grnanlage ausgewiesene Flche so behalten.
    Der Erhalt einer geschtzten Grnanlage ist also kein Argument. Da staunt man doch nicht schlecht!

    Gegen eine Flchtlingsunterkunft mit rund 450 Bewohnern an dieser Stelle sprche auerdem die schwache Infrastruktur. Es gbe keinen PNV, keine Kitas und Schulen. Somit wre es nicht mglich, weitere 450 Flchtlinge angemessen in die Gesellschaft zu integrieren, sagen die MUF-Gegner. Sie sehen den sozialen Frieden in Gefahr. Der Senat prft inzwischen den Standort in Bezug auf den Naturschutz.
    Oha, da ist ja noch was...!

    Auch gegen den Osteweg als MUF-Standort gibt es massive Einwnde. Brgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) will das Grundstck fr den Bau einer Schule mit Sporthalle vorhalten. Wenn der Widerspruch erfolgreich sein soll, muss der Bezirk jedoch einen Alternativstandort nennen.
    Da war doch offensichtlich eine Schule geplant!

    Aber weder Naturschutz einer als geschtzt ausgewiesenen Flche, noch die mangelnde Infrastruktur, noch eine geplante Schule ficht das Willkommensbndnis fr Flchtlinge in irgendeiner Weise an. Mit 50 Teilnehmern fordern sie auf, die Errichtung einer Unterkunft fr Geflchtete auf diesen Arealen als Chance zu begreifen.

    Das Willkommensbndnis fr Flchtlinge hat indes mit 50 Teilnehmern des Runden Tisches fr Flchtlingsarbeit in einer Resolution dazu aufgefordert, die Errichtung neuer Unterknfte fr Geflchtete im Bezirk als Chance zu begreifen. Den vielen Menschen, die im Bezirk noch immer in Notunterknften oder unzureichend ausgestatteten Gemeinschaftsunterknften leben mssen, knnte ein angemessener Wohnraum angeboten werden. Damit werde die Situation dieser Menschen nachhaltig verbessert und der Prozess der Integration erleichtert, heit es in der Resolution.
    Frhzeitige Information ber das Fllen der Bume und den Stopp des Baues einer Schule seien ntig, um die Akzeptanz der Brger zu erhalten:

    Aber das Willkommensbndnis sieht auch Fehler bei Senat und Bezirksamt. Die Nachbarschaften an den einzelnen Standorten mssten deutlich besser einbezogen werden. Dazu gehren frhzeitige Informationen sowie die ernsthafte Prfung von Bedenken wie beispielsweise eine unzureichende Infrastruktur.
    Und nun kommt die politische Dimension. Wer gegen den Bau ist, gehrt in die Reihe der Scharfmacher und Menschenfeinde und mibraucht und lt sich mibrauchen und .... wir wissen schon.... Hingegen bietet sich das Willkommensbndnis fr Flchtlinge als Moderator an:

    Das Willkommensbndnis bietet sich den Nachbarschaften und lokalen Initiativen als Moderator fr das Zusammenleben mit den neuen Nachbarn an. Es ruft auch dazu auf, sich nicht von Scharfmachern und Menschenfeinden missbrauchen zu lassen, die nur Angst schren wollten. Von den im Bezirk bereits seit Jahren vorhandenen Unterknften geht keine Gefahr aus und eine erhhte Kriminalitt durch Wohnungseinbrche und Gewaltdelikte lsst sich nicht auf die Anwesenheit von Geflchteten zurckfhren, deren Anteil an der Gesamtzahl der Einwohner weniger als 0,8 Prozent betrgt, so die Verfasser.
    http://www.berliner-woche.de/lichter...e-d157761.html

    Eine erhhte Kriminalitt lt sich nicht auf "die Anwesenheit von Geflchteten" zurckfhren, weil deren Anteil an der Gesamtheit der Einwohner weniger als 0,8 Prozent betrgt.... ein gewagtes Argument!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    40.242


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Widerstand gegen geplante Flchtlingsunterknfte auf geschtzter Grnflche in Lichterfelde

    Warum werden permanent neue Flchtlingsunterknfte gebaut? Angeblich bringt man die im Land befindlichen "Flchtlinge" in Wohnungen unter, weshalb der Wohnungsmarkt kollabiert ist und kein Normalbrger eine bezahlbare neue Wohnung findet. Und was geschieht mit den frei werdenden Unterknften? Also stimmt es doch nicht, dass die Zahl der Neuankmmlinge drastisch sinkt, wie man uns immer erzhlt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    24.979


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Widerstand gegen geplante Flchtlingsunterknfte auf geschtzter Grnflche in Lichterfelde

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Warum werden permanent neue Flchtlingsunterknfte gebaut? Angeblich bringt man die im Land befindlichen "Flchtlinge" in Wohnungen unter, weshalb der Wohnungsmarkt kollabiert ist und kein Normalbrger eine bezahlbare neue Wohnung findet. Und was geschieht mit den frei werdenden Unterknften? Also stimmt es doch nicht, dass die Zahl der Neuankmmlinge drastisch sinkt, wie man uns immer erzhlt.
    Wir sind schon einen Schritt weiter, denn ob bezahlbar oder nicht: berhaupt eine Wohnung findet.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beitrge
    9.336


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Widerstand gegen geplante Flchtlingsunterknfte auf geschtzter Grnflche in Lichterfelde

    "Uns wurden Wohnungen versprochen", krakeelen die "Flchtlinge". Nun, nicht von uns. Wendet euch an die, die es euch versprochen haben!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2016, 11:12
  2. Warum werden geplante Flchtlingsunterknfte demoliert und angezndet?
    Von Turmfalke im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2015, 00:28
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 17:50
  4. Ein geschtzter Raum fr groe Gefhle - www.evangelisch.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 13:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •