Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.566


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Mehr Mittel für Integration durch kulturelle Bildung

    Ich weiß nun nicht, was kulturelle Bildung sein soll. Höhlenmalerei etwa?

    Mehr Mittel für Integration durch kulturelle Bildung


    Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) will das Förderprogramm „Kulturelle Bildung und Integration“ weiter ausbauen. Mit bis zu 300 000 Euro könnten besonders herausragende Projekte künftig je über zwei bis vier Jahre gefördert werden, teilte das Büro der Staatsministerin am Donnerstag in Berlin mit. Zudem werde der „Kompetenzverbund Kulturelle Integration und Wissenstransfer“ 2018 weiterhin mit einer Million Euro unterstützt.

    „Damit gesellschaftliche Integration gelingt, müssen wir dafür sorgen, dass möglichst viele Menschen an Kunst und Kultur teilhaben können“, sagte Monika Grütters. Die zahlreichen Kultureinrichtungen trügen dazu bei, dass der Zusammenhalt in Vielfalt gelingen könne. „Sie werden künftig mehr denn je auch Bildungs- und Vermittlungseinrichtungen sein“, ist Grütters überzeugt. Die Fähigkeit und Stärke von Kunst und Kultur liege auch darin, den Zusammenhalt einer pluralen und weltoffenen Gesellschaft zu stärken.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/...ng_aid-8831905

    An dieser Stelle bleibe ich dann doch etwas ratlos zurück. Ob die deutsche Sprache auch zur Kultur gehört? Ich weiß also nicht, was genau gefördert werden soll, ich erfahre nur, dass es viel Geld kostet.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.326


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehr Mittel für Integration durch kulturelle Bildung

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    . Ob die deutsche Sprache auch zur Kultur gehört? Ich weiß also nicht, was genau gefördert werden soll, ich erfahre nur, dass es viel Geld kostet.
    Laut dieser Frau Özuguz gibt es außer der deutschen Sprache keine deutsche Kultur. Diese Förderung ist also rausgeworfenes Geld. Wie will man etwas fördern, was es gar nicht gibt?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.566


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehr Mittel für Integration durch kulturelle Bildung

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Laut dieser Frau Özuguz gibt es außer der deutschen Sprache keine deutsche Kultur. Diese Förderung ist also rausgeworfenes Geld. Wie will man etwas fördern, was es gar nicht gibt?
    Vielleicht verstehen wir hier auch etwas falsch? Im Artikel steht nämlich zu lesen:

    Kulturelle Integration und Wissenstransfer“ 2018
    Möglicherweise ist damit ja auch gemeint, afrikanische Kultur als Wissen in die deutsche Gesellschaft zu transferieren?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Boxen ist ein gutes Mittel zur Integration
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2017, 11:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 12:12
  3. Mittel und Wege zur Integration - Main-Netz
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 23:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 16:44
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 08:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO