Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    20.565


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Schrder-Kpf (SPD)fordert Familiennachzug fr Messerstecher

    Gewollter und ungewollter Zynismus der Regenten in bergangszeiten:

    24-Jhrige nach Messerattacke im knstlichen Koma
    In Burgwedel ist eine 24-jhrige von einem Jugendlichen angegriffen und mit einem Messer lebensgefhrlich verletzt worden. Die Frau liegt derzeit auf der Intensivstation. Vorausgegangen war ein Streit in einem Supermarkt.
    Die Frau, die am Sonntag auf offener Strae niedergestochen worden war, schwebt weiter in Lebensgefahr. Integrationsbeauftragte Schrder-Kpf fordert in Reaktion auf die Attacke eines jungen Flchtlings schnellen Familiennachzug.
    Die 24-Jhrige und ihr Begleiter waren am Sonntag in einem Supermarkt der niederschsischen Stadt zunchst mit zwei 13- und 14-jhrigen Jugendlichen aneinandergeraten. Auf dem Heimweg trafen sie erneut zusammen zu den beiden Jungen war nach Polizeiangaben inzwischen ein 17-Jhriger gestoen. Demnach kam es dann nochmals zu einem Streit, bei dem der 17-Jhrige die Frau niedergestochen haben soll.
    Die Angreifer konnten zunchst flchten, wurden aber kurze Zeit spter gefasst. Alle drei sind nach Polizeiangaben syrische Flchtlinge. Gegen den 17-Jhrigen wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft am Sonntagabend Haftbefehl erlassen. Die genauen Hintergrnde der Auseinandersetzung waren zunchst unklar.
    Bumsvorlage aus der Heimat verhindert Messerstechereien? Die Messerstecher berlassen das Messer ihrer Frau oder Frauen fr die Kche?

    Schrder-Kpf: Anwesenheit von Frauen wirkt migend


    Die Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Doris Schrder-Kpf, sprach sich mit Blick auf die Messerattacke fr einen schnellen Familiennachzug bei Flchtlingen aus. Wir wissen, dass Perspektiv- und Sprachlosigkeit die Aggression erhht und zugleich die Anwesenheit von Frauen migend wirkt, sagte die SPD-Politikerin Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.
    Mohammed ist nicht aggressiver als Werner, denn auch Werner ging schon mit einem Messer in die Schule und schlug dem Hannes ein blaues Auge.

    Schrder-Kpf betonte, dass Zuwanderer statistisch betrachtet nicht aggressiver seien als Einheimische. Aber es kommen eben vor allem junge Mnner, und gerade bei Mnnern zwischen 13 und 35 ist das Gewaltpotenzial in allen Kulturen erhht, beschrieb sie im HAZ-Interview.
    Deswegen ist es wichtig, fr die Bumsvorlage aus der Heimat zu sorgen, damit sie Beschftigung haben:

    Deshalb sei es wichtig, dass Flchtlinge nicht beschftigungslos in groen Einrichtungen sitzen und dass der Familiennachzug umgesetzt wird, damit sich weibliche Bezugspersonen wie Mtter und Schwestern im Lebensumfeld der Flchtlinge befinden.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...chen-Koma.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    20.565


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schrder-Kpf fordert Familiennachzug fr Messerstecher

    Dazu ein paar Kommentare zu dem Artikel:

    Helga R.
    Wie sehr die Familie das Verhalten der jungen Menschen positiv beeinflusst, sieht man aktuelle an unseren Schulen. Es wird noch sehr viele solcher Vorflle geben, bis die Einsicht kommt, dass Menschen hierhin kommen, die ein vllig anderes Verstndnis von gesellschaftlichen Zusammenleben haben.
    Hans W.
    Wenn die Medizin nicht wirkt , soll die Dosis erhht werden fordert Frau Schrder-Kpf. Es gehen nicht unbedingt die besten Leute in die Politik.
    Wahrscheinlich wre es am besten wenn man ganze syrische Drfer und Stdte hier neu aufbaut damit sich die Leute richtig wohl fhlen.
    Sven H.
    Ich vermute aber dass das Gewaltpotential auch kulturell unterschiedlich ist und in Macho-Kulturen aus Lndern in denen die eigene Aggressionbereitschaft dem eigenen Fortkommen (Ansehen, Verteidigung) dient, generell hher ist.

    B. A.
    Ich stimme Frau Schrder Kpf darin zu dass hier dringend eine Familienzusammenfhrung vorzunehmen ist.
    Lediglich die Richtung wrde ich anders sehen.

    Daniela S.
    „Wir wissen, dass Perspektiv- und Sprachlosigkeit die Aggression erhht und zugleich die Anwesenheit von Frauen migend wirkt“,
    => ergo, wir sind mal wieder schuld, weil wir (noch)nicht alle, die wollen ungehemmt haben nachkommen lassen. Wenn dann aber die Mtter und Schwestern auch hier sind dann klappt das mit der Migung ganz sicher.
    Diese Migung hat sich bisher auch bei den arabischen Clans in Berlin oder NRW gezeigt. Da hat das mit den Mttern und Schwestern echt gut funktioniert.

    ....bin entsetzt, wie man so einen Kse von sich geben kann.

    Jennifer T.

    Allein das Lesen des ersten Absatzes erzeugt bei mir totale Ablehnung der SPD. Wenn jemand niedergestochen wird, dann ist die logische Folgerung daraus, dass man alles htte verhindern knnen, wenn man den Familiennachzug rechtzeitig organisiert htte, um die Angehrigen ebenfalls hier zu alimentieren. Die Kausalitt soll also sein: Wenn wir nicht mehr Migranten nach Deutschland bringen, dann bringen uns die, die schon hier sind, um? Das ist ja hnlich absurd wie die Nummer mit der Armlnge Abstand.

    Thomas R.

    Wenn die Frauen noch im Herkunftsland sin kann es dort ja nicht gefhrlich sein !

    Armin M.
    Mir ist langweilig-steche zu.
    Finde keine Freundin-vergewaltige Frauen.
    Mag keine Christen-fahre mit LKW durch Weihnachtsmarkt.
    Mit dem Essen nicht zufrieden-znde Messhalle an- Millionenschaden.

    Claire H.
    Ja genau. Die Familienzusammenfhrung sollte allerdings geographisch gesehen genau da stattfinden, wo der Straftter herkommt. Dort knnen sich gerne alle Mtter und Schwestern und Tanten um ihn kmmern. Aber auf ihre Kosten.

    Rainer S.

    Zu dem vorgeschlagenen Punkt “Familienzusammenfhrung“ sollte man einmal eine Volksabstimmung machen.
    Es ist davon auszugehen, dass die SPD dieses Thema ganz schnell fallenlassen wird, um nicht unter 10 % zu rutschen...

    Klaus S.

    Meinungsumfragen zeigen ja auch schon, dass 80%+ der Deutschen das nicht wollen!

    Si M.

    Warum findet die Familienzusammenfhrung nicht im Heimatland statt? Immerhin wurde ein Groteil der Frauen bis jetzt alleine im Heimatland auch zurck gelassen. Da wre es wohl sinnvoller wenn die Mnner mal nach den Rechten schauen wrden.

    Rainer S.

    Frau Schrder-Kpf arbeitet mit den Mitteln der Suggestion.
    Trotz dieses uerst verwerflichen Vorfalls bleibt sie der Forderung der SPD: Familienzusammenfhrung.
    Das ist NICHT zielfhrend !!!

    Ursula B.
    Die Anwesenheit von Frauen wirkt alte Strukturen verfestigend. Der Nachzug von Frauen und nchsten Angehrigen kann auch zur Folge haben, dass das alte Leben in einem islamischen Land hier fortgefhrt wird. WIeso soll es zur Folge haben, dass Integration leichter gelingt? Das htte dann ja schon mal so geschehen mssen (1970)... Mit welcher Erfahrung kann Frau Schrder Kpf aufwarten, dass sie ihr Argument, das ab und an mal zutreffen mag, so verallgemeinern kann?
    Alexander M.
    War das wieder einer der vielen Einzelflle?
    Ich kann mich daran erinnern, dass es frher verpnt war sich an Frauen zu vergreifen. Schade. Frher war doch manches besser, glaube ich

    Max R.

    In Deutschland schon, zumindest von den meisten gelebt. Woanders ist die Frau eben weniger wert und eine neue Sozialisation bekommt man eben nicht automatisch beim berqueren der deutschen Grenze.
    Ein Erfahrungsbericht:

    Dina K.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie das abgelaufen ist. Die jungen Mnner haben die Frau wohl angemacht, weil sie in Begleitung war, hat sie sich getraut, das vllig berechtigt abzuweisen. Da hat sich die Gruppe Verstrkung geholt und ihr gezeigt, wie wenig ein Mann an ihrer Seite ihr ntzt.
    Ich habe den Fehler einmal in Paris nach Monaten des Belstigtwerdens durch junge Maghrebiner selbst gemacht. Zum Glck ist es fr mich und meinen Partner (beide mit "orientalischem Migrationshintergrund") besser ausgegangen. In unserer Hand lag das nicht, und bengstigend war es fr uns beide.
    Andreas D.
    Ja die SPD mit ihren Idealen...mit dem Kopf durch die Wand. Immer weiter gegen die eigene Bevlkerung. Frauen leben ja seit 2015 deutlich komfortabler knnte man nach SPD Meinung annehmen, denn sonst htten sie ja ihre Politik schon gendert...

    Dingleberry S.

    „Schrder-Kpf: „Anwesenheit von Frauen wirkt migend““ - Und wenn keine Frauen nachziehen, dann sticht man zu? Wenn ich unzufrieden und frustriert bin, bin ich schlecht gelaunt, meinetwegen auch aggressiv. Aber handgreiflich bis zu lebensgefhrlichen Verletzung? Was sind das fr Argumente?

    Carsten S.
    Um Ihre letzte Frage zu beantworten, die der Gegenwart und ganz sicher auch die der Zukunft. Wie lange das auch sein mag. Diese Wesen haben mehrheitlich ihre jeweilige Heimat in Schutt und Asche gelegt. Was glauben Sie denn, wird hier passieren?

    AHK

    Und wieder stelle ich die Frage, ob man mal daran gedacht hat, das wahre Alter der 3 Syrer zu untersuchen.
    Kann ja sein, dass der 17jhrige doch lter ist und danach nach Erwachsenenrecht zu verurteilen ist.

    Carsten S.
    Zu verurteilen wofr? Bis heute lese ich da nur von einem "Streit". Ich habe auch schon leidenschaftlich mit Freund und Gegner gestritten. Einen Staatsanwalt haben wir aber nie gebraucht.

    Elektra

    Schrder-Kpf betonte, dass Zuwanderer statistisch betrachtet nicht aggressiver seien als Einheimische.
    Ich finde diese Aussage schon bedenklich.
    Merkwrdiger Weise gibt es tglich neue Meldungen ber Raubberflle, Krperverletzungen.
    Nur Frau Schrder-Kpf hat noch nichts mitgekriegt.
    Meiner Meinung nach ist das schon Verweigerung von Tatsachen.

    Simone M.

    Ich musste den Artikel resp. den Frau Schrder-Kpf gewidmeten Teil 3 Mal lesen und mir dabei immer wieder sagen, dass ich nicht trume. Einfach nur piettlos...was bezwecken Sie mit solch einer Reaktion auf dieses furchtbare Verbrechen? Mich (und offensichtlich auch viele andere Leser) haben Sie damit zur Weiglut gebracht.

    Eckart S.

    Dass Familien Nachzgler die Integration erleichtert ist eine sehr gewagte These. Es fhrt eher zu Parallel Gesellschaften. Denn allein ohne Familie wre man eigentlich dazu gezwungen die Sprache zu lernen und sich den Gegebenheiten des Wunschlandes anzupassen. Innerhalb der Familie ist dies nicht der Fall.

    Andreas B.

    Der Staat kann scheinbar seine Brger nicht mehr schtzen. Mal sehen, wann das der letzte Brger auch so sieht. Die Straftaten geschehen voll im ffentlichen Raum und nicht einmal mitten in der Nacht und das ist wirklich NEU!

    Ylva Wolf

    Der Vergleich des Gewaltpotentials zu mitteleuropisch sozialisierten "jungen Mnnern zwischen 13 und 35" ist eine Unverschmtheit und hinkt gewaltig, und das msste Frau Schrder Kpf auch wissen.

    Bernd O.

    "Schrder-Kpf betonte, dass Zuwanderer statistisch betrachtet nicht aggressiver seien als Einheimische. " Da habe ich aber meine Zweifel, insbesondere, wenn man sieht, von wem derartige Taten in den vergangenen Monaten begangen wurden.
    "... und dass der Familiennachzug umgesetzt wird, „damit sich weibliche Bezugspersonen wie Mtter und Schwestern im Lebensumfeld der Flchtlinge befinden."
    Es trifft doch berwiegend Frauen und Mdchen.
    Ich glaube, hier verschlieen immer noch Viele die Augen vor der - traurigen - Realitt.
    Sie hat wohl ein "Komplettinterview" ungeheuren Ausmaes gegeben:

    M. G.
    Ich habe gerade das komplette Interview in der HAZ gelesen. Die Antworten von Frau Schrder-Kpf klingen so wie bei vielen Flchtlingsenthusiasten 2015. Als wenn sie in den letzten 2,5 Jahren im Ausland gewesen wre und nicht mitbekommen htte, was mittlerweile an Messerstechereien, Belstigungen, Prgeleien etc. so vorgefallen ist. Aber ob eine Integrationsministerin, die die Probleme bagatellisiert, die Richtige fr diese Arbeit ist?
    , die deutsche Nationalhymne "Gender-gerecht" abzundern. Ist ja auch VIEEEL wichtiger!
    Anton D.
    Ganzjhrig treffen sich in Bayern diverse Trachtengruppen, wo der mnnliche Teil auch berwiegend ein Hirschfnger mit sich fhrt. Trotz reichlichen Alkoholgenusses kommt es trotzdem nicht zu solchen Exzessen.

    Holger W.

    „Aber es kommen eben vor allem junge Mnner, und gerade bei Mnnern zwischen 13 und 35 ist das Gewaltpotenzial in allen Kulturen erhht“
    Ich habe diesen Satz schon oft gehrt oder gelesen und ich frage mich, welcher fleiige Mensch die Studie in allen Kulturen durchgefhrt hat und wo die Ergebnisse dieser Mammutaufgabe nachzulesen sind.

    Brbel H.

    Die Dreistigkeit von Frau Schrder-Kpf ist malos frech.. Respekt und ein Gebet, dass die junge Frau berlebt, wren hier mehr als angebracht. Mein Mitgefhl gilt der jungen Frau, ihrer Familie und ihren Freunden.
    Mehr kann ich vorlauter rger gar nicht formulieren.

    deelayla d.

    Integrationsbeauftragte Schrder-Kpf fordert in Reaktion auf die Attacke eines jungen Flchtlings schnellen Familiennachzug.
    Da verschlgt es mir nur noch die Sprache, wir kommen mit solchen Personen schon nicht klar...kaum eine aufnehmende Stadt u sogar Drfer haben massive Probleme mit gewaltbereiten "Jugendlichen" ob sie nun mit Familie oder ohne da sind und Frau SK will noch mehr aus dem gleichen Millieu hierher holen aus dem dieser "Jugendliche" abstammt! Man mchte schreien- Ist das Leben von steuerzahlenden Menschen die diese Politik ob gewollt o aufgezwungen mittragen denn berhaupt nichts mehr wert und wo ist der Respekt der jungen Frau gegenber. Frau Kpf, wenn sie eben ins Koma gestochen worden wren wre es dann OK wenn andere darber nachdenken wie man dem es dem TTER vielleicht gemtlicher machen knnte??

    Beo W.

    "...und zugleich die Anwesenheit von Frauen migend wirkt." Mir stellt sich die Frage ob Frau Schrder-Kpf verstanden hat, dass das Opfer eben eine Frau ist. Auerdem wollte Sie lt. Berichterstattung schlichten. Ich frage mich auch ob das Alaa W. auch so sieht. Das ist der versuchte Ehremord wo Mutter und Vater nun verhaftet worden sind...

    Annika M.

    Wei Frau Schrder-Kpf nicht, dass lt. Studien aus der Schweiz wie auch aus Frankreich und Deutschland ein Migrationshintergrund das statistische Risiko fr Frauen Opfer und fr Mnner Tter von Gewalt in einer Paarbeziehung zu werden, erhht? Wird Gewalt in einer Gesellschaft als normal angesehen, so wird sie eher toleriert. Diese Einstellung ndert sich nicht automatisch, wenn Menschen in ein anderes Land migrieren. Die Gewalttoleranz kann zu einem gewissen Anteil „mit migrieren“. Eine gewaltbejahende und tolerierende Haltung des sozialen Umfelds sowie starre Rollenbilder, Stereotype von berlegener Mnnlichkeit und untergeordneter Weiblichkeit kann die Anwendung von Gewalt begnstigen . Diese Vorstellungen sind besonders in patriarchalen lndlichen Kontexten weit verbreitet und knnen je nach Herkunftsregion bei Auslnder/-innen verbreiteter sein. Wie verschiedene Studien (Killias et al. 2005; Jaspard et al. 2003) zeigen, werden Frauen, deren Leben stark von der Religion geprgt ist, tendenziell hufiger Opfer von Gewalt. (Quelle: www.gleichstellung-schweiz.ch)

    Mikki M.
    Wenn Perspektivlosigkeit die Aggressivitt erhht wie Doris Schrder-Kpf betont, dann hat Deutschland ein gewaltiges Problem. Eine weitere Eskalation kann nur verhindert werden, wenn endlich Grenzkontrollen eingefhrt werden wie im Rest der Welt auch.

    Corina W.
    Die Bundesregierung bestehend aus CDU/ CSU und SPD hat sich 2015 dazu entschieden alle einreisen zu lassen die kommen mchten - und jetzt sind die Probleme da. Es gibt viele Studien die Aussagen das Familiennachzug bei der Integration sogar gar nicht hilfreich ist. Auerdem ist der Schutzstatus von Brgerkriegsflchtlingen, die nicht persnlich politisch verfolgt sind eben nur ein Schutz auf Zeit. Viele Angehrige der jungen Mnner sind zB. in Nachbarlndern von Syrien in Lagern. Sie sind dort in Schutz - wenn man Familienzusammenfhrung wnscht mu diese nicht in dem Wunschland Deutschland erfolgen - sondern die Kinder oder jungen Mnner, oder Ehemnner knnten auch zu ihren Familien gehen. Schutz htten sie dort auch. Und die Messerattacke mit vielleicht fehlenden Frauen zu begrnden ist einfach nur schlimm. Und ist es schon geklrt ob in diesem konkreten Fall die Familie nicht sogar in Deutschland ist?

    Annika M.

    Migrantinnen, insbesondere Flchtlingsfrauen, sind hufiger als deutsche Frauen huslicher Gewalt ausgesetzt. Auf der Seite ihres Niederschsischen Ministeriums fr Soziales kann Frau Schrder-Kpf nachlesen, dass "Gewalt gegen Frauen in einigen Herkunftsstaaten nicht als Straftat Unrecht gewertet wird". Wie sollen unterdrckte Frauen, die selbst gefhrdet sind, migend auf aggressive Familienmitglieder einwirken?
    Laut der 2004 verffentlichten Studie "Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland" gibt eine Zusatzbefragung Hinweise, dass die Quote von Gewalterfahrungen bei Migrantinnen noch hher und die erlittene Gewalt auch fter mit Verletzungen verbunden ist als bei deutschen Frauen. Besonders hufig erleben Flchtlingsfrauen Gewalt. (Quelle: BMFSFJ)

    Lillian H.

    Diesen "Vorfall" als Begrnding fr den Familiennachzug zu benutzen, grenzt schon an Verhhnung aller Opfer der letzten Wochen. Wer glaubt, diese Mnner wrden sich anders benehmen, hat den Schu noch nicht gehrt, Stichwort "Ehren"mord!
    Die Informationen sind falsch. Eine Richtigstellung: Die Familie ist schon da!

    Guenne S.
    Die Familie ist schon da.Vielleicht sollte die gute Frau sich besser informieren!

    Kay O.

    Na jetzt nehemen Sie der Frau Schrder-Kpf doch nicht die Argumentationsgrundlage.
    Selbst Kriminologe Pfeiffer hat es doch auch gleich mit den fehlenden Frauen innerhalb der Familien begrndet.

    Wortbrger

    Ich finde es widerlich, wie die Messerattacke auf eine junge Frau dazu instrumentalisiert wird, fr den Familiennachzug zu pldieren. "Seht Ihr! Das passiert, wenn sie ihre Frauen und Familien nicht hier haben!" oder wie, bitteschn, soll man Ihre Aussage interpretieren, Frau Schrder-Kpf? Das ist schlielich Ihre "Botschaft" mit einer solchen uerung!!!
    Langsam habe ich das Gefhl, es wird vor gar nichts mehr zurckgeschreckt! Es ist nicht nur mehr als geschmacklos, es zeugt auch von einem unsglichen Mangel an Respekt gegenber dem Opfer, wenn man diesen Vorfall dazu benutzt, um fr die "Flchtlinge" Partei zu ergreifen und "ihnen etwas Gutes tun" zu wollen.
    Mit dieser uerung stellt Frau Schrder-Kpf sich ganz klar hinter die Tter!!!

    Gottlieb F.

    Mit derselben Begrndung, wie sie DSK geliefert hat, kann man auch jeden Bankraub entschuldigen: Den Rubern fehlte halt nur das Geld, sonst htten sie die Bank nicht berfallen und zwei Bankangestellte wren noch am Leben. Was sich die Frau gedacht hat und ob sie berhaupt etwas gedacht hat, werden wir nicht erfahren, aber Angst macht das schon.

    Car A.

    Immer schn relativieren. Ich habe es so statt. Warum ist das Land so weichgesplt?
    Noch einmal genauere Infos ber die messerstechenden Flchtlinge und ihre Familien:

    Annika M.
    Die Syrer – zwei Brder und ein Cousin, die nicht unbegleitet, sondern lt. "Neue Presse" MIT ihren Familien nach Deutschland gekommen waren – flchteten vom Tatort, wurden aber aufgrund der Beschreibung des 25-Jhrigen in der Nhe festgenommen" Also wirkten hier die Frauen keineswegs migend. Frau Schrder-Kpf missbraucht diesen unpassenden Fall, um fr Familiennachzug zu werben.

    Bjrn P.
    Im aktuellen Fall gehren die drei Jugendlichen zu einer syrischen Familie, die seit 2013 in Deutschland ist.
    Hier haben ganz offensichtlich weder die Zeit (5 Jahre) noch die Anwesenheit von anderen Familienmitgliedern (offensichtlich auch Frauen) die Tat verhindern knnen. Ist eher ein Gegenbeispiel zu der Aussage von Frau Schrder-Kpf.

    Manuela E.

    Schrder-Kpf betonte, dass Zuwanderer statistisch betrachtet nicht aggressiver seien als Einheimische. „Aber es kommen eben vor allem junge Mnner, und gerade bei Mnnern zwischen 13 und 35 ist das Gewaltpotenzial in allen Kulturen erhht“, beschrieb sie im HAZ-Interview.
    Mein Sohn ist 14 Jahre. Sein Gewaltpotenzial ist nicht erhht. Im Gegenteil, er schlichtet Streit, wenn er welchen mitbekommt. Seine Kumpels sind brigens genauso.

    Profil Name

    Gute Genesung der jungen Frau. Und nchstes mal bitte nicht das "respect-Bndchen" vergessen. Zumbatanz soll auch deeskalierend wirken. Und vor allem miteinander reden und aufeinander zugehen. Wir knnen Einiges tun bis die rettenden weiblichen Familienangehrigen hier eintrudeln

    Bettina R. F.
    "Die Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Doris Schrder-Kpf, sprach sich mit Blick auf die Messerattacke fr einen schnellen Familiennachzug bei Flchtlingen aus. „Wir wissen, dass Perspektiv- und Sprachlosigkeit die Aggression erhht und zugleich die Anwesenheit von Frauen migend wirkt“, sagte die SPD-Politikerin „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“.
    Frau Schrder-Kpf mge sich bitte einmal die Probleme mit Familienclans vor Augen fhren, oder sich einmal ansehen, wie es in den Lndern zugeht, aus denen all diese Menschen hier her "fliehen". Wer oder was soll da migend wirken, vor allem mit dem rckstndigen Frauenbild der Mnner.

    Leu

    Das einzige, was das bringt, sind mehr Kinder, die dann - weil die Integration und die Arbeitsplatzsuche ja noch keine Frchte getragen haben - aus dem Staatssckel ernhrt werden drfen.
    Bei Sehnsucht nach den eigenen Frauen bietet sich ja auch die Rckkehr ins Heimatland an, oder aber die Reise an den Ort, wo man die seine Frau zwischenzeitlich "geparkt" hat ... und wo es ja so gefhrlich nicht sein kann, sonst htte man sie ja nicht dort gelassen.

    Seven o.

    Frau Schrder-Kpf macht auf beeindruckende Art und Weise klar, wie unwhlbar die SPD mittlerweile ist. Weiter so, dann klappt es auch mit Wahlergebnissen im einstelligen Bereich
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    33.320


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schrder-Kpf (SPD)fordert Familiennachzug fr Messerstecher

    Logisch denkende Linke, findet man nicht. Die Ex vom Gerhard macht da keine Ausnahme............

    Schrder-Kpf: „Anwesenheit von Frauen wirkt migend“

    .......wie viele Muslime haben ihre Frauen umgebracht? Es sind doch schon Hunderte, die ihr Leben verloren haben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beitrge
    9.294


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schrder-Kpf (SPD)fordert Familiennachzug fr Messerstecher

    [QUOTE]Logisch denkende Linke, findet man nicht.[QUOTE]
    Logik und Linkes Gedankengut schlieen sich gegenseitig aus.

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beitrge
    2.093


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schrder-Kpf (SPD)fordert Familiennachzug fr Messerstecher

    Auf mich wirkt Frau Schrder-Dingsbums alles andere als migend !!!
    Nur ein Flgelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslsen

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    33.320


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schrder-Kpf (SPD)fordert Familiennachzug fr Messerstecher

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Auf mich wirkt Frau Schrder-Dingsbums alles andere als migend !!!
    Dass ihr der eigene Mann weggelaufen ist, spricht ja Bnde.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    10.112
    Blog-Eintrge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schrder-Kpf (SPD)fordert Familiennachzug fr Messerstecher

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Auf mich wirkt Frau Schrder-Dingsbums alles andere als migend !!!
    Name:  Schroeder-Koepf_Doris14_02.jpg
Hits: 13
Gre:  420,5 KB
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  8. #8
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beitrge
    1.204


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schrder-Kpf (SPD)fordert Familiennachzug fr Messerstecher

    Familiennachzug fr Kriminelle ? Man sieht ja schon da die Erziehung versagt hat - was solls dann bringen die Familie nachzuholen ?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Familiennachzug frdert Parallelgesellschaften - Kath.Net
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2017, 11:41
  2. Familiennachzug frdert Parallelgesellschaften - DIE WELT
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2017, 13:23
  3. Zuknftige Integrationsministerin Schrder-Kpf
    Von Turmfalke im Forum Aktuelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 18:17
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 14:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO