Sie nennen sich Osmanen Germania, wollen Rocker sein, sind aber eher eine Schlgertruppe trkischer Nationalisten. Jetzt kommt raus, dass die Prgel-Rocker offenbar ein Flchtlingsheim bewachten.
Wie der Spiegel berichtet, haben Mitglieder der Osmanen zu Dutzenden als Wachmnner Flchtlingsunterknfte in Sdbaden bewacht. Die Ermittler gingen davon aus, dass die Gruppe 2016 zeitweise 50 Mitglieder fr acht Unterknfte im Landkreis Lrrach (Baden-Wrttemberg) stellte.

Die Auftrge htten sie ohne Wissen des Landkreises offenbar von einem Sub-Subunternehmer erhalten, wie Landkreissprecher Torben Pahl besttigte.
Der Kreis habe die Bewachung der Unterknfte an ein Sicherheitsunternehmen abgegeben, das wiederum einen Subunternehmer beauftragte und vom Einsatz der Osmanen nichts gewusst habe, erklrte Pahl.

Seinen Angaben zufolge ging es um einen Zeitraum von Ende 2015 bis Ende 2016, in dem die Osmanen ttig waren. Der Landkreis habe davon erst im Mrz 2017 erfahren.
Staat zahlte Tausende Euro an die Truppe

Acht bis zehn Euro sollen Mitarbeiter pro Stunde verdient haben, berichtet der Spiegel. Der frhere Weltprsident der Osmanen und sein Vize sollen oft eine Art Provision erhalten haben. So sollen allein im Februar 2016 mindestens 12 500 Euro an die Gang geflossen sein.
Am Montag beginnt im Hochsicherheitssaal am Gefngnis Stuttgart-Stammheim ein Prozess gegen den Osmanen-Chef und seinen Vize. Die Staatsanwaltschaft wirft insgesamt acht Bandenmitgliedern unter anderem versuchten Mord, Freiheitsberaubung, Krperverletzung, Zwangsprostitution, Erpressung, Drogenhandel und Ntigung vor.
Die Rockergruppe steht nach Einschtzung des NRW-Innenministeriums in Verbindung zur trkischen Regierungspartei AKP und zum Umfeld des Staatsprsidenten Recep Tayyip Erdogan. Deutschlandweit knnte die Gruppe ca. 2000 Anhnger haben.
https://www.bild.de/news/inland/flue...7846.bild.html