Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.994


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mord in Flensburg: Täter Afghane

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Na ja, fünfzig ist wohl übertrieben, aber 10-15 Jahre älter macht trotzdem Sinn.In der Natur zählt ein gewisses Alter als Garant für starke Überlebensgene.Im übrigen meinte ich nicht das deutsche junge Männer nicht zeugungsfähig sind, nur sie sind oft unwillig bis weit in die dreisiger und selbst dann nur aufgrund einer passenden Frau.Frage mal einen Orientalen nach seinen Lebenszielen ? Da ist Familie mit div Kindern ganz vorne. Ich kann ja nix dafür das es so ist, aber junge deutsche Männer von heute sind halt nicht evolutionskonform !!! Und im Alter von 17 erst recht nicht. Mädchen ticken da gänzlich anders und ich befürchte, das die deutschen Männer noch ganz böse erwachen werden, wenn die deutschen Frauen ihren Bedürfnissen ( passiert übrigens schon massenhaft ) nachgeben und starke zeugungswillige Männer bevorzugen. Dank dem 68er Sozialexperiment ist der Ofen für uns bald aus !!!
    Mit wievielen Jugendlichen in dem Alter hast du eigentlich Kontakt? Und die wenigsten Mädchen bevorzugen diesen Typ Mann, es sei denn, sie stammen aus der Unterschicht, sichtbar und hörbar.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #12
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.809


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mord in Flensburg: Täter Afghane

    Bevor es in die falsche Richtung läuft, werter Turmfalke. Ryder sschrieb.......


    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    In der Natur ( und wir sind im grossen und ganzen schlicht Säugetiere aus der Affenlinie ) sind junge Männchen nicht an der Reihe sich fortzupflanzen.Junge Weibchen aber allemal.Biologisch macht das auch Sinn. Zudem ist es unsere 68er Kultur die solche Drohnenmänchen hervorgebracht hat !!!

    .......und das ist der Punkt. Der Mensch befindet sich in dem Dilemma, mit einem "Programm" ausgestattet zu sein, dass ihn durch ein Leben wie in der Steinzeit steuert. So als würden wir in einer Affenhorden ähnlichen Gemeinschaft leben. Fortpflanzung nur dem Silberrücken erlaubt, der eifersüchtig über seinen Harem wacht. Merkwürdige und seltsame menschliche Verhaltensweisen finden oft eine einfache Erklärung, wenn man die Behauptung beiseite schiebt, dass der Mensch ein denkendes Wesen ist.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #13
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    10.284
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mord in Flensburg: Täter Afghane

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Bevor es in die falsche Richtung läuft, werter Turmfalke. Ryder sschrieb.......





    .......und das ist der Punkt. Der Mensch befindet sich in dem Dilemma, mit einem "Programm" ausgestattet zu sein, dass ihn durch ein Leben wie in der Steinzeit steuert. So als würden wir in einer Affenhorden ähnlichen Gemeinschaft leben. Fortpflanzung nur dem Silberrücken erlaubt, der eifersüchtig über seinen Harem wacht. Merkwürdige und seltsame menschliche Verhaltensweisen finden oft eine einfache Erklärung, wenn man die Behauptung beiseite schiebt, dass der Mensch ein denkendes Wesen ist.
    Andererseits wird dem Menschen nachgesagt, daß er ein denkendes Wesen sei. Eigentlich ist der dafür zuständige Bereich das Hirn, weniger der Unterleib.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #14
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.149


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mord in Flensburg: Täter Afghane

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Mit wievielen Jugendlichen in dem Alter hast du eigentlich Kontakt? Und die wenigsten Mädchen bevorzugen diesen Typ Mann, es sei denn, sie stammen aus der Unterschicht, sichtbar und hörbar.
    Ich rede doch nicht von den tatsächlichen Zuständen sondern den in der Natur überwiegend vorkommenden bzw auch denen unser Vergangenheit.Noch mal, die jungen Männer hierzulande sind oft nicht auf Augenhöhe mit gleichaltrigen Mädchen.Daher auch die vielen Verbindungen zwischen Migranten und deutschen Frauen/Mädchen.Das geht in der Regel gewaltig schief, ist aber direkte Folge der Hormone !!!
    Im übrigen bin ich mittendrin in diesen Zuständen. Ich habe drei Töchter von denen zwei grad am Rad drehen und mich wahnsinnig machen.... Ich hoffe nur das meine Mahnungen angekommen sind und die sich nicht mit Muslimen einlassen.Aber da bin ich eigendlich ziemlich sicher, zudem wir hier im Bremer Umland leben, wo noch relativ wenig Musel sind !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  5. #15
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.149


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mord in Flensburg: Täter Afghane

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Bevor es in die falsche Richtung läuft, werter Turmfalke. Ryder sschrieb.......





    .......und das ist der Punkt. Der Mensch befindet sich in dem Dilemma, mit einem "Programm" ausgestattet zu sein, dass ihn durch ein Leben wie in der Steinzeit steuert. So als würden wir in einer Affenhorden ähnlichen Gemeinschaft leben. Fortpflanzung nur dem Silberrücken erlaubt, der eifersüchtig über seinen Harem wacht. Merkwürdige und seltsame menschliche Verhaltensweisen finden oft eine einfache Erklärung, wenn man die Behauptung beiseite schiebt, dass der Mensch ein denkendes Wesen ist.
    Ja, so ist es wohl.Sogar die übersteigerte Romantik incl gr.Liebe usw ist ja eine Erfindung der Neuzeit !!! Ganz knapp unter der zivilisierten Oberfläche ist da mehr Tier als wir wohl ahnen !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  6. #16
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.159


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mord in Flensburg: Täter Afghane

    ...einem erhöhten Risiko für das Down-Syndrom, dies liegt bei jungen Müttern sogar wesentlich höher als bei Spätgebärenden...
    Das ist allerdings falsch. Bei Geburten im Teenageralter ist das Risiko, ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen, nur geringfügig höher, als bei der Gruppe der 20-24-Jährigen, aber ansonsten das zweitniedrigste im kompletten Altersbereich, während z.B. das Risiko dafür bei einer Enddreißigerin fast neun Mal so hoch ist.
    "Die IS sind nur die Würmer die aus dem Koran gekrochen sind."

  7. #17
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.809


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mord in Flensburg: Täter Afghane

    Was ist das für ein bescheuertes Land geworden! Nicht einmal die Beerdigung der Ermordeten kann in Würde vollzogen werden...............


    So wie die Eltern der Maria Ladenburger aus Freiburg ihre Tochter nutzten, um ein Maximum an (finanzieller) Unterstützung für die „Flüchtlingshilfe“ zu erreichen, statt Kränzen baten sie um eine Geldspende für die Invasorenarmee, so durfte jetzt auch das Mordopfer aus Flensburg noch als Leiche einen Beitrag für die „gute Sache“ leisten.

    Ausrichter des makabren Spektakels in der Flensburger Nikolaikirche waren Grüne und Flüchtlings-Hilfsorganisationen. Die Kirche stellte für die eigene Vorweg-Trauerfeier (eine weitere wird noch folgen) die Räumlichkeiten und den in Propaganda geschulten Hauptredner.
    Da mutmaßlich ein afghanischer Flüchtling Mireille aus Flensburg (PI-NEWS berichtete) zerfleischt hatte, war Gefahr in Verzug. Konnte man doch annehmen, nachdem das nicht die erste Messerattacke von Flüchtlingen gewesen war, dass diese aus irgendwelchen Gründen häufiger zu solchen Methoden bei der Kontrolle von Frauen neigen.

    Deshalb war die zentrale Botschaft am Ende der Leichenfledderei die eines weiteren afghanischen „Flüchtlings“. Er verkündete den anwesenden staunenden Deutschen: „Wir sind auch gegen Mord. Wer mordet, muss bestraft werden und zurück in sein Heimatland.“

    Wie schön, dass sie („wir“) in Afghanistan auch gegen Mord sind. Frage nebenbei: Was passiert dort mit Frauen, die ohne Burka oder ohne ein die Haare verhüllendes Kopftuch auf die Straße gehen? Was macht „ihr“ dann dort, „Friedensbewegte“? Das unverhüllte Erscheinen auf der Straße war schließlich einer der Hauptkritikpunkte des Messerstechers an seiner deutschen Freundin, von der er sich auch wünschte, sie möge zum Islam übertreten.

    Weitere Nachfragen waren aber nicht erwünscht und deshalb auch nicht zugelassen, Sinn und Zweck war die Unterweisung in der richtigen Lehre, nicht kritische Reflexion und ein Infragestellen der kirchlichen Einstellung zur unbegrenzten Aufnahme von Menschen aus dem islamischen „Kulturkreis“. Kritische Nachfragen wollte Pfarrer Johannes Ahrens nicht, er setzte sie mit dem Mord an der jungen Frau gleich, „verbale Gewalt“ wäre das, wenn man jetzt Erklärungsversuche unternehmen würde. Pfarrer Johannes:

    „Was uns heute verbindet, ihr Lieben, ist der gemeinsame Verzicht auf Erklärungsversuche. Der Versuchung zu widerstehen, mal eben eine Lösung zur Hand zu haben. Oder die physische Gewalt mit verbaler Gewalt zu beantworten.“

    Der Sinn der „Feier“ war eine ideologische Resteverwertung der Toten, die dazu dienen sollte, den Islam von jeglichem Verdacht reinzuwaschen, in dieser Religion würden Frauen als minderwertiger und dem Manne untertan angesehen und dürften kontrolliert, gegängelt und bestraft werden, bei Ungehorsam. Dieser Eindruck musste vermieden werden. Deshalb gab es auch noch ein „islamisches Lied“ als Zugabe obendrauf, zufällig gesungen von einem afghanischen Flüchtling, obwohl ja weder die afghanische Kultur noch afghanische Flüchtlinge irgendwas damit zu tun haben, so die Grünen gemeinhin. Es wäre ja eigentlich ein „Männerproblem“, wenn syrische, afghanische oder nafrische Männer Frauen missbrauchen. Also, reiner Zufall, dass man nicht irgendeinen „Mann“ singen ließ, sondern einen afghanischen Flüchtling. Ein „islamisches Lied“. Das war richtig rührend.
    http://www.pi-news.net/2018/03/mirei...amisches-lied/


    .......sind die Eltern bereits derart indoktriniert, dass sie nicht merken was für ein elendes Scheißspiel da getrieben wird?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Azubi-Mord: Serbe und Bosniake Täter
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 13:49
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2016, 05:27
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 14:54
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 11:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •