Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.812


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Völkermord an den Deutschen

    PI hat einen sehr lesenswerten Artikel veröffentlicht................

    Vereinte Nationen: „Überfremdung ist Völkermord!“

    Bevölkerungsprognosen gehen alleine für Afrika von einer Vervierfachung von heute 1,2 Milliarden bis zum Jahr 2100 auf 4,4 Milliarden aus. Laut Umfragen möchten sich 38 Prozent der Afrikaner in Europa ansiedeln..............
    Gemäß der UNO-Resolution aus dem Jahre 1990, anlässlich des Einmarsches des Iraks nach Kuwait, ist der Versuch, ein Volk mittels Massenzuwanderung an den Rand zu drängen, ein Kriegsgrund. Deutschland hat dieser Resolution zugestimmt:Der Sicherheitsrat verurteilt den Versuch des Irak, die demographische Zusammensetzung der Bevölkerung von Kuwait zu verändern und die amtlichen Dokumente über die Bevölkerungs-Zusammensetzung der legitimen Kuwaiter Regierung zu vernichten.
    Und in der „Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes“, beschlossen von der Generalversammlung der Vereinten Nationen als Resolution 260 A (III) am 9. Dezember 1948, die am 12. Januar 1951 in Kraft getreten ist, wird erklärt:
    Als wegen Völkermord zu Bestrafender gilt, „wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören, vorsätzlich
    1. Mitglieder der Gruppe tötet,
    2. Mitgliedern der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden […] zufügt,
    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, deren körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
    5. Kinder der Gruppe in eine andere Gruppe gewaltsam überführt“.

    In der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird:
    […] Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration. [..]
    …fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, daß … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann, wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur…

    Sehr erstaunlich, dass unsere Politiker anderen Völkern ein Selbstbestimmungs- und Existenzrecht zugestehen, aber dem eigenen Volk verweigern. ...............
    Im Jahre 2012 forderte der UN-Sonderbeauftragte für Migration Peter Sutherland die EU dazu auf, “ihr Bestes zu tun”, die “Homogenität” der Mitgliedsstaaten zu “untergraben”..............
    http://www.pi-news.net/2018/03/verei...t-voelkermord/

    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Völkermord an den Deutschen

    Wir Deutschen sind halt keine schützenswerten Tibeter.

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.812


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Völkermord an den Deutschen

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    Wir Deutschen sind halt keine schützenswerten Tibeter.
    Wenn hier alles runtergewirtschaftet ist und die zerlumpten Bewohner auf die nächste UN-Hilfslieferung Hirse warten, dann erinnert sich vielleicht manch einer an jene erstaunlichen Ureinwohner, die mehrfach die Chance hatten, ganz groß herauszukommen, sie aber immer wieder vergaben. Aus Dummheit, Ignoranz oder vielleicht sogar aus Angst davor, der großen Aufgabe nicht gewachsen zu sein.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Völkermord an den Deutschen

    Aus Angst davor, als Nazis beschimpft zu werden. Das ist doch alles, was den meisten zu Deutschland einfällt.

  5. #5


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Völkermord an den Deutschen

    Schützen sie die denn Elena?
    Weil die Birmanesen die Rohyngias aus dem Land scheuchten, nachdem sie mordend und plündert Buddisten und Polizisten umgelegt hatte und flüchten mußten, sind jetzt die Birmanesen noch die Schuldigen. Überall wo die Musels sich breit machen, gibt es Mord und Totschlag.
    Bin gegen jede Form extremistischer Gewalt dabei unerheblich aus welchem Lager.

  6. #6
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Völkermord an den Deutschen

    Moin von Nettelbeck! Schöne, wieder von dir zu hören.
    Ich bezog mich in meinem Post auf Tibeter. Dass die Birmanesen die Rohyngias verjagt haben, ist IMHO deren gutes Recht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2016, 09:57
  2. Völkermord!
    Von noName im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2012, 18:46
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 17:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •