Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    20.994


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Individuelle Betreuung von Flchtlingen Mannheim bekommt ber 1,1 Millionen Euro fr Integrations-Manager

    Es regnet Geld vom Himmel:

    Individuelle Betreuung von Flchtlingen
    Mannheim bekommt ber 1,1 Millionen Euro fr Integrations-Manager

    Mannheim - Damit die Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt gelingt, werden in Baden-Wrttemberg knftig Integrationsmanager anerkannten Flchtlinge individuell begleiten.


    Mit ihrer Hilfe sollen sie in die Lage versetzt werden, vorhandene Strukturen und Angebote selbstndig nutzen zu knnen. Finanziert werden die Stellen im Rahmen des Pakts fr Integration vom Land. Mannheim mchte acht Integrationsmanager beschftigen, hierfr stehen fr 2018/19 insgesamt 1.063.562 Euro bereit.


    Der Wirtschafts- und Sozialausschuss der Stadt Mannheim hat sich klar fr die Umsetzung der Manahme ausgesprochen. Entscheiden wird der Gemeinderat am 20. Mrz. Diese gezielte Frderung der Integrationsarbeit begren wir ausdrcklich. Bisher waren geflchtete Menschen nach abgeschlossenem Verfahren auf sich allein oder das Ehrenamt angewiesen. Mit den Integrationsmanagern wird ihnen professionelle Hilfe zur Seite gestellt, die eine schnellere Eingliederung in die Stadtgesellschaft ermglicht, sagt Sozialbrgermeister Michael Grtsch.


    Fr die landesweit rund 1.000 Integrationsmanager stellt das Sozialministerium in Stuttgart fr die Jahre 2017 und 2018 insgesamt 116 Millionen Euro zur Verfgung.
    Immer wieder liest man von der Caritas, der Diakonie, dem DRK, der AWO und dem Parittischen.

    Stimmt der Gemeinderat zu, wird die soziale Betreuung von Flchtlingen in Mannheim zum 1. April 2018 neu geordnet.

    So sollen die 8 Intergrations-Manager eingesetzt werden

    Nach Abstimmung mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege sollen die acht Stellen der Integrationsmanager folgendermaen verteilt werden: Je zwei Stellen erhalten der Caritasverband Mannheim e.V. und das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Mannheim. Je eine Stelle bekommen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mannheim e.V., das Deutsche Rote Kreuz und der Parittische (Freundeskreis Asyl Karlsruhe e.V.).

    Fr die Betreuung komplexer Einzelflle mit Schnittstellen zu anderen Hilfesystemen wird eine Stelle beim Fachbereich Arbeit und Soziales der Stadt Mannheim eingerichtet.


    Die Trger, bei denen die Stellen geschaffen werden, waren bislang mit der sozialen Betreuung von Flchtlingen in den Erstaufnahmestellen beschftigt. Da die Zahlen der dort Ankommenden weiter sinken, wird die Arbeit zurckgefahren. Dank der geplanten acht Stellen knnte diese bald in der kommunalen Anschlussunterbringung fortgesetzt werden. Fr Flchtlinge in der vorlufigen Unterbringung stellt die Stadt Mannheim die Sozialberatung mit eigenem Personal sicher. Hierfr wird im Fachbereich Arbeit und Soziales eine entsprechende Stelle geschaffen.
    Diese Aufgaben sollen die Integrations-Manager bernehmen

    Zentrale Aufgabe der Integrationsmanager ist eine individuelle und niedrigschwellige Sozialberatung und -begleitung. Sie erarbeiten mit den Geflchteten einen Integrationsplan, in dem Schulbildung und Berufsabschluss, persnliche Entwicklungen und Qualifikationen sowie die zu erreichenden Ziele festgehalten werden.


    Die Fortschritte werden in regelmigen Abstnden gemeinsam berprft, der Integrationsplan wird fortgeschrieben. Gedacht ist der Integrationsplan als eine Vorstufe und Ergnzung der Eingliederungsvereinbarung des Jobcenters.

    Whrend diese vor allem auf die Handlungsfelder Zugang zum Arbeitsmarkt und Sprache abzielt, stehen beim Integrationsplan die Lebensbereiche Wohnungssuche und Vermittlung von Strukturen des Wohnens in Deutschland, Kinderbetreuung und weitere kommunale Angebote wie Schuldner-, Sucht- oder Schwangerschaftskonfliktberatung im Mittelpunkt.

    Geplant ist, dass die Integrationsmanager an den Terminen im Jobcenter teilnehmen und sich mit den Mitarbeitern regelmig austauschen und abstimmen.
    Hintergrund: Pakt fr Integration mit den Kommunen

    Um geflchtete Menschen an die bestehenden Regelsysteme heranzufhren und Integrationsprozesse zu frdern, hat das Land mit den Kommunalen Landesverbnden im April 2017 den Pakt fr Integration geschlossen.
    Hierfr werden Kommunen fr die Jahre 2017 und 2018 insgesamt 320 Millionen Euro zur Verfgung gestellt. Davon werden 140 Millionen Euro in konkrete Integrationsfrderprogramme und -manahmen investiert.
    180 Millionen Euro erhalten die Kommunen als Untersttzung fr die Integrationsarbeit vor Ort. Ein zentraler Bestandteil ist die Einfhrung eines kommunalen Integrationsmanagements zur sozialen Betreuung und Begleitung in der Anschlussunterbringung.
    https://www.mannheim24.de/mannheim/m...r-9678955.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    33.807


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Individuelle Betreuung von Flchtlingen Mannheim bekommt ber 1,1 Millionen Euro fr Integrations-Manager

    Nicht mehr lange und das ganze Land "arbeitet" in der Asylindustrie.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2017, 20:31
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2017, 19:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2017, 14:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •