Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.023


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Energiesparkurse speziell für Flüchtlinge

    Solche Meldungen beweisen tagtäglich, dass Deutschland ein reiches Land ist. Das Geld geht nie aus:

    Hilfe im Alltag Lindlar bietet Energiesparkurse speziell für Flüchtlinge
    Lindlar -
    Asyl, endlich. Die begehrte Anerkennung für Flüchtlinge ist ein erster Schritt zurück in ein geregeltes Leben. Für die vierköpfige Familie aus Syrien, die in der Gemeinde erst Obdach und dann eine eigene Wohnung gefunden hat, ist der Alltag aber immer noch neu.
    Kursangebot soll sich am Alltag orientieren

    Während es bei den Wegen zum Amt während des Asylverfahrens um klare Regeln und Fristen ging, ist die Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden mit Hürden verbunden, die sich erst nach und nach zeigen. Gebührenbescheide sind so ein Beispiel. Mülltrennung ist die nächste Sache. Und: Die Nebenkostenabrechnung.



    Während es inzwischen eine Infrastruktur mit Sprach- und Integrationskursen gibt und Unternehmen in Fort- und Ausbildung von Flüchtlingen investieren, werden oft entscheidende Fragen nicht vermittelt: Die Alltagskompetenzen.
    Wenn in diesen Tagen die ersten Nebenkostenabrechnungen bei den Neu-Lindlarern im Briefkasten landen, dann werden die ehrenamtlichen Betreuer der Initiative „Willkommen in Lindlar“ (Winli) viel Arbeit haben. „Wir rechnen damit, dass viele Familien erheblich nachzahlen müssen“, erklärt Marion Wester von Winli. Hilfe hat Klimaschutzmanager Dr. Dirk Schulz angeboten. Er sorgt seit 2015 im Rathaus dafür, dass die Verwaltung mit geleasten Elektroautos unterwegs ist und im Winter die Rollos zum Energiesparen nutzt. Eigentlich berät er auch Lindlarer Unternehmen und die Schulen in Sachen Klimaschutz.
    Es gibt einen Grundkurs. Einem Grundkurs folgt auch immer ein Kursus für Fortgeschrittene.

    Gemeinsam mit Winli hat Schulz nun einen Grundkurs zum Thema Energiesparen ausgearbeitet. Material dazu kam unter anderem vom Landeverband der Verbraucherzentralen NRW in Düsseldorf. Dort gibt es bereits Infomaterial in verschiedenen Sprachen, zum Beispiel auf Arabisch. Ein Kursus in Lindlar wurde in Farsi gedolmetscht, das im Iran und Teilen Afghanistans gesprochen wird. Unterrichtet wurde im Café International im Schulzentrum, auch im Gemeindezentrum in Schmitzhöhe hat Schulz schon mit Flüchtlingsfamilien gesprochen und einen Kursus im Rathaus angeboten.
    Die Angebote sind kein starres Pauken von Lerninhalten. Die Broschüren der Verbraucherzentrale dienen als Leitfaden und werden gemeinsam durchgearbeitet. Fragen ergeben sich dann vor allem aus dem Gespräch mit den Teilnehmern und aus deren Rückfragen.
    Während die Tipps zur richtigen Topfgröße, zum Heizungsthermostat und dem Wäschetrocknen für die elf Teilnehmer dieses Kurses im Schulzentrum noch schnell zu verstehen sind, wird die Diskussion lebhaft, als es um die Mülltonnen geht.
    Dass für Kinderwindeln eigene Müllsäcke beantragt werden müssen, dass leere Joghurtbecher in den Gelben Sack gehören, anderes Plastik aber in die Graue Tonne, sind Punkte, die die Teilnehmer interessieren.
    Den Hinweis auf die Mülltrennung nimmt Dr. Schulz auf, für einen nächsten Kurs. Der Bergische Abfallwirtschaftsverband hat schon eine mehrsprachige Broschüre dazu aufgelegt und bietet ebenfalls Kurse für Flüchtlinge an. Die könnten nun zusammengeführt werden. „Wir entwickeln das Angebot so, wie es gebraucht wird“, erklärt Schulz, der die Ergebnisse auch mit seinen Kollegen in den anderen Rathäusern Oberbergs bespricht.
    Für die Flüchtlingsbetreuer von Winli ist die Kooperation mit der Gemeinde vor allem ein Stück praktischer Hilfe. „Wir sehen dadurch, was gebraucht wird“, erklärt Marion Wester. Mit dem Wissen kann Winli auch gezielt um Spenden bitten.
    Broschüren
    Merkblätter zum Energiesparen, zur Kontoeröffnung und zur eigenen Wohnung bietet der Bundesverband der Verbraucherzentralen auf verschiedenen Sprachen an. Neben Deutsch auch auf Englisch und Arabisch. Die Merkblätter können Flüchtlingshelfer als Basis für Kurse nutzen und auf der Internetseite als PDF herunterladen.

    https://www.rundschau-online.de/regi...linge-29833494
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.118


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Energiesparkurse speziell für Flüchtlinge

    Jo, wenn man selbst zahlen muß, dann kann man halt nicht die Innentemperatur auf angenehme 25 Grad halten und gleichzeitig geöffnete Fenster haben...

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.023


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Energiesparkurse speziell für Flüchtlinge

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Jo, wenn man selbst zahlen muß, dann kann man halt nicht die Innentemperatur auf angenehme 25 Grad halten und gleichzeitig geöffnete Fenster haben...

    Die Flüchtlinge zahlen diese Kosten nicht, lediglich bei den Stromkosten wird eine Pauschale erhoben. Zwar steht dort, dass die Flüchtlinge Schreiben mit Nachzahlungen erhalten werden, aber diese zahlt letztlich die Gemeinde. Deswegen sah sich die Gemeinde wohl auch genötigt, die Energiesparkurse anzusetzen. Bei übermäßigem Heizen gibt es zwar für die Gemeinden die Möglichkeit, einen Teil der Verschwendung den Hartz-IV-Empfängern anzulasten, aber so strikt wird man bei den frierenden Flüchtlingen nicht sein.

    Übrigens bekommen auch Hartz IV Empfänger die Schreiben der Energieversorger in ihre Briefkasten. Diese müssen sie zur Erstattung beim Amt einreichen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Höfe-Tour speziell für Flüchtlinge
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 11:20
  2. Sexshop speziell für muslimische Paare - ShortNews.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 19:10
  3. Al Kaida droht Europa, speziell England
    Von Q im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 15:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •