Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    20.994


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bundespolizeidirektion Mnchen: Sexuelle Belstigung im ALEX von Kempten nach Mnchen Bundespolizei nimmt 18-Jhrigen am Mnchner Hauptbahnhof fest

    Er hat sich einen netten Spa mit den deutschen Schlampen erlaubt und die Bilder in die Heimat gesendet. Viel Wohlstand, viele Frauen:

    Bundespolizeidirektion Mnchen: Sexuelle Belstigung im ALEX von Kempten nach Mnchen Bundespolizei nimmt 18-Jhrigen am Mnchner Hauptbahnhof fest
    Ist er denn erst 18 Jahre alt?

    Mnchen (ots) Ein 18-Jhriger belstigte im ALX 84141 am Mittwochnachmittag mehrere Frauen; mindestens eine davon sexuell. Dank rechtzeitiger Information konnte der Asylbewerber aus dem Landkreis Lindau beim Ausstieg am Hauptbahnhof festgenommen werden.
    Im ALX 84141 wurden zwischen 15:15 und 16:00 Uhr mehrere Frauen belstigt. Ein 18-jhriger Syrer hatte sich dabei mehrfach zu allein in Abteilen sitzenden Frauen gesetzt. Dort begann er hflich mit Frauen unterschiedlichen Alters Gesprche, die ins Persnliche abglitten.
    In einem Fall betraf es eine 38-Jhrige aus Sonthofen. Der junge Mann setzte sich zwischen Immenstadt und Kempten zu ihr ins Abteil. Erst nahm er gegenber Platz, dann wechselte er neben sie. Kurz nach dem Sitzplatzwechsel legte er seine Hand auf den Oberschenkel der Frau. Als diese entrstet aufstand und ihm sagte, dass er das sein lassen soll, stand auch der Syrer auf. Er erfasste nun die Hand der Frau und drckte sie mit Gewalt gegen sein Geschlechtsteil. Als die Frau sagte, sie hole ihren Mann, verlie der 18-Jhrige das Abteil. Wenige Minuten spter kehrte er zurck. Die Frau schrie ihn an und verlie das Abteil.
    Im Nachbarabteil erfuhr die 38-Jhrige, dass der Syrer auf der Fahrt auch noch weitere Frauen im Zug belstigt hatte. Er hatte sich u.a. auch in das Abteil einer 52-Jhrigen aus der Ludwigsvorstadt gesetzt. Auch hier wurde er schnell persnlich, fragte u.a. ob sie allein reise, verheiratet und mit ihrem Mann glcklich sei. Dann stellte er die Frage, ob er ein Selfie mit ihr machen drfe. Ohne das Abwarten eine Reaktion, nahm er den Rucksack der Frau vom Sitz neben ihr, legte seinen Arm um die Schulter der Frau und fotografierte. Als die Frau entrstet das Abteil verlie gab er ihr einen Handkuss.
    Als die 38-Jhrige im Nachbarabteil auf eine 66-Jhrige aus Germering traf, erfuhr sie, dass der junge Mann auch eine 25-jhrige Kroatin belstigt hatte. Daraufhin informierte die 38-jhrige Mnchnerin die Bundespolizei. Gleichzeitig machte sie sich auf die Suche nach dem 18-Jhrigen um mit dem Handy ein Bild von ihm zu machen. Dabei folgte sie ihm durch den Zug bis zu dessen Ende. Auf dem Rckweg zum Abteil erfuhr sie, dass der Mann whrend der Zugfahrt, vermutlich bereits ab Sonthofen, auch noch in anderen Abteilen gewesen war. Dort hatte er sich weiteren Frauen, die sich alleine im Abteil aufhielten, auf unsittlicher Basis genhert.
    Er kam, wen wundert es, mit der Flchtlingswelle:

    Als der ALX gegen 16:40 Uhr am Mnchner Hauptbahnhof einfuhr, hatten Beamte der Bundespolizei die Sperrung der Tren veranlasst. Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibung konnte der Mann schnell ausfindig gemacht und festgenommen werden. Gegen den 18-Jhrigen, der sich seit rund 2 1/2 Jahren als Asylbewerber in der Bundesrepublik befindet, werden bereits zahlreiche einschlgige Strafverfahren bei der bayerischen Landespolizei gefhrt. Er wird heute wegen sexueller Belstigung dem Haftrichter vorgefhrt.
    Und wen wundert es: Es ist bereits polizeibekannt. Er hat dies schon fter gemacht und da es in Deutschland ein Recht auf freien Fu gibt, wird er dies auch noch fter machen nebst anderen einschlgigen Strafverfahren, die noch kommen, aber seinen freien Fu nicht beschdigen werden.

    Aufgrund der Schilderungen von Reisenden gehen die Ermittler der Mnchner Bundespolizei davon aus, dass es in dem Zug noch weitere, bisher unbekannte Frauen gab, die von dem Mann belstigt wurden. Der Mann war westasiatischer Erscheinung, hellhutig und ca. 180 cm gro. Er hatte schwarze Haare und neben leichtem Bartwuchs dunkle Augenbrauen. Die rechte Augenbraue ist mit einer Narbe auffllig durchzogen Er war dunkel gekleidet und trug ein blaues Basecap. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Rufnummer 089/515550-111 entgegen.
    https://www.it-journal.de/42315-bund...nhof-fest.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    33.807


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundespolizeidirektion Mnchen: Sexuelle Belstigung im ALEX von Kempten nach Mnchen Bundespolizei nimmt 18-Jhrigen am Mnchner Hauptbahnhof f

    Er kam, wen wundert es, mit der Flchtlingswelle

    Und er kam hauptschlich weil er gehrt hat, dass hier alle Frauen zu haben sind.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    20.994


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundespolizeidirektion Mnchen: Sexuelle Belstigung im ALEX von Kempten nach Mnchen Bundespolizei nimmt 18-Jhrigen am Mnchner Hauptbahnhof f

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Und er kam hauptschlich weil er gehrt hat, dass hier alle Frauen zu haben sind.

    Ich schtze, er kam nicht nur wegen der Frauen, sondern auch wegen des fr seine Verhltnisse recht komfortablen Auskommens sogar ohne Einsatz der Arbeitskraft. Man muss sich nur einmal vor Augen fhren, wie die Kaufkraft eines solchen Jnglings im Heimatland aussieht. Ohne Arbeit landet er auf der Strasse und muss betteln, ist er Bcker oder Handwerker, ist er den Schikanen der Kunden ausgesetzt, verdient wenig, haust in einer erbrmlichen Absteige ohne ordentliches Mobiliar und ohne Tapeten, hat keine technischen Gerte wie E-Herde oder Waschmaschinen zur Verfgung, keine ordentliche Kleidung, rzte kann er sich kaum leisten, eine Toilette mit Wassersplung wre schon Luxus, das Wasser kommt nicht immer aus der Wand aus einem Hahn, die Frau, sofern er sich eine kaufen kann (Brautgeld ist nicht wenig und der Stand spielt eine groe Rolle) ist nicht unbedingt die Schnste, sondern manchmal von der Resterampe. Da macht man gerne rber nach Deutschland.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    10.283
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bundespolizeidirektion Mnchen: Sexuelle Belstigung im ALEX von Kempten nach Mnchen Bundespolizei nimmt 18-Jhrigen am Mnchner Hauptbahnhof f

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Und er kam hauptschlich weil er gehrt hat, dass hier alle Frauen zu haben sind.
    Natrlich mit Behausung und gemachtem Bett - wie das so im Schlaraffenland blich ist.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 16:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 15:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 15:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 09:20
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 14:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •