Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.994


    Did you find this post helpful? Yes | No

    SPD bei 16 Prozent

    Es geht bergab:

    SPD bei 16 Prozent – gleichauf mit der AfD
    Die nächste deprimierende Umfrage für die SPD: Bei YouGov erreichen die Sozialdemokraten den gleichen Wert wie die AfD. Ihre Anhänger sehen die neue GroKo nicht so positiv wie die Unionswähler.
    Die Talfahrt der SPD in Umfragen nimmt einfach kein Ende. Wenige Tage vor dem Ende des Mitgliederentscheids über den Eintritt in eine neue große Koalition erreichen die Sozialdemokraten in der neusten Umfrage des Instituts YouGov für das Redaktionsnetzwerk Deutschland nur noch 16 Prozent – und liegen damit gleichauf mit der AfD. Gegenüber der letzten YouGov-Umfrage im Januar verlor die SPD drei Prozentpunkte, während die AfD zwei Prozentpunkte gewann.
    Einen Gleichstand zwischen SPD und AfD gab es zuvor nur in einer weiteren Umfrage, bei Insa lag die AfD am Anfang der Woche sogar 0,5 Prozent vor der SPD. In allen anderen aktuellen Befragungen lagen die Sozialdemokraten zwischen zwei und fünf Prozent vor der AfD und waren zuletzt sogar wieder leicht im Aufwind.
    Die beide Unionsparteien erreichen 32 Prozent (minus zwei Prozentpunkte), die Grünen (plus zwei Punkte) und die Linkspartei (plus eins) kommen auf jeweils zwölf Prozent. Der Wert der FDP bleibt mit acht Prozent unverändert.
    Zustimmung zur GroKo bei SPD-Anhängern geringer

    Bei den anderen Umfrageinstituten lag die Union in der vergangenen Woche zwischen 32 und 35 Prozent, die SPD zwischen 15,5 und 18 Prozent. Die AfD erreichte zwischen 13 und 16 Prozent, die Grünen zwischen elf und zwölf Prozent, die Linke zwischen neun und zwölf Prozent und die FDP zwischen acht und elf Prozent.
    Kurz vor dem Abschluss des SPD-Mitgliederentscheids über den Koalitionsvertrag mit der Union am Freitagabend sprachen sich der YouGov-Umfrage zufolge 56 Prozent der SPD-Anhänger für eine neue GroKo aus. Bei den Unionsanhängern war die Zustimmung mit 63 Prozent etwas größer. Befragt wurden von Montag bis Mittwoch dieser Woche 2058 Bürger.




    https://www.welt.de/politik/deutschl...t-der-AfD.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.157


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD bei 16 Prozent

    Ganz ehrlich, es ist immer noch viel zu viel. Ich begreife außerdem nicht, wie die Union weiter auf 32 Prozent kommen soll! Das ist fast jede dritte Wählerstimme! Es kann doch nicht sein, dass immer noch so viele Menschen Merkel hinterherlaufen, nach allem, was sie angerichtet hat!
    "Die IS sind nur die Würmer die aus dem Koran gekrochen sind."

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    10.283
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD bei 16 Prozent

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, es ist immer noch viel zu viel. Ich begreife außerdem nicht, wie die Union weiter auf 32 Prozent kommen soll! Das ist fast jede dritte Wählerstimme! Es kann doch nicht sein, dass immer noch so viele Menschen Merkel hinterherlaufen, nach allem, was sie angerichtet hat!
    Doch!
    Dummheit ist nicht ausrottbar. Bei ihr scheint das Klonen schon lange zu funktionieren. Oder müßte man hier eher von Inzucht sprechen?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2017, 22:39
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2015, 07:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •