Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.994


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Flüchtling startet Ausbildung bei Maler in Melle

    Flüchtling startet Ausbildung bei Maler in Melle
    Peshang Enes ist endgültig angekommen in Deutschland. Der syrische Flüchtling mit kurdischen Wurzeln hat sich mit viel Eigenengagement seinen beruflichen Traum erfüllt: Er macht eine Ausbildung zum Maler – in Melle.


    Begleitet hat ihn dabei die MaßArbeit, Unterstützung fand er beim Malerfachbetrieb Klockenbrink in Melle: Denn das Unternehmen setzte nicht auf formale Qualifikationen, sondern schaute selbst ganz genau hin und gab dem 34-Jährigen eine Chance.
    Und die Bundesagentur für Arbeit zahlt den Arbeitgeber aus den Mitteln der Arbeitslosengeldversicherung. Praktisch!

    Ohne fremde Hilfe

    Er habe bereits in Syrien als Maler gearbeitet, schildert Peshang Enes: „Aber eine Ausbildung gibt es dafür in meiner alten Heimat nicht.“ Sein Ansprechpartner bei der MaßArbeit war Eugen Pinsker.
    Der Außenstellenleiter und Mitarbeiter des ArbeitgeberService war beeindruckt von der Zielstrebigkeit des Kurden: „Herr Enes hat von Anfang an gesagt, er wolle unabhängig von Sozialleistungen werden“, erinnert sich Pinsker. „Ich habe eine Frau und vier Kinder – für die will ich ohne fremde Hilfe sorgen“, so Enes fester Vorsatz.
    Als Maler möchte er also für 4 Kinder und eine Frau finanziell ohne fremde Hilfe und staatliche Leistungen sorgen. Ein Maler verdient maximal 2.200 Euro brutto im Monat und Bruttoverdienste um die 1.700,-- Euro sind keine Seltenheit.

    Mit 11 Jahren Beruferfahrung kann er auf 25.561,-- Euro Bruttojahresverdienst kommen.

    Der Minimalverdienst in diesem Beruf ist mit 1.700 Euro brutto angegeben, der Maximalverdienst liegt bei 2.200,-- Euro brutto im Monat (Berufserfahrung natürlich vorausgesetzt). Wer Berufserfahrung hat, kann sich natürlich auch als Vorarbeiter bewerben. Vorarbeiter verdienen brutto zwischen 1.800 Euro und brutto 2.700,-- Euro.

    Schauen wir doch mal, was diese gigantisch hohen Bruttoverdienste bei Steuerklasse III netto ergeben:
    1.700,-- Euro brutto bei Steuerklasse III = 1.347,-- Euro netto
    2.200,-- Euro brutto bei Steuerklasse III = 1.708,-- Euro netto
    2.700,-- Euro brutto bei Steuerklasse III = 2.009,-- Euro netto

    Nur wird der gute Mann wahrscheinlich überhaupt nicht 2.700,-- Euro brutto verdienen, sondern erst einmal das übliche Gehalt.

    Von diesem Geld eine sechsköpfige Familie ohne staatliche Hilfe zu ernähren, halte ich für ausgeschlossen.

    Durch einen privaten Kontakt wurde der 34-Jährige auf den Malerfachbetrieb Klockenbrink aufmerksam und bewarb sich um ein Praktikum. „Wir waren begeistert“, erinnert sich Juniorchef Sven Opitz an diese Zeit: Der syrische Flüchtling überzeugte im Betrieb durch viel Freude an der Arbeit und seine freundliche Art auf ganzer Linie.
    Dass Peshang Enes erst das Sprachniveau A 2, also erste Grundkenntnisse erreicht hatte, störte den Klockenbrink-Geschäftsführer dabei nicht.„Es kommt auf den Menschen an“

    Das 1846 gegründete Familienunternehmen mit neun Mitarbeitern bietet eine breite Angebotspalette rund um die Wand- und Fußbodengestaltung, aber auch Sanierungsarbeiten am Mauerwerk, den Gerüstbau und Verglasung an. „Wir müssen sehr flexibel und kundenorientiert arbeiten“, so Seniorchef Wolfgang Opitz. Engagierte Mitarbeiter wie Peshang Enes seien deshalb extrem wichtig. Klockenbrink hat auch in der Vergangenheit schon mehrfach langzeitarbeitslose Bewerber eingestellt: „Es kommt immer auf den Menschen an, eine Qualifikation auf dem Papier sagt oft wenig aus“, so die Erfahrung von Wolfgang Opitz.
    Weiter hier:

    https://www.noz.de/lokales/melle/art...maler-in-melle
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtling startet Ausbildung bei Maler in Melle

    Von diesem Geld eine sechsköpfige Familie ohne staatliche Hilfe zu ernähren, halte ich für ausgeschlossen.
    Ich nicht, im gegebenen Fall bittet man den Staat, also die steuerzahlenden Einheimischen zu Kasse!!

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.809


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtling startet Ausbildung bei Maler in Melle

    4 Kinder derzeit. Nach wie vor rätselhaft, wie die "Experten" darauf kommen, dass eine syrische Familie aus Mann,Frau und einem halben Kind besteht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.994


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtling startet Ausbildung bei Maler in Melle

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    Ich nicht, im gegebenen Fall bittet man den Staat, also die steuerzahlenden Einheimischen zu Kasse!!
    Damit sind wir aber doch bei der staatlichen Hilfe, oder was ist Aufstockung und Sozialhilfe anderes?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2015, 15:30
  2. Maler M.F. Husain 95-jährig verstorben - Kleine Zeitung
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 11:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 19:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •