Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.685


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Syrer bedrohen Lehrerin

    In der Grabowschule in Prenzlau drohte eine Unterredung zwischen Lehrern und drei Syrern zu eskalieren. Die Polizei musste einschreiten. Die drei Syrer kamen, um "Fragen zum Schulbesuch eines Familienmitgliedes" zu erörtern. Hier kam es dann zu einer Bedrohung.

    Vermutlich gibt es einen Zusammenhang mit einer sexuellen Belästigung eines Syrers, der seit Wochen eine 14-Jährige bei jeder Gelegenheit an Po und Brüsten betatscht. Die Familie hatte den Flüchtling daraufhin angezeigt. Es gab ein Gespräch mit dem Syrer, was aber laut Mutter nichts gebracht hat.

    Die 14-Jährige wird vorerst die Schule nicht mehr besuchen. Die drei Familienmitglieder des syrischen Schülers wurden an der angrenzenden Asylunterkunft gestellt. Eine Person erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung.


    http://www.shortnews.de/id/1234923/prenzlau-18-jaehriger-syrer-wegen-bedrohung-angezeigt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Syrer bedrohen Lehrerin

    Ist das auch eine "Schule ohne Rassismus"? Wo es "bunt" sein soll? Wie bestellt, so geliefert.

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.280


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Syrer bedrohen Lehrerin

    Wäre ich damals sexuell belästigt worden, wäre mein Vater wohl wegen Bedrohung angezeigt worden - denn der hätte den Eltern gesagt, daß wenn nochmal was vorkommt, sie ihren Jungen im KH besuchen können.

    Mein Bruder wurde 1974 von noch nicht so lange dalebenden Mitschülern verdroschen - da hat mein Vater dann ein 4 Augengespräch hinterher mit jedem der 3 Täter gehabt. Er hat ihnen kein Haar gekrümmt, aber deutliche Konsequenzen mitgeteilt die er bei nochmaligem Vorfall selbst auszugühren gedenkt und anschließénd die Eltern aufgesucht und denen erklärt daß er sich sowas nicht bieten läßt. Mein Bruder wurde von denen nie mehr angerührt.
    Es brauchte damals nicht mal Taten - aber deutliche Worte - damals hat das noch ausgereicht daß man ihnen erklärte, daß man sich dann selbst drum kümmert daß das nicht mehr vorkommt.

    Heute hättest selbst bei dem freundlichen Informationsgespräch schon eine Anzeige....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2018, 15:49
  2. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 02.09.2017, 10:24
  3. Syrer bedrohen Polizei
    Von Realist59 im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2017, 08:52
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2016, 17:50
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2016, 14:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •