Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.988


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Ist es okay, dass Ihre Dolmetscherin weiblich ist?

    Ist es okay, dass Ihre Dolmetscherin weiblich ist?
    Der RBB-Radiosender Fritz berichtete über den Alltag einer Entscheiderin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Die junge Frau entscheidet, welcher sogenannte Flüchtling ein veritabler Flüchtling ist, gemäß Grundgesetzartikel 16a oder Genfer Flüchtlingskonvention.
    Vor der Anhörung fragt sie jeden Asylbewerber, „ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist“. Falls nicht übernähme womöglich ein männlicher Kollege. Das regt meine Fantasie an.
    Denn auf der anderen Seite des Schreibtisches sitzen ja Menschen, die allesamt – das habe ich von Claudia Roth gelernt – soeben größter Not und Lebensgefahr entronnen sind. So ähnlich muss es beim Untergang der Titanic auch zugegangen sein: „Mylord, würden Sie sich auch von einem Matrosen ins Rettungsboot ziehen lassen oder lieber warten, bis der Kapitän vorbeikommt?“
    Ich kenne mich mit Ämtern einigermaßen aus. In einem deutschen Durchschnittsleben lassen sich Behördenkontakte nicht vermeiden. Meines Wissens steht es zwar jedermann frei, sich seinen Urologen auszusuchen, nicht jedoch das Geschlecht des Sachbearbeiters. Egal.
    Es gibt Leute, die würden für einen kurzfristigen Bürgeramtstermin dort auch zu einem Iltis gehen, der stempeln kann. Ich hatte bisher meist mit reiferen, bisweilen amtsmüden Damen zu tun. Nie wurde mir angeboten, durchaus auch von einem schneidigen Herrn mit Zwirbelbart und Einstecktuch verwaltet werden zu können. Ginge das?
    Viele Asylantragsteller hätten in ihren Herkunftsländern schlechte Erfahrungen mit Behörden gemacht, erklärt die Entscheiderin. Deshalb sei es wichtig, ihnen nicht „dieses Obrigkeitsgefühl“ zu vermitteln.
    Stattdessen erhalten die Antragsteller nun womöglich das Gefühl, in eine wunderbar bekiffte Gesellschaft geraten zu sein, wo eine Staatssekretärin sich durch ein biederes Kompliment entehrt fühlt, während eine andere Staatsbedienstete ihnen erstens ungefragt mitteilt, dass sie nicht unbedingt mit Frauen reden müssten, und zweitens nur einen Schritt davon entfernt scheint, sich dafür zu entschuldigen, dass sie gerade ohne Erlaubnis ihres Gatten einer Berufstätigkeit nachgeht.
    Vieles von dem, was mich in Migrationsdingen auf die Palme bringt, hat nichts mit Zuwanderern zu tun, sondern mit extrem wohlmeinenden Leuten, die schon länger hier leben. Die meisten Neuankömmlinge benehmen sich wie pragmatische, realitätsbezogene Menschen. Das, und so lautet mein Wunsch fürs neue Jahr, würde ich von manchen ihrer einheimischen Fürsprecher auch gern mal sagen.


    https://www.berliner-zeitung.de/poli...-ist--29421312
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ist es okay, dass Ihre Dolmetscherin weiblich ist?

    Vieles von dem, was mich in Migrationsdingen auf die Palme bringt, hat nichts mit Zuwanderern zu tun, sondern mit extrem wohlmeinenden Leuten, die schon länger hier leben.
    Was sagte Erich Kästner noch über dummgute Menschen? Steht in Pünktchen und Anton.

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.796


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ist es okay, dass Ihre Dolmetscherin weiblich ist?

    Nicht wenige Deutsche haben in den Ämtern dieses Landes regelrecht demütigende Situationen erlebt. Es ist kaum zu glauben, dass dies anscheinend nur den Deutschen so widerfährt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.988


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ist es okay, dass Ihre Dolmetscherin weiblich ist?

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Nicht wenige Deutsche haben in den Ämtern dieses Landes regelrecht demütigende Situationen erlebt. Es ist kaum zu glauben, dass dies anscheinend nur den Deutschen so widerfährt.
    Bist du noch nie auf der Führerscheinstelle gefragt worden, ob du lieber von einem Mann bedient werden möchtest?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.796


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ist es okay, dass Ihre Dolmetscherin weiblich ist?

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Bist du noch nie auf der Führerscheinstelle gefragt worden, ob du lieber von einem Mann bedient werden möchtest?
    Nachdem mir diese Frage im in der Nachbarschaft gelegenem Bordell gestellt wurde, habe ich damit aufgehört mich zu schminken.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.988


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ist es okay, dass Ihre Dolmetscherin weiblich ist?

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Nachdem mir diese Frage im in der Nachbarschaft gelegenem Bordell gestellt wurde, habe ich damit aufgehört mich zu schminken.
    Ach, sind seit die Genossen unter Schröder die Prostitution legalisiert hatten (unschöne Ereignisse wie Zwangsvermittlungen von arbeitslosen Frauen durch die Jobcenter bzw. Arbeitsämter führten zu unschönen Schlagzeilen in der Presse) und die Zuhälter nun zu legalen Zimmervermietern wurden, Eure Stadtteile und angrenzenden Käffer auch so mit Bordellen zugepflastert (beinahe hätte ich doch geschi....en geschrieben) wie bei uns? Eines zwischen Schulzentrum, Lebensmittelläden und katholischer Kirche als Einfamilienhaus, eines hinter der - na ja, schon ein Klassiker - Ditib-Moschee (wenn es dunkel wird, verheißt ein farbwechselnde "Open" den schnellen Genuß für die betenden Gäste) und eines im Naherholungszentrum gegenüber eines Mehrsternelokals am hiesigen Wanderweg.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2018, 18:23
  2. Jetzt muss schon eine Dolmetscherin her
    Von holzpope im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 23:13
  3. Jetzt muss schon eine Dolmetscherin her
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 20:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •