Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.994


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Innensenator verurteilt neue Attacke auf Sanitäter in Berlin

    Innensenator verurteilt neue Attacke auf Sanitäter in Berlin

    Die Besatzung eines Rettungswagens wurde in der Nacht mit Böllern angegriffen. Ein 37-Jähriger wollte auf einen Defibrillator pinkeln.
    Berlin. Erneut sind Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr angegriffen worden. Wie die Feuerwehr am Sonnabend via Twitter mitteilte, sei die Besatzung eines Rettungswagens in der Nacht zunächst mit Böllern attackiert worden. Dann seien die Einsatzkräfte beschimpft und bespuckt worden. Aus diesem Grund habe ein Patient erst verspätet behandelt werden können. Der Patient sei dennoch wohlauf.
    Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) verurteilte den Angriff "aufs Schärfste". "Es ist unfassbar, dass Menschen angegriffen werden, die uns zur Hilfe kommen", teilte Geisel auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. "Hier geht es um die Menschenleben der Feuerwehrleute und derer, die die Feuerwehr zur Hilfe rufen".
    Der Senator forderte die Bürger auf, diese Form der Gewalt konsequent zu ächten und zu verurteilen. "Einsatzkräfte taugen nicht zum Feindbild. Sie helfen und beschützen uns".
    Und wie sollen die von ihm aufgeforderten Bürger diese Form der Gewalt konsequent ächten und verurteilen? Indem sie --- und hier bitte ich den Innensenator der SPD um hilfreiche Hinweise bzw. in diesem Fall eher Anweisungen.

    Und der Herr SPD-Innensenator sollte sich hier angesprochen fühlen. Er ist nämlich gemeint, wenn der Sprecher der Polizeigewerkschaft sagt:

    Benjamin Jendro, Sprecher der Gewerkschaft der Polizei (GdP), sagte bei Twitter zu dem Vorfall: "Ein unfassbarer Zustand und mittlerweile auch keine Besonderheit mehr - Wir haben immer mehr Leute, die denken, sie können Einsatzkräfte folgenlos angreifen - Langsam sollten sich die Verantwortlichen mal überlegen, wie wir das ändern können - So wird mit Menschenleben gespielt".
    Denn ich nehme doch an, dass ein Innensenator, auch wenn er aus der SPD kommt, ein Verantwortlicher ist.

    Auch die Feuerwehr meldet sich zu Wort und spricht den Innensenator an:

    Die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft (DFeuG) verurteilte den erneuten Angriff ebenfalls..."Unsere Kräfte müssen geschützt werden", forderte Quäker.Die Regierung müsse die Justiz entsprechend ausstatten...Außerdem seien in der Vergangenheit viele Verfahren gegen Angreifer wegen Geringfügigkeit eingestellt worden, kritisiert Quäker. "Das verstehe ich nicht...
    Ein Blick auf die jüngste Vergangenheit des Versagens der SPD-Innenpolitik in Berlin:

    Schon in der Silvesternacht und am Neujahrsmorgen waren in vielen deutschen Städten Helfer angegriffen worden - auch in Berlin. So war an der Rosmarinstraße in Mitte die Besatzung eines Rettungswagens von Unbekannten mit Schusswaffen bedroht worden.


    In Lichtenrade war ein Feuerwehrmann bei einem Einsatz durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt worden, und in Charlottenburg erlitt ein weiterer Retter Verletzungen durch einen Feuerwerkskörper. Die Feuerwehr nannte die Zahl von acht Angriffen auf Einsatzkräfte und 57 Angriffen auf Einsatzfahrzeuge mit erheblichen Sachschäden.


    Die Gewalt gegen Helfer hatte bundesweit Entsetzen und Bestürzung ausgelöst. Politiker und Gewerkschaftsfunktionäre von Polizei und Feuerwehr hatten daraufhin von einem inakzeptablen Werteverfall gesprochen.
    https://www.morgenpost.de/berlin/pol...ors_picks=true

    Die Bürgernähe der Genossen besteht eben in der Nähe zu den Bürgern und nicht in Anweisungen an die Bürger, die Straßengewalt arabisch-türkischer Horden zu ächten und zu verurteilen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.809


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Innensenator verurteilt neue Attacke auf Sanitäter in Berlin

    Der Senator forderte die Bürger auf, diese Form der Gewalt konsequent zu ächten und zu verurteilen.
    Guter Witz, Herr Senator! Und wenn die Bürger das tun, werden sie wegen Rassismus verklagt? Es ist doch wohl klar, wer hier die Rettungskräfte angreift. Es sind die von der Politik so sehr verhätschelten zugewanderten Idioten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.994


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Innensenator verurteilt neue Attacke auf Sanitäter in Berlin

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Guter Witz, Herr Senator! Und wenn die Bürger das tun, werden sie wegen Rassismus verklagt? Es ist doch wohl klar, wer hier die Rettungskräfte angreift. Es sind die von der Politik so sehr verhätschelten zugewanderten Idioten.
    Man könnte es auch als typisches SPD-Genossen-Syndrom betrachten: Die Verantwortung wird mal eben nach unten weitergereicht.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.327


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Innensenator verurteilt neue Attacke auf Sanitäter in Berlin

    Oh, er verurteilt dieses Verhalten - aber verdammt noch mal - was will er dagegen machen ?

    M.E wäre es notwendig entweder einen mit scharfen Waffen zu jedem Einsatz mitzuschicken oder halt jedem Sani eine Führerlaubnis für eine scharfe waffe zu geben (Waffenschein) - natürlich nur für Sanis nach Prüfung wie für Sportschützen, Waffenachkundeprüfung, Trainingsnachweisen wie beim Sportschützen.

    Es darf nicht sein daß hier Helfer angegriffen werden die keinerlei Schutz haben.

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.159


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Innensenator verurteilt neue Attacke auf Sanitäter in Berlin

    Und wenn dann ein Sani einen Araber umnieten sollte, wäre a) der Sani zwei Minuten später selber tot b) die Familie des Sanis in höchster Gefahr c) die anderen, anwesenden Rettungskräfte ebenso äußerst gefährdet und d) die notwendige Selbstverteidigung als völlig überzogene, bedauerliche Tat eines psychisch labilen Sanitäters dargestellt worden, mit Lichterketten für den Araber von München bis Flensburg.
    "Die IS sind nur die Würmer die aus dem Koran gekrochen sind."

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2016, 10:54
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 09:55
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 08:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •