Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.232


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Medizinflüchtlinge

    2. Weihnachtsfeiertag: Besuch bei den Eltern.

    Mein Vater arbeitet nun schon länger unentgeltlich als Arzt in einem ABSCHIEBELAGER in Ingolstadt.

    Ich fragte ihn, wie die Weihnachtspredigt ausgefallen ist am Heiligabend da meine Eltern die Christmette besucht haben - wollte wissen, ob da auch die Mär von Josef und Maria als Flüchtlinge berichtet wurde die keine Bleibe hatten und dann im Stal leben mußten.
    Nein - das nicht - aber dennoch wurde Flüchtlingsthema aufgegriffen in der Predigt.

    Wollte dann das Thema beenden da ich ja weiß, wie mein Paps zu dem Thema steht.

    Wir unterhielten uns dann friedlich. Es war intressant.


    Er arbeitet als Arzt in einem reinen Abschiebelager- also da werden nur Leute gesammelt die KEIN Asyl bekommen haben und die abgeschoben werden.

    Interessant ist, daß dort viele Frauen sind - auch Frauen die schon in Lohn und Brot standen - als Krankenschwester gearbeitet haben, gut Deutsch sprechen, die integriert sind aber dann heimgeschickt werden.

    Er bekommt mit, daß sehr viele "flüchten" weil sie denken, hier gibts medizinische Versorgung für lau - was aber nicht richtig ist: Schmerzlinderung ja für akute Probleme - aber das mit "hier gibts Zahnsarnierung" umsonst das stimmt nicht.
    Viele denken aber, daß es so ist - und flüchten hierher. Auch sieht er viele "Flüchtlinge" - Frauen - die hierher kommen weil sie ihre Verstümmelten Genitalien hier richten lassen wollen (Genitalverstümmelungsopfer) die denken, hier gibts Wunder. Ja, man kann hier mit ästhetischer Chirurgie einiges richten... aber eine weggeschnittene Klitoris kann man halt nicht mehr hinzuzaubern.
    Viele kommen hierher: Leber kaputt oder sonstige Sachen: wenn sie hierher kommen, dann bekommen sie einfach flugs neue Organe und alles ist paletti.

    Neben den Klima-, sozialen Hängemattenlieger, "ich hab in meinem vorherigen Land Verbrechen verübt und muß flüchten" und den echten Flüchtlingen (die er aber nicht kennt da in dem Lager wie gesagt ausschließlich welche sind die nach Haus geschickt werden) sieht er hier eine große Anzahl an "Medizinflüchtlingen". Menschen, die denken, daß hier Wunder geschehen - ich denke da nur an den "Flüchtlingsvater" der sich sein Gebiß sarnieren lassen wollte und wo das Bild seines ertrunkenen Kindes um die Welt ging...

    Inzwischen können wir miteinander auch solche Themen ansprechen - das war vor 2016 NICHT möglich. Inzwischen arbeitet er schon länger dort als Arzt und gibt mir wenn auch widerwillig bei manchen Dingen Recht... Daß eben nicht alle Flüchtlinge auch wirklich Flüchtlinge sind... Er siehts ja selbst inzwischen...

    Was ich noch interssant fand: was ist das für ein Abschiebelager wenn da nicht sichergestellt ist, daß die die ausreisen müssen laut Regierung , dann kurz vor dem Abschiebetermin aus dem Abschieblager erneut "flüchten" - und man dann - unter der Hand - weiß, daß Flüchtling der wegen Gesundung hierher kam dann beim Abschiebetermin nicht anzutreffen war aber man weiß, daß der Herr nach Schweden wetergeflüchtet ist. Noch- Insassen des Lagers haben noch Kontakt zu dem Herrn und der hat ihnen berichtet daß er jetzt in Schweden erneut Asyl beantragt hat... andere bekamen es mit und so hat es wieder mein Paps gehört.. Alles unter der Hand - offiziell darf darüber nicht gesprochen werden...

    Ich fand es entsetzlich was mein Paps mir erzählte - wie viele Frauen er gesehen hat die genitalverstümmelt sind und die sich hier erhoffen, daß da was "repariert" werden kann.
    Es kommen aber auch viele Männer /Frauen hierher weil sie keine Kinder bekommen können und die fordern daß da ein Wunder geschieht - oder hier teure künstliche Befruchtung gemacht wird. Und sind dann sehr enttäuscht wenn das im "Wunschpaket Asylflüchtling" dann eben nicht im Paket mit drin ist...

    Er hat heute mal deutliche Worte gehabt : es kommen sehr viele auch wegen der mediz. Versorgung hierher - auch wenn solange die nicht Asylstatus haben, nur Schmerzprophylaxe gemacht wird und eben nicht wie manchmal behauptet , dann eine Gebißvollsarnierung für lau gemacht wird.

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.500


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Medizinflüchtlinge

    Zumindest ist dein Vater nicht völlig vernagelt und hat inzwischen einiges revidiert. Leider müssen viele gute Menschen erst selbst Erfahrungen mit "Flüchtlingen" machen, um von ihrem naiven Standpunkt herunterzukommen. Mir erging es genauso.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •