Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.685

    Altersarmut steigt rapide

    Noch vor 2 Jahren wurde das aufkommende Thema Altersarmut mit dem Argument abgewürgt, dass davon aktuell nur wenige Menschen in Deutschland betroffen sind, da die meisten Rentner auf eine lückenlose Erwerbsbiografie verweisen können. Inzwischen, nur wenige Monate später, hat man den Eindruck, als ob wir einen Zeitsprung ins Jahr 2040 gemacht haben. Nun heißt es, dass 350000 Rentner auf Tafeln und Suppenküchen angewiesen sind. Wie viele Rentner außerdem aus Scham lieber hungern anstatt Hilfe anzunehmen, ist nicht bekannt. Natürlich kann man nicht alle diese hilfsbedürftigen Rentner über einen Kamm scheren, aber die Entwicklung der Armut im angeblich so reichen Deutschland ist alarmierend. Alarmierend deshalb, weil wir erst am Anfang hin zu einer breiten Massenarmut stehen. Millionen arbeitende Menschen kommen aus ihren prekären Beschäftigungsverhältnissen nicht heraus. Sie sind bereits während ihres Arbeitslebens arm und werden als Rentner bis zum Umfallen schuften müssen. 40 Milliarden Euro zahlen Bund und Länder jährlich für die Finanzierung der "Flüchtlinge". Die Kosten für die Altfälle, also die zig Millionen bereits seit Jahren hier lebenden Migranten, werden verschleiert. Das Geld muss von anderen Kassen abgesaugt werden und der Griff in die Rentenkasse war schon immer eine probate Methode Milliarden aus dem Hut zu zaubern um sie woanders zu verpulvern.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    3.701

    AW: Altersarmut steigt rapide

    Auf dem Land ist das Problem sogar noch grösser und grade dort schämen sich alte Leute besonders Hilfe in Anspruch zu nehmen, Tafeln gibt es auch kaum !
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.854
    Blog-Einträge
    1

    AW: Altersarmut steigt rapide

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Auf dem Land ist das Problem sogar noch grösser und grade dort schämen sich alte Leute besonders Hilfe in Anspruch zu nehmen, Tafeln gibt es auch kaum !
    Ja, Bescheidenheit gilt immer mehr als Dummheit, deren Konsequenzen man selbst zu tragen habe.
    Der Mob, der uns augenblicklich heimsucht, leidet weniger unter solchen Skrupeln.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4

    AW: Altersarmut steigt rapide

    Man hält ein Thema jahrelang unter dem Teppich bis man von diesem erschlagen wird. Ich bin der festen Überzeugung das es in der BRD zu umwerfenden Verteilungskämpfen kommen muss denn genauso wie der real existierende Sozialismus kann auch der real existierende Kapitalismus nicht die Bedürfnisse der Menschen befrieden - also was muss geschehen? Egal wie man das Pferd aufzäumt es klemmt immer irgendwo. Im Klartext -- dieses demographische Waterloo konnte man voraussehen. Russland hatte Anfang der 2000er das gleiche Problem -- bei einer Bevölkerung von 140 Mio. EW kamen nur 700000 Babys zur Welt -- genauso viele wie in der BRD mit 70 Mio. EW ) . Man entwarf ein Programm zur Förderung junger Familien in dem es für jedes Baby 10000 € vom Staat gab so ein Programm in der BRD hätte zur Folge das genau die Verkehrten so viele und noch mehr Kinder bekommen können.Die Folge für Russland war das es plötzlich und stetig über 1,2 Mio Babys in Russland zur Welt kamen/kommen.Die Deutschen bekommen kaum noch Kinder weil sie in Werk/Zeitverträgen gefangen sind. Ich sage massive Kürzungen im Gesundheitswesen, höhere Renten/Arbeitslosenversicherungsbeiträge und ein Rentenalter mit 72 Jahren voraus des weiteren werden Leistungen im Gesundheitswesen gestrichen diese müssen dann privat versichert werden -- das Ende vom Lied ist die Wiederholung der Deutschen Geschichte von vor über 90 Jahren -- WER IST ANDERER ANSICHT ?
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  5. #5

    AW: Altersarmut steigt rapide

    Es wird noch viel schlimmer kommen denn nicht umsonst verteufelt der Innenminister der BRD die Prepperszene denn diese (ich auch) horten Lebensmittel/Wasser/Holz/Kerzen usw. Denn nur ein Stromausfall von ca.48 Stunden würde ein Chaos(gelinde geschrieben) auslösen - von ethnischen Problemen ganz zu schweigen !!
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.685

    AW: Altersarmut steigt rapide

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Es wird noch viel schlimmer kommen denn nicht umsonst verteufelt der Innenminister der BRD die Prepperszene denn diese (ich auch) horten Lebensmittel/Wasser/Holz/Kerzen usw.

    Wenn der Innenminister das macht, dann leidet er unter Demenz.

    Katastrophenfall
    Bundesregierung will Bevölkerung zu Hamsterkäufen raten
    Zum ersten Mal seit 1989 will die Bundesregierung einem Bericht zufolge dazu raten, Vorräte anzulegen. Die Bevölkerung soll sich bei Angriffen oder Katastrophen selbst mit Essen und Wasser versorgen können.
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1108760.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7

    AW: Altersarmut steigt rapide

    Es häufen sich in letzter Zeit Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern der Prepperszene auch von Verhaftungen war/ist die Rede !


    http://www.sueddeutsche.de/panorama/...hten-1.3784564
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  8. #8
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.685

    AW: Altersarmut steigt rapide

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Es häufen sich in letzter Zeit Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern der Prepperszene auch von Verhaftungen war/ist die Rede !


    http://www.sueddeutsche.de/panorama/...hten-1.3784564

    Unglaublich! Was für Idioten regieren uns eigentlich?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #9
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    3.241

    AW: Altersarmut steigt rapide

    >Zum ersten Mal seit 1989 will die Bundesregierung einem Bericht zufolge dazu raten, Vorräte anzulegen.


    Das ist Bullshit: auf der Seite vom Bund ist schon seit mind. 1999 (seitdem habe ich I-Net) schon zum Bevorraten geraten worden um im Falle von Krisen, gerüstet zu sein.

    Ich habe diese Aufregung nicht verstanden als es 2017 oder wars noch 2016 hieß: Vorräte für 2 Wochen lagern - denn dies stand schon immer auf der Seite vom Bund - ebendso wie die Liste was man horten sollte und in welcher Menge.

    Das ist auch nicht "Preppen" - sondern normale Vorratshaltung/Hauswirtschaften.

    Ich bin wohl auch ein böser Prepper: ich hab Holz für den Holzofen - 60 m3 liegen noch draußen auf einem Riesenhaufen wo ich noch nicht dazugekommen bin dieses kleinzumachen.
    Habe Nahrungsmittel für mind. 1 Jahr - halte Hühner, Enten, Kaninchen, meine Gefrierschränke sind voll, ich wecke ein und baue auch selbst Obst/gemüse im Garten an...
    Als Hobbyimker hab ich unverschämterweise auch noch eigenen Honig und Kerzen - irgendwie muß ich das wachs ja verarbeiten...

    Als Sportschützing hab ich sogar scharfe Waffen - ganz legal.


    Böse böse - ich habe Nahrungsmittel UND Waffen.
    Ach ja, ich bin auch Wiederlader und Vorderladerschütze- ich habe also auch legal noch Sprengstoff gleich in 2erlei Form ...

    Da ich auch Seife selbst mache, hab ich auch Ätznatron daheim... Geliefert wurde dieses Gefahrgut von einem Lieferwagen mit Aufschrift Dynamit Nobel.... Hab da ja schon damit gerechnet daß am nächsten Tag das SEK anrückt ^^

    Das mit dem "Preppen" wird m.E aufgebauscht. Nein, es wird sicher keiner Besuch vom SEK bekommen nur weil er Sportschütze ist und 10 kg Zucker, 25 kg Mehl eingekauft hat, gemeldete Nutztiere hat...

  10. #10
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.685

    AW: Altersarmut steigt rapide

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    .......meine Gefrierschränke sind voll........

    Das ist ein fatales Denken, denn bei Stromausfällen über eine längere Zeit, hilft dir das nicht lange. Einwecken ist hier die bessere Möglichkeit Vorräte anzulegen, so wie du das ja auch bereits machst. Wenn man vorsorgen will dann kommt man um Konserven nicht herum.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polizei: Ausländerkriminalität steigt rapide
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2015, 21:07
  2. Zahl der Hartz IV Empfänger steigt und steigt
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 23:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •