Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.733


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Brüssel braucht mehr Geld: Jetzt soll die EU-Steuer kommen!

    Geht ja vor allem die Deutschen an. Deshalb hier:

    Brüssel braucht mehr Geld: Jetzt soll die EU-Steuer kommen!

    EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat eine Verdoppelung des EU-Haushalts gefordert. Wir benötigen 280 Milliarden Euro statt 140 Milliarden Euro pro Jahr, betonte der Italiener gegenüber den Zeitungen der „Funke-Mediengruppe“. Dazu soll offenbar auch eine EU-Steuer eingeführt werden.
    Denn das vergrößerte EU-Budget soll laut Tajani nicht durch zusätzliche Überweisungen aus den Mitgliedsstaaten, sondern mit neuen, EU-weit eingetriebenen Steuern finanziert werden.
    Bisher führt jeder Staat knapp ein Prozent seiner gesamten Wirtschaftsleistung nach Brüssel ab. Die Kompetenz in Steuerfragen liegt noch in der Hand der Nationalstaaten.
    Ob es wirkungsvollen Widerstand der Nationalstaaten gegen die eventuelle Einführung einer EU-Steuer geben wird, ist noch ungewiss.
    Deutschland zahlt am meisten

    Deutschland gilt als größter Nettozahler: Es kommt bereits jetzt für 20 Prozent des EU-Haushaltseinkommens auf. Im Zuge des Brexits muss Deutschland zukünftig aller Wahrscheinlichkeit nach noch höhere EU-Zahlungen entrichten.
    Ein Grund: Kosten für Asyl-Krise

    Tajani begründete den Vorstoß mit den notwendigen Kosten zur Bewältigung der Asyl-Krise sowie dem Antiterrorkampf und einem erhöhten Bedarf an Investitionen für den internationalen Wettbewerb.
    Von der Einführung einer EU-Steuer dürften auch die Abgeordneten des EU-Parlaments profitieren. Bereits jetzt bekommen sie ein Tagegeld bei öffentlichen Sitzungen in Höhe von 304 Euro.
    EU-Mandatare sahnen kräftig ab

    Das monatliche Gehalt beträgt 8.020,53 EUR brutto, zudem haben die sehr gut verdienenden Parlamentarier unter anderem auch Anspruch auf eine Spesenvergütung in Höhe von 4.320 Euro. Das geht aus dem offiziellen Parlamentsbeschluss hervor.
    https://www.wochenblick.at/bruessel-...steuer-kommen/

    Feudalismus war ein Dreck dagegen!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.232


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brüssel braucht mehr Geld: Jetzt soll die EU-Steuer kommen!

    Einfach nur irre....

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    10.174
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brüssel braucht mehr Geld: Jetzt soll die EU-Steuer kommen!

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Einfach nur irre....
    Ich halte das eher für dreist und schamlos.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.098


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brüssel braucht mehr Geld: Jetzt soll die EU-Steuer kommen!

    Unsere große Führerin wird mit Freuden zustimmen.
    "Die IS sind nur die Würmer die aus dem Koran gekrochen sind."

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    20.733


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brüssel braucht mehr Geld: Jetzt soll die EU-Steuer kommen!

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Unsere große Führerin wird mit Freuden zustimmen.
    Ja, wohin führt sie denn?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    10.174
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brüssel braucht mehr Geld: Jetzt soll die EU-Steuer kommen!

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Ja, wohin führt sie denn?
    Wohin „Es" sie führt! Das geht so lange, bis wir „halt da" sind. Das ist eine Steigerung von „Laissez faire", nämlich „Laissez rien faire" (Laßt sie nichts machen).
    Es gibt viel zu tun, warten wir's ab.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    33.500


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brüssel braucht mehr Geld: Jetzt soll die EU-Steuer kommen!

    „Wir benötigen 280 Milliarden Euro statt 140 Milliarden Euro pro Jahr“, betonte der Italiener
    An Geld mangelt es der EU nun wirklich nicht. Was fehlt ist ein ehrlicher und verantwortungsvoller Umgang.




    Ein Grund: Kosten für Asyl-Krise

    Tajani begründete den Vorstoß mit den notwendigen Kosten zur Bewältigung der Asyl-Krise sowie dem Antiterrorkampf und einem erhöhten Bedarf an Investitionen für den internationalen Wettbewerb.

    Was bitte hat die EU denn für Kosten in Sachen Asyl? Es bleibt doch an den Aufnahmeländern hängen. Der Kampf gegen den Terror finanziert die EU ebenfalls nicht und die "Investitionen für den internationalen Wettbewerb" sind Sache der jeweiligen Staaten. Es wird bereits jetzt schon viel zu viel Geld für jeden Blödsinn verschwendet.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HAMBURG Die Stadt braucht mehr Geld für Flüchtlinge
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.11.2016, 13:37
  2. Jetzt soll noch mehr Geld verschenkt werden!
    Von noName im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •